KunstNet nutzt Cookies. Details.

Bárbara Lanzarote

  • Malerei
  • Malerei
  • Malerei
  • Malerei
  • Korpe, Mensch, Behinderung, Malerei
@eskamandro

aus Berlin, Deutschland


Über mich

ich habe die Fachrichtung Bildende Künste an der Universidad de Madrid besucht, für das letzte Jahr erhielt ich eine Erasmus-Förderung und studierte in Athen. Dieses letzte Studienjahr war für mich sehr prägend, einmal dem Akademismus meiner Fakultät entkommen, gelang es mir, einen persönlichen Zugang zur kreativen Arbeit zu finden und meinen eigenen Bezug zur Farbe zu entwickeln. Endlich konnte ich mich ohne Angst der weißen Leinwand stellen. Ich lernte, meinen Blick zu schärfen und die Synthese aus Gesehenem und der eigenen Reflexion in meiner Arbeit auszudrücken. In Griechenland begann der Prozess meiner künstlerischen Entwicklung, in dessen Zentrum sich bis heute zu großen Teilen der Mensch/der menschliche Körper befindet. Als ich vor fünf Jahren nach Berlin kam, vollzog sich eine entscheidende Veränderung hinsichtlich meiner Arbeitsweise: Ich begann, Zeichnung, Malerei und plastisches Arbeiten miteinander zu verbinden, um den Körper als Spiegel innerer Prozesse darzustellen und die Spuren zu visualisieren, die von Emotionen, Erfahrungen und nicht zuletzt vom temporären Verschleiß herrühren. Im Zentrum meines derzeitigen Projekts steht das Thema Behinderung. Der Begriff ist dabei sehr weit gefasst, neben dem Konzept „anders befähigt“ (körperlich und geistig) geht es auch emotionales „Entfähigtsein“ von Menschen im Allgemeinen. Mein grafisches Ausdrucksmittel ist im Wesentlichen die Linie, Ziel die höchstmögliche Aussagekraft mit möglichst sparsamer Linienführung. Der Körper wird zur Landkarte, die gleich einem geografischen Hilfsmittel die Innenwelt des Menschen abbildet. Mein Ziel ist es, diese Innenwelt in plastische Arbeit umzusetzen.


Künstler, eskamandro bei KunstNet