• Hallo,

    mir ist gestern etwas sehr dummes passiert: Ich habe aus Versehen Öl- mit Acrylfarbe gemischt (hab die Ölfarbe von einer neuen Marke gekauft, die mir nicht vertraut war und dabei nicht bemerkt, dass es sich eben um Öl- und nicht um Acrlyfarbe gehandelt hat, weil die Tuben so ähnlich aussehen).

    Diese Mischung hab ich auf den kompletten Untergrund als Hintergrundfarbe aufgetragen. Die Farbe ist natürlich noch nicht trocken und ich habe mich schon damit abgefunden, dass sie ewig trocknen wird, aber falls dies jemals geschehen sollte: Weiß jemand, ob ich danach mit Acrylfarbe auf diesem Untergrund weitermalen kann? Oder soll ich das ganze Ding lieber gleich in die Tonne werfen und neu anfangen?

    Vielen Dank schon einmal!

    14.12.2012 - 12:26 Antworten
  • Anzeige:
  • Antworten (42)

  • Geht nicht. Schmeiß es weg oder übermal es mit Öl

    14.12.2012 - 13:49
  • Anonymous

    Tonne !! Die Mischung geht gar nicht würd ich keien Zeit drauf verschwenden.. da noch was drauf zu malen..

    14.12.2012 - 14:06
  • Tonne sowieso nicht.
    Wenn es noch nicht trocken ist, kannst du es ja weitestgehend mit dem Spachtel wieder herunternehen.
    Ansonsten trocknen lassen, schauen ob es hält und mit Ölfarbe darauf weiter malen.

    Klaus

    14.12.2012 - 14:25 Signatur
  • Anonymous

    das klingt ja toll.. :tonne sowieso nicht!! Ähm ..jeder weiß dass Öl und Acryl nicht miteinander verbunden werden kann.. physik!! Abspachteln. säubern.. das geht vielleicht..

    14.12.2012 - 14:30
  • Hallo,

    ja, weiß jeder, ich wusste das auch, bis ich in der Maltechnikwerkstatt der Udk mal gesagt bekommen hab, Markus Lüpertz hätte seineÖlfarbe mit Acryl vermischt vermalt und ich solle mal beides mischen versuchen.
    Ich weiß ja nicht ob das Gerücht stimmt, kann es dir auch nicht erklären,
    bei mir hat es jedenfalls einigermaßen funktioniert.
    Und bei der Threadstarterin offensichtlich auch.
    Warum also, wwnn die Schicht hält, sollte sie nicht darauf malen?
    Ich würde das Problem jedoch eher im Bereich der Chemie suchen?

    Klaus

    14.12.2012 - 15:00 Signatur
  • Anonymous

    also Ölfarbe trocknet physikalisch....:)
    ob da noch chemische Reaktionen stattfinden...mag sein..
    eine meiner Schülerinen hat mal aus Versehen die Farben verwechselt..Öl in Acryl rein.. war ein fürchterliches Gekrümel..
    finde man kann gerne Experimente machen.... ist nur Schade wenn die ganze Farbe nach ner zeit wieder abfällt...so denk ich halt..:))

    14.12.2012 - 15:10
  • Hi, nein Ölfarbe trocknet eben durch einen chemische Prozess, eine Oxidation.
    Deshalb dauert es so lange.
    Ich möchte gar nicht zu diesem Experiment raten, aber das Experiment ist ja bereits geschehen.
    Jetzt könnte Ischu uns eigentlich helfen und vom Ergebnis berichten.

    Klaus

    14.12.2012 - 15:19 Signatur
  • Anonymous

    ja sauerstoffaufnahme.. ok ist Chemie.. verwechselt:)
    klar.. vielleicht berichtet Ischu mal von den Ergebnissen... aber m.E perlt doch Acryl von Öl ab.. vom Gemisch nicht ???
    Ute

