KunstNet nutzt Cookies. Details.

Kris Rudolf

  • Place, Digitale kunst, Real, Figural
  • Don kichote, Abstrakt, Fotografie, Surreal
  • Oriental, Arcade, Landschaft, Architektur
  • Croatian, Boot, Landschaft, Digitale kunst
  • Agawa, Landschaft, Malerei
  • Berlin, Cafe, Digitale kunst, Stillleben
  • Fence, Landschaft, Mazuren, Malerei
  • Berlin, U bahn, Malerei, Bahn
  • Berlin, Hauptbahnhof, Pastellmalerei, Architektur
  • Berlin, Bundestag, Pastellmalerei, Malerei
  • Architektur, Berlin, Pastellmalerei, Malerei
  • Malerei, Berlin, Panorama
  • Malerei, Berlin
  • Malerei, Tor
  • Malerei
  • Malerei
  • Malerei
  • Malerei, Berlin
  • Malerei, Tor
  • Fotografie, Abstrakt
  • Fotografie, Abstrakt
  • Digitale kunst, Landschaften, Allee, Berlin
  • Fotografie, Abstrakt, Treppe, Berlin
  • Fotografie, Abstrakt
@kris-rudolf

aus Berlin, Deutschland


Über mich

Kris Rudolf über Berlin: Liebe auf den ersten Blick

Kris Rudolf wurde vor vielen Jahren in Warschau geboren. Von Beginn seiner Karriere an war er mit den Medien und mit dem Show Business verbunden. Er arbeitete als Herausgeber, TV-Produzent, Organisator von Kunstveranstaltungen und Modeschauen sowie als Journalist. Er hatte eigene Sendungen im Radio und Fernsehen. Eine Zeitlang arbeitete er mit den Pariser Modeprojektanten Paco Rabanne und Olivier Lapidus zusammen.

Er verfasste das Drehbuch für die multimediale „Atlantis Show“, die in dem gleichnamigen mythischen Inselreich spielt. Zurzeit sucht er einen guten Komponisten und einen fähigen Produzenten dafür.

Zweimal erlebte er einen klinischen Tod, dank dessen er eine seelische Wirklichkeit außerhalb seines Körpers erfahren konnte. Seitdem glaubt er an Reinkarnation. Er vermutet, dass er in seinem vorherigen Leben ein Berliner war. So erklärt er sich seine große Liebe zu dieser Stadt sowie sein Sentiment zu Deutschland und den Deutschen.

Seit einigen Jahren faszinieren ihn die Fotografie und alles, was man damit dank der Computertechnik alles anstellen kann. Seine künstlerischen Visionen entstehen mit Digital-Kamera und Computer. Er liebt es, in seinen Arbeiten die Wirklichkeit einzufärben. So versucht er, aus der Welt seiner Fotos die fantasievollsten Farben hervorzuzaubern. Seine besten Arbeiten werden auf Leinen gedruckt (Canvas) und erhalten durch eine Firnis-Schicht einen zusätzlichen Glanz.

Die von Kris Rudolf geschaffene Kunst findet einen immer größeren Widerhall. Sie wird von den Medien in Polen wahrgenommen. Seine Arbeiten zieren bereits einige beliebte Warschauer Restaurants und Privatwohnungen. Auch die Produzenten der neuen TV-Serie „Aida“ wurden auf sie aufmerksam und bestellten einige Arbeiten für ihre Filmkulissen.

Die bisherigen Erfolge spornen Rudolf an. Er träumt davon, mit seiner Kunst im geliebten Berlin und später in ganz Deutschland zu existieren.

Die erste Ausstellung soll im Sommer 2011 in Berlin stattfinden.

Achim Baatzsch


Künstler, kris-rudolf bei KunstNet