KunstNet nutzt Cookies. Details.

Mandana

  • Traum, Schlafende, Entspannung, Schlaf
  • Schlafende, Schlaf, Fabigkeit, Ruhe
  • Trauer, Mann, Cafe´, Melancholie
  • Kuss, Liebe, Blumen, Liebespaar
  • Motschekipchen, Kindheit, Kinder, Mädchen
  • Abschied, Trennung, Trauer, Melancholie
  • Farben, Bunt, Malerei, Portrait
  • Baum, Farben, Herbst, Leuchtend
@Mandana

aus Berlin, Deutschland


Über mich

Du bist kreativWenn du dich an deine Kindheit erinnerst und daran wie du gespielt hast, erinnerst du dich vielleicht an kleine Rollenspiele wie Vater, Mutter, Kind und Hund oder daran das ein Stock ein Flugzeug sein konnte, eine Höhle mit Stühlen und decken konnte ohne weiteres eine Räuberhöhle oder ein Piratenversteck sein.Du konntest dir viel vorstellen und hast das Spiel vielleicht oft angehalten um den Verlauf der Spielgeschichte mit deinen Mitspielern zu diskutieren.Du warst mal sehr Kreativ oder du bist Kreativ.Ich denke du bist kreativ weil diese Fähigkeit nicht verloren geht.Mir ist aufgefallen das Menschen gerade wenn sie sehr eintönige Arbeiten verrichten viel kreatives Potenzial entwickeln.Z.B. erzählte mir eine Freundin dass sie in einer Fabrik am Fließband stand und stundenlang immer wieder den selben Handgriff machen musste. Nach kurzer Zeit fing sie an sich Geschichten auszudenken während dem sie so vor sich hin arbeitete.Als sie mir das erzählte hatte ich den Eindruck dass ihr ihre Vorstellungswelt geholfen hat diesen sehr anstrengenden Job zu überstehen.Ich glaube Kreativität ist nicht nur eine Fähigkeit sondern auch ein menschliches Bedürfnis.Wir brauchen die Kreativität. Sie erfüllt unsere Gegenwart mit Glück und wir spüren uns auf eine Weise wieder wie ein Kind das selbstvergessen spielt.Als Kind brauchten wir zum Spielen nicht viel. Unsere Umgebung wie sie auch war wurde zum Spielplatz.Wenn ich heute Kinder in der U-Bahn sehe wie sie voller Freude um eine Haltestange umherlaufen merke ich wie sehr sie sich in der Gegenwart befinden und diesen Moment mit einem Spiel leben.Vielleicht ist es ja sogar der Mangel an etwas mit dem wir uns beschäftigen können der uns kreativ macht.Um kreativ zu sein braucht man nicht viel Geld und auch nicht viele Gegenstände.Ganz im Gegensatz dazu was uns die konsumorientierte Marktwirtschaft in der wir leben glauben machen will.Häufig habe ich den Eindruck einigen wenigen wäre es lieber wir würden alle nur noch Konsumieren und uns darüber toll finden, das wir beim Konsumieren, einen erlesen Geschmack haben.Dabei ist doch Bewertung ein echter Kreativitätskiller.Muss man wirklich so unglaublich hervorragend sein um sich kreativ zu betätigen ?Ist es nicht eher so dass wir, die wir keine Kinder mehr sind, lernen sollten unser Bewertungsdenken zu mäßigen, loszulassen und im Moment zu leben ?

Mandana


Künstler, Mandana bei KunstNet