KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • Neuling in Sachen "ÖL "

  • meierlanski Neuling in Sachen "ÖL "
    Hallo alle zusammen,
    ich male schon einige Zeit ,- mit Wassermalfarben!
    Nun habe ich eine Austattung für die Ölmalerei geschenkt bekommen und auch schon ein "Probebild " gemalt! Leider ist das Malen mit Öl ja doch viel schwieriger als ich dachte!
    Kann mir vieleicht jemand sagen wofür die Tube Colors Oil benutzt wird- und welche Menge man nimmt ? Eine Antwort wäre super nett !
    Vielen Dank
  • Mo Häusler
    Mo Häusler
    Colors Oil?
    Komische Beschriftung, ist mir so noch nicht untergekommen. Steht sonst nix drauf? Wär schon möglich, dass das irgendein Malbutter-Ersatz ist, ein Lasurmittel oder ein Malmittel auf Gelbasis, oder, oder... weiss der Malteufel. Wenn nicht zumindest halbwegs möglich ist, das Tübchen zuzuordnen (auch von den Inhaltsstoffen her), dann hast du möglicherweise ziemlich eigentümliche Hobbyfarben (Ross?)...

    War bei dieser Ausstattung keine Beschreibung dabei? Zumindest die Basisfragen könnte das beantworten.
    Kümmere dich hurtig um ein feines Maltechnikbuch.
    Alles andere bleibt Tragödie.

    Mo
  • tsieGsanalsuR
    @meierlanski,
    .
    .
    deine frage verstehe ich zwar, doch wäre da noch ne ganz andere frage:
    .
    .
    kennst du ölmalarten wie"ala prima" oder auch "die schichtenmalerei" ?
    .
    .

    wenn ja, keine weiteren fragen, wenn nein, dann wäre das erst mal zu klären, dann weißt du auch wofür welches fläschchen ist..;))))
    .
    LG ruslana
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • meierlanski
    Hallo, lieben Dank für die schnelle Antwort!
    Also ein Maltechnik Buch werde ich mir auf jeden Fall zulegen, allerdings finde ich hier im Forum auch schon ein paar Antworten,das ist sehr interissant!
    Also das Malset besteht aus:19x 24CM Stretched Canvas
    20x30CM Wooden Palette
    12ML Ol Colours,- sowie Pinsel, leider ist keine deutsche Beschreibung dabei!
    Für eine Malart,bzw. Maltechnik habe ich mich noch nicht entschieden,da ich noch nicht informiert bin was man so alles machen kann !Auf meinem Probebild habe ich den Hintergrung in verschiedenen Farben gmalt, die in einander verlaufen, nach vorne dunkler werdend,- alles habe ich dann mit einem weichem Pinsel leicht übergewischt- und dann vorne Gräser und Steine platziert, -sieht gar nicht so schlecht aus- allerdings ist das Bild noch sehr schmierig-nass,- das Trocknen dauert sicher länger !
    Ich bin allerding für jeden Anfänger Tipp dankbar !
    Gruß
    Evi
  • tsieGsanalsuR
    @meierlanski,
    .
    .
    dann informier dich bitte schnell...!!!.
    .
    .
    gerade am anfang können so viele fehler entstehen.
    ölbilder sollen doch jahrhunderte halten, oder ?
    ;))))
    .
    .
    leider sieht man oft bilder, die schon nach 3-5 jahren die ersten risse aufweisen...
    .
    .
    dies liegt daran, dass zbs. bei der "schichtenmalerei" (also eine schicht malen, trocknen lassen, die nächste drüber) bei der darübergemalten zu wenig öl verwendet wird und die obere schicht den unteren schichten öl entzieht.
    die "ala prima" ist dagegen die spontane art und wird auch, wenn einmal gemalt nicht mehr angerührt, trocknet aber, wenn die farbe sehr dick verwendet wurde manchmal wochen oder monate, also probier mal die beiden varianten aus.

    .
    .
    LG v. ruslana
  • meierlanski
    Danke für die Info, werde mal beides probieren !
    Evi
  • lleiret
    also in sachen öl bin ich nicht annähernd so fachkundig wie bspw. die mo, deswegen nur mal ein paar grobere tips von meiner seite...
    ich denke mal, der grundlegende unterschied zwischen wasser- und ölfarben offenbart sich relativ schnell. meiner meinung nach sollte man sich einfach erst mal eine weile auf die farben und deren qualitäten einlassen, um bspw. die unterschiede zwischen lasierenden und deckenden farben etc. grundsätzlich handhaben und auch schätzen zu lernen. bei den farben - ich weiss jetzt auch nicht, welche du da genau hast... vielleicht besorgst du dir erstmal (falls dort nicht vorhanden) die grundfarbtöne sowie schwarz und weiss (oder auch noch ein paar acrylfarben zum grundieren). dann würde ich mir auf jeden fall (damit man auch ordentlich rumexperimentieren kann) ein paar leinwände, malkartons (baumwoll...) oder holzplatten besorgen - im notfall auch mal im baumarkt schauen. normales papier oder pappe würde ich nicht verwenden, wieso und warum wurde hier im forum auch mal behandelt. dann brauchst du noch was, um die pinsel zu reinigen... hier gibt's verschiedene öle und terpentine. gerade nehme ich bspw. ein citrus-terpentin, womit ich eigentlich ganz zufrieden bin. mit manchen ölen war ich nicht soo zufrieden. aber da wissen andere sicher mehr.
    welche und wieviele pinsel du hast, weiss ich nicht. ich benutze gerne viele verschiedene grössen an borstenpinseln (z.B. rindshaar). pro angemischter farbe nehme ich mindestens einen pinsel (da oft verschiedene grössen benutzt werden, meistens mehr). wie das in der regel so von allen gehandhabt wird, weiss ich nicht, aber ich finde es so recht praktisch. so, dann die verschiedenen techniken ... hier empfielt sich wirklich ein buch, wobei man nicht auf das eigene aha-erlebnis verzichten sollte. man muss das rad nicht neu erfinden, aber zu spüren, warum ein rad besser rollt als ein quader ist schon gewinnbringend. also neben der ganzen lektüre nicht das eigentliche vergessen - malen. so viel erst mal für jetzt.
  • tsieGsanalsuR
    @meierlanski,
    .
    .
    ach ja, beim einsatz von terpentin gibt es welchen zum drogenschnüffeln und schweben und auch mittlerweile geruchlosen..

    ;)))))
  • meierlanski
    Hallöchen,----
    nochmals DANKE für die Tipps und ausführlichen Antworten !Bei weiteren Fragen, werde ich mich noch einmal melden. Ich fühle mich in diesem Forum gut aufgehoben !
    Ich wünsche allen viel Erfolg und Spaß bei der " Ölmalerei " !
    Gruß Evi
  • Michael Oerter
    Michael Oerter
    Also ich haeb mich vor ein paar Monaten für nen Mallurs angemeldet und muss sagen, das viel geholfen. Wir spielen mit verschiedenen Techniken wie lasierend oder nass in nass und durch das Erarbeiten der Unterschiede fiel es mir viel leichter die Ölmalerei (in ihren Grundzügen) zu verstehen.

    Ich stelle die nächsten Tage mal meine ersten Kursübungen zur allgemeinen Beurteilung in die Galerie.

    Murmel
    Signatur
  • Seite 1 von 1 [ 10 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen