KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • Handbemalte Gegenstände - Kunst-Handwerker Markt verkaufen?

  • verena
    verena Handbemalte Gegenstände - Kunst-Handwerker Markt verkaufen ?
    Hallo alle zusammen...

    bin neu hier und habe mal ne Frage an Euch... vekauft jemand von Euch seine kleineren Werke auf Kunst oder Handwerker Märkten ?

    Denke da an handbemalte Bilderramen usw.

    Hat schon jemand erfahrungen damit? Wie wird sowas angenommen?


    und dann nochmal so neben bei:

    Wovon lebt Ihr denn, die hauptberuflich Künstler sind?
    Wieviele Bilder verkauft Ihr denn so im Monat / Jahr ?

    Allerliebste Grüße,

    Verena
    Signatur
  • pixelinchen
    pixelinchen
    hi verena,
    probiere es doch einfach mal!!! kunsthandwerker-märkte, trödelmärkte.
    ggf. steuer nicht vergessen!
    von kunsthandwerk leben? hmm, als startup wohl weniger und sonst ist es eher schwer.

    gruß pixelinchen
  • flow_thgin
    Lass Dir vom Finanzamt eine Umsatzsteuernummer geben. Da muss man zwar jeden Monat eine Abrechnung einreichen, aber wenn man keine Einkünfte erwartet, kann man diese auch einfrieren. Das habe ich jetzt seit 2 Monaten getan.

    Leider sind meine Bildthemen nicht dazu angetan, dass sie sich jemand in die Wohnung hängen würde.
    :lol:
    Also muss ich weiterhin zur Arbeit stiefeln, statt ins Atelier.
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • verena
    verena
    Danke Night-wolf,

    das Problem ist nur das ich Montags - Freitags von 8.00 bis 18.00 arbeite !

    Da kann ich gar nichts mehr machen....

    Bin sehr unglücklich im Job ( Mediengestalterin ) und wäre so gern selbstständig, mit freier Zeitplanung und etwas was mir spaß macht.
    Es ist so hart 45 Std die Woche was zu tun was einem nichts bringt... und das noch 40 Jahre bis zur Rente? Falls ich dann Rente bekomme.... Horror....

    Falls jemand Vorschläge hat wie ich da raus komme und meinen Traum, als freie Künstlerin zu arbeiten, verwirklichen kann,
    bin ich immer sehr dankbar !

    Liebe Grüße an Euch alle,

    Verena
    Signatur
  • uaetcoc
    ups verena.....
    wenn ich diese vorschläge hätte, wären meine publikationen hoch bezahlt, arbeiten würde ich einen monat im jahr, und die sonne würde meinen wohlgenährten bauch wärmen und auf eine rente könnte ich pfeiffen. :wink:
    hoffe, dass du irgend einen weg findest deine momentane position zu ändern.
    viel erfolg und alles gute, cocteau
  • uaetcoc
    trotzdem verena, kann dir kurz eine liste durchgeben, was "meine" künstler so machen um zu "überleben"......

    - irgendwo als angestellter arbeiten, zwischen 20 bis 120%. dies als kameraman, grafiker, sozialarbeiter, auf dem bau, industrie, einer geht knallhart drei monate pro jahr auf eine förderinsel.

    - selbständig arbeiten als antiquitätenhändler, kunsthändler oder dekorateur.

    - vor zehn jahren eine kunstauschreibung einer bank gewonnen, kleines haus in frankreich gekauft, rest angelegt, selbstversorger, lebt spartanisch.

    - es wirklich mit kunst geschaft, in guten jahren um 70`000 euro gemacht (nur so zum thema einkommen...., man kann auch darüber sprechen !)

    - kurse / untericht an volkshochschulen, akademien, privat, usw.

    - reich geboren.

    - reich geheiratet. :wink:

    so richtig "bringen" werden dir diese informationen vermutlich nichts, aber eventuel.......l, man weiss ja nie...... :wink:

    gruss, cocteau
  • arteP
    Liebe Verena,
    wie stellst du dir das denn vor,
    als selbstständige ... ? Glaubst du vielleicht, wenn du selbstständig bist, dann fällt dir das Geld in den Schoß?

    Aus eigener Erfahrung kann ich nur sagen, selbstständig sein ist ein harter Job, vor allem wenn es um die eigene Existenz geht und ums Überleben kämpfen mußt ... Da sehnst du dich nach deiner 45 Stunden Woche zurück, eine 100 Stundenwoche ist bei mir nichts und vieles bleibt auf der Strecke, Familie, Freizeit , Freunde ...
    es sollte sehr gut überlegt sein, du mußt Quartalsmäßig Steuern zahlen, dann Jahresabschluß steuern zahlen, bist du verheiratet, wird das Gehalt deines Mannes dazu gerechnet, selbst, wenn es deiner Firma schlecht geht, kommst du ans Löhnen nicht vorbei, da dein Mann weiterhin sein Geld verdient. Dann die laufende kosten, Ladenmiete ? oder Standmiete, Materialkosten, Versandkosten usw.

    dann solltes du dich informieren, wieviel gibt es die Bilderrahmen bemalen, ist dafür eine Nachfrage? Ich persöhnlich würde mir keinen bemalten bilderrahmen hinhängen, weil es von dem Hauptobjekt, das Bild ablenken würden, es sei denn es gehört zum Gemälde ...

    Vielleicht solltes du es erstmal ausprobieren, du hast doch bestimmt einige fertige Werke, stell mal bei ebay ein, teste mal, geht mal auf Trödelmärkte am Wochenende und probiere es erstmal aus :)

    Liebe Grüße und viel Glück
    Petra
  • Seite 1 von 1 [ 7 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen