KunstNet nutzt Cookies. Details.

Dirk Dautzenberg

  • Hortensien, Blatt, Hdr, Fotografie
  • Hortensien, Blatt, Fotografie, Hdr
  • Hortensien, Blatt, Fotografie, Hdr
  • Hortensien, Fotografie, Hdr, Pflanzen
  • Hortensien, Blatt, Hdr, Pattanaik
  • Hortensien, Blatt, Blüte, Hdr
  • Hortensien, Mantiuk, Blatt, Blüte
  • Hortensien, Blatt, Blüte, Hdr
  • Hortensien, Drago, Fotografie, Blatt
  • Hortensien, Ashikhmin, Fotografie, Blatt
  • Überbelichten, Hortensien, Blüte, Blatt
  • Normal, Belichtet, Hortensien, Blüte
  • Unterbelichtet, Hortensien, Blüte, Blatt
  • Dschungel, Busch, Farben, Orange
  • Dschungel, Fluss, Busch, Sandbank
  • Fluss, Landschaft, Dschungel, Horizont
  • Entfremdung, Verborgenen, Mauer, Menetekel
  • Leben, Leid, Mensch, Sterben
  • Kreuz, Sturm, Leben, Mensch
  • Grafik, Abstrakt, Entfremdung, Grün
  • Baum, Sonne, Digital, Grafik
  • Digital, Ästhetik, Entfremdung, Tiefe
  • Rose, Blau, Fantasie, Hdr
  • Grün, Digital, Grafik, Abstrakt
  • Digitalen, Digital, Ästhetik, Entfremdung
  • Hdr, Gewitter, Rose, Hecke
  • Digitalen, Digital, Abstrakt, Grafik
  • Digitalen, Digital, Grafik, Abstrakt
  • Entfremdung, Grün, Symptom, Sterben
  • Grafik, Täuschung, Digitalen, Digital
  • Digitalen, Digital, Abstrakt, Grafik
  • Tafelberg, Digital, Abstrakt, Computer
  • Ausschn, Scheune, Abendhimmel, Wolken
  • Abendhimmel, Augsburg, Wolken, Kirche
  • Burgruine, Innenhof, Burg, Colmar
  • Boden, Schnee, Matsch, Berge
  • Boden, Schnee, Alpen, Berge
  • Boden, Schnee, Juni, Berge
  • Jed, Sterben, Allein, Kindheit
  • Flüchtig, Geist, Befreiung, Haus
  • Kindheit, Flüchtig, Geist, Befreiung
  • Unter tage, Kindheit, Puppe, Fratze
  • Puppe, Kindheit, Flüchtig, Fratze
  • Kindheit, Puppe, Flüchtig, Geist
  • Befreiung, Boden, Erdbeben, Schuld
  • Befreiung, Boden, Erdbeben, Schuld
  • Befreiung, Boden, Erdbeben, Schuld
  • Schuld, Haus, Verkauf, Gewinn
  • Fiktion, Land, Höhle, Bewegung
  • Land, Jura, Philosophie, Stehen
  • Medizin, Erstellt, Alge, Aufgang
  • Einsamkeit, Erstellt, Alge, Aufgang
  • Land, Jura, Philosophie, Stehen
  • Jura, Klug, Heißen, Philosophie
  • Jura, Stehen, Klug, Heißen
  • Zwang, Jura, Philosophie, Stehen
  • Höhle, Braut, Bewegung, Betrachter
  • Bewegung, Betrachter, Schimmel, Alge
  • Tor, Aufgang, Phänomen, Einsamkeit
  • Gestein, Eingang, Tor, Aufgang
@Dautzenberg

