KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • Facharbeit Kunst

  • Daniel Facharbeit Kunst
    Hallo zusammen,

    Ich war mir nicht sicher wo ich das reinstellen sollte, ich hoffe hier ist es richtig.

    Ich geh ins Gymnasium und schreibe meine Facharbeit in Kunst. Als Überbegriff habe ich mir Kunst und Musik gewählt, und nach langem hin und her überlegen, will ich mich jetzt mit so was wie Programmbilder und -musik auseinandersetzen - also Musik, die auf Anregung von Bildern, und Bilder, die auf Anregung von Musik entstanden sind (falls ihr noch andere Vorschläge zu dem Thema Musik und Kunst habt, nur her damit :)).

    Es wird auch ein praktischer Teil verlangt. Und da hatte ich mir gedacht, daß ich entweder einen Bilderzyklus nehme oder eine eigene Auswahl von Bildern, und diese am Computer zu einer Geschichte als kleine Diashow zusammenzustellen und dazu die illustierende Musik zu komponieren.

    Jetzt such ich nur noch nach einem passenden Zyklus oder anderen Bildern, die dazu passen könnten (evtl. Tryptichon?). Klassizismus und Romantik - Biedermeier wäre ideal. Ich hab vielleicht an Spitzweg gedacht, weiß aber nicht inwieweit ich passendes Material finde.

    Habt ihr Vorschläge und Ideen?

    Ich würde mich sehr darüber freuen.

    Danke schon im voraus. :) - Daniel
    Signatur
  • reteP
    Hallo, Daniel,

    herzlich willkommen hier...

    Ich habe zwar nicht so ganz verstanden, was Du da machen willst, aber als Kombination von Musik und Bild fiel mir sofort Dein Nickname-Namensgeber ein: Caspar David Friedrich (z.B. "Mönch am Meer", "Gebirgslandschaft mit Regenbogen", "Morgen im Riesengebirge" u.v.a.m.) würden z.B. sehr gut zur Musik von Sibelius passen, aber auch zu den etwas pathetischeren Werken von Tschaikowsky, z.B. Klavierkonzert Nr. 1 oder das geniale Violinkonzert. Das fiel mir spontan ein.

    Laß uns doch wissen, wie es weitergeht... :-)

    Schönen Gruss

    Peter
  • michael pfannschmidt
    michael pfannschmidt
    hallo daniel,
    das thema kunst und musik spricht mich immer an.
    viele bilder von mir bekommen musiktitel und ich versuche
    das was andere singen in meinen bildern umzusetzen.
    z.B kalt wie ein stein.
    leider kann der betrachter nicht immer etwas mit den
    titeln anfangen aber ich male ja auch als erstes mal für mich.

    schau dir meine bilder mal an und du wirst sehen was
    musik alles anrichten kann.

    gruß und gutes gelingen,michael... :wink:
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • Dana
    Dana
    Hallo Daniel,
    leider auch ich nicht ganz verstanden habe, was Du mit den Bildern und der Musik vor hast?
    Wills Du welche zur Diashow am Pc umwandeln und die Musik dazu komponieren? oder ....??????
    Dana.
    Signatur
  • Daniel
    @Peter und Dana: Ja ich will mir bestimmte Bilder auswählen, diese durch eine eventuelle Geschichte miteinander verknüpfen (was schwierig werden könnte) und dann eine Diashow erstellen. Die Musik die dazu im Hintergrund eingespielt wird, um das ganze zu "erzählen", die werde ich selber komponieren.

    @Peter: Danke für den Tip. Die Schwierigkeit für Friedrich stell ich mir dahingehend vor, Bilder die sich gut miteinander kombinieren lassen, zu finden. Mit Sibelius und dem Mönch am Meer oder dem Wanderer im Nebelmeer, wäre echt ideal, da hast du recht, aber wie oben gesagt, will ich das ganze mehr verbinden und selbst was schreiben. :) Vielleicht kann ich ja ne Zweitversion machen.