    14.12.2012 - 15:30
  • Um ein bischen klug zu scheißen.
    Ölfarbe trocknet sowohl physikalisch durch verdunsten der Lösemittel wie chemisch durch Oxidation.
    Normal kann man Acryl nicht mit Öl mischen, außer man gibt Emulgatoren hinzu.
    Aber Kunststoffdispersionsfarben (Reinacrylate )enthalten einen Anteil Emulgatoren, sonst würde sich das Bindemittel welches ein Erdölprodukt ist(Kohlenwasserstoff) nicht mit dem Verdünnungsmittel (Wasser) vermischen.
    Es kann sein das man deswegen pastöse Acrylfarbe,die noch nicht mit Wasser verdünnt ist, mit Öl vermischen kann.
    Aber Acryl trocknet durch den kalten Fluß.
    Es wird so sein das das Acryl schneller trocknet als das Öl und sich dann wie ein Pigment verhält und die Farbe magerer macht.
    Aber die Frage war ob man über eine Ölfarbe mit Acryl drübermalen kann?
    Das kann klappen wenn man die Ölfarbe anrauht.
    Wenn man die Acrylfarbe nicht verdünnt.
    Wenn man danach die Leinwand danach wie ein rohes Ei behandelt und wenn man mit Rissen Leben kann.
    Für mich persönlich geht es nicht.
    Aber ich möchte auch niemanden wiedersprechen der das Gegenteil sagt.
    Jeder soll das machen was er möchte.

    14.12.2012 - 15:56
  • Hey, oeli ist ja super!
    Da zieh ich meinen (leider nicht vorhandenen) Hut.

    Klaus

    14.12.2012 - 16:22 Signatur
  • ich würde so schnell nichts weg schmeiß0en - später lässt sich immer mal was (ganz anderes) draus zaubern.

    14.12.2012 - 16:31
  • ich bins wieder (ischu - die, die die frage gestellt hat).

    also, ich bin laie und kenne mich mit der ganzen materie offenkundig nicht so gut aus, aber ich hab beim mischen wirklich nix bemerkt. ich habe ca eine halbe tube weiße ölfarbe der marke LUKAS genommen und immer wieder ganz wenig grüne acrylfarbe der marke SCHMINCKE dazu gegeben (wollte eine art türkis mischen). hab einfach mit dem ende eines pinsels verrührt, was wirklich ganz hervorragend geklappt hat. wenn irgendwas abgeperlt oder gekrümelt hätte, hätt ich ja gleich gemerkt, das was nicht stimmt, aber es ließ sich wirklich gut mischen. zum schluss noch einen kleinen klecks blau rein und fertig war meine farbe. das endgültige mischungsverhältnis ist ca. 90% öl und 10% acryl.

    erst beim auftragen habe ich dann gemerkt, dass die farbe nicht so flüssig wie acryl ist, aber gut, dachte halt, dass es an der marke der ölfarbe liegt.

    hab mir die leinwand gerade wieder angeschaut und die farbe sieht immer noch sehr gut aus - sehr ebenes und schönes ergebnis. werde jetzt warten, bis sie trocken ist und dann entscheiden. meint ihr, dass ich beim mischungsverhältnis von 90%öl/10%acryl mit öl weitermalen kann? es ist so schade um die leinwand, die farbe und um mein mit bleistift vorgemaltes motiv, das noch ganz ganz leicht durchscheint.

    vielen lieben dank euch allen für die beiträge und liebe grüße

    14.12.2012 - 18:40
  • mam könnte nach dem Trocknen, also nach ca. 6 oder mehr Monaten mit Haftgrund drüber gehen...
    aber ehrlich, weg mit der Leinwand, runter vom Keilrahmen und neu drauf oder ne Neu drüber spannen

    äh. Bleistift vormalen solltes du lassen. das Grafit kann durch die Frabe "durchwandern"

    14.12.2012 - 18:46 Signatur
  • Mit Öl sehe ich keine Probleme.Steht hinter der Marke Lukas "Berlin" auf der Tube?

    14.12.2012 - 18:54
  • nein, berlin steht nirgendwo drauf. es steht "LUKAS Studio, farbe 208 Titanweiß, Dr. Fr. Schoenfeld GmbH & Co. Düsseldorf" drauf.

    14.12.2012 - 19:02
  • Ok, hatte die Vermutung das du die wasserverdünnbare Version hattest. Weil dir der Geruch nicht aufgefallen ist. Hab mich getäuscht.

    14.12.2012 - 19:24
  • Ich denke auch, dass du mit Ölfarbe problemlos darauf weiter malen können solltest.
    Bleistiftvorzeichnungen solltest du bei Ölbildern in Zukunft vermeiden.

    Klaus

    14.12.2012 - 19:29 Signatur
  • Vielen Dank für die Tipps und ja, werde es dann wohl mit Ölfarbe versuchen. Noch einmal Danke und einen schönen Abend!

    14.12.2012 - 20:31
  • ...die unterschiedlichen trockenzeiten sind ja nicht ohne- da gibts, wenn nicht morgen so sicher spaeter probleme-

    14.12.2012 - 23:29 Signatur
  • Seite 1 von 3 [ 43 Beiträge ]