aus D-86316 Friedberg, Deutschland


Über mich

Geboren in Detmold. Ein Semester 1963 Frankfurt a.M., Staedelschule, abgebrochen.. Immer wieder zwischendurch photographisch-graphisch-malerisch mich betätigt. Jetzt als Rentner genug Zeit, mich wieder meiner Liebe zur bildenden Kunst zu widmen und ein wenig zu dilettieren. Die neuen Moeglichkeiten der computergestuetzten abstrakten Graphik haben es mir angetan, ebenso das neue HDR-Verfahren in der Fotografie. Mein Credo: Kunst sollte dem Betrachter einen, gelegentlich auch unbequemen, Anstoss zu neuer Aesthetik geben, ein ihm bisher unbekanntes und bewegendes Gefuehl verschaffen, vielleicht sogar Leidenschaft wecken: das foerdert geistige Beweglichkeit! Keinesfalls darf Kunst Gemeinplaetzen huldigen, verlogen sein, oder dem Betrachter nur ihm Gelaeufiges liefern. Sie darf, oder soll sogar, Meinungen polarisieren. Anstoessiges kann dabei durchaus Anstoesse geben. Kunst sollte unmittelbar sinnlich erfahrbar sein und nicht erst durch verschiedene intellektuelle Gehirnwindungen gepresst werden muessen.Da ich mich hauptsächlich mit abstrakten fraktalen Computergraphiken befasse, hier ein paar Bemerkungen dazu: In der Hand eines phantasievollen Menschen koennen mittlerweile ausgefeilte Computerprogramme auf Basis mathematischer Algorithmen Werkzeuge (nicht Selbstzweck!) sein zum kreativen Vermitteln von Gefuehlswelten in abstrakter - aehnlich wie in der Instrumentalmusik - oder teilabstrakter Form.  Es kann so die persoenliche Handschrift und ein Anliegen sichtbar werden. Dabei spielt der Zufall in vielen Graphikprogrammen eine grosse Rolle. So wie Spuren der Technik, der zufaelligen Ausformungen und Einwirkungen und das Material  im Oelbild, in der Bronze, in der Statue, in der Plastik, im Aquarell etc. mehr oder weniger sichtbar sind  und oft bewusst fuer die Wirkung eingesetzt und eingearbeitet werden, so auch bei den Werken, die aus Fraktal-Kombinationen oder aus Photographien entstehen. Es waere also am Werk vorbei empfunden, dieses abzulehnen, nur weil erkennbar Mathematik am Werke sei. (Sonst koennte ja jemand auch z.B. gespachtelte Oelbilder nur deswegen ablehnen, weil die Spuren des Spachtels zu sehen sind; natuerlich bleibt diesem Jemand das unbenommen, wenn ihm nun mal Spachtelspuren persoenlich nicht gefallen, aber ueber das Werk sagt das nichts aus.) Aehnlich ist die Instrumentalmusik, die ja reines Gefuehl erweckt und auf das Herz zielt, eine klar erkennbare mathematische Kunst. Vielleicht kann sie gerade deswegen auf diese spezielle Weise wirken? Es kann auch das  Puppenspiel den Zuschauer u.U. stark ergreifen und mitreissen, und zwar nicht trotz seiner mechanischen Grundlagen und Technik, sondern gerade dieser wegen; zur naeheren Klaerung dieses nur scheinbaren Widerspruchs kann hier Kleist´s "Ueber das Marionettentheater ( http://www.kleist.org/index.php/downloads-u-a-werke-im-volltext/category/16-heinrich-von-kleist-aufsaetze)" hilfreich sein.Computermathematik ist hier also Technik und Werkzeug, die Darstellung auf dem Bildschirm, die fertige bedruckte Leinwand, das Postermaterial, die Beamer-Installation etc. sind das Medium für den letztendlichen Sinneseindruck des Werkes. Ich hoffe, in meinen Bildern Persoenliches aufblitzen zu lassen, das dem locker assoziierenden Betrachter neue, ueberraschende Ansichten bieten kann. Besuchen Sie meie homepage. Sie erhalten die hochaufgeloest gerenderte Bilddatei (also die DATEI, die nur am Bildschirm oder mit einem Beamer betrachtet werden kann, nicht ein fertiges Bild, das Sie an die Wand hängen können - ein solches muss erst gedruckt werden, am besten durch ein Photolabor -) exklusiv, also als ein digitales Unikat - gegen eine Spende über €50.- an eine Hilfsorganisation Ihrer Wahl.


Künstler, Dautzenberg bei KunstNet