    @Michael: Deine Bilder gefallen mir gut. :) Und viele davon hast du auf Anregung von Musik geschrieben? Wenn ja, von welcher Musik würde mich interessieren. Und warum das Bild "Kalt wie Stein" heißt.

    Liebe Grüße, Daniel
    Signatur
  • uaetcoc
    hallo,
    beispiele von musik & (bildender-)kunst gibt es unheimlich viele, sicherlich kennt jeder mussorgsky (bilder einer ausstellung), um wirklich beim kern der thematik zu bleiben. jedoch gibt es auch in der zeitgenössischen kunst ganz direkte beispiele. z.b. hat jean tinguely die "klänge" seiner skulpturen auf schallplatte pressen lassen, die "klang installationen" von dieter roth, georg maciunas, robert filliou, georg brecht und yoko ono sind sicherlich wichtige bausteine in der kunstgeschichte. diese entspringen einem "gesammtkunstwerk" aus der fluxus - bewegung und stellen ein interessantes spannungsfeld dar. übrigens wurden vor wenigen jahren diverse dieser "kompositionen" von sonic youth, z.t. mit den originalen interpreten, wieder aufgenommen, ist als lp & cd erhältlich, das teil nennt sich "the end of th 20 century". wirklich konkret wird die "malerei von musik" von jakob weder umgesetzt, er analisierte die töne und rechnete diese in farbstufen um, so endstanden "konkrete" werke die zu 100% auf der basis von musikstücken endstanden.

    als persönlicher, kleiner tipp würde ich mich irgendwie von den "grossen" etwas distanzieren. d.h. von c. d. friedrich und spitzweg gibt es hunderte von tv-dokumentationen wo die werke mit musik untermalt sind, da handelst du dir als arbeit etwas heftiges auf - es existieren (zu-) viele sehr gute (und weniger gute) beispiele die als vergleich herangezogen werden können. als "faules stück" habe ich viele arbeiten geschrieben, bin ein absoluter fan von der möglichkeit etwas "neues" zu machen, so viel freiheiten hast du dann nie mehr.....

    nachtrag: vieleicht hilft es dir (ob dir jetzt die thematik/inhalte/umsetzung zu sagt oder nicht) wenn du dir einmal von roy lichtenstein das triptichon "as i opened the fire" anschaust, dies gibt vieleicht eine (wirklich ganz simple) idee wie es gehen könnte. persönlich gefällt mir die idee, von paul klee die "engel-zeichnungen" zu nehmen. diese engel reflektieren sich über verschiedene "gemütszustande", sie spielgeln einen werkzyklus der sich optimal verbinden lässt, eine einheit bildet und doch jedes in seiner art und weise dazu anregt verschieden betrachtet zu werden.

    gruss, und viel erfolg, cocteau
  • michael pfannschmidt
    michael pfannschmidt
    hallo daniel,
    der titel kalt wie ein stein ist von herwig mitteregger
    (früher nina hagen band).

    wen du das lied hörst,verstehst du das bild.

    so ist das auch mit war child oder mit wellcome to teh pleasure dom, mit nights and maidens.........

    gruß michael.. :wink:
  • siku
    Hallo Daniel,

    bin erst jetzt zufällig auf Deine Seite gekommen. Falls Du noch suchst:
    Es gibt sehr gute Literatur von Karin v. Maur "Vom Klang der Bilder." Das umfangreiche Buch ist in Bibliotheken ausleihbar. Ich habe hier nur die Kurzfassung, und die wurde 1999/ München, London herausgegeben. Kandinsky und Schönberg wäre auch ein Thema. Wenn Du noch Fragen zu Friedrich hast, stell sie doch noch einmal in das Forum. Zu den Bildern kann ich möglicherweise noch etwas mitteilen.
    Viel Erfolg für Deine Arbeit an diesem interessanten Thema.
    Gruß siku
  • Seite 1 von 1 [ 8 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen