KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • Bei Arbeit mit Schlagmetall zu viel Anlegemilch verwendet

  • Pucki Bei Arbeit mit Schlagmetall zu viel Anlegemilch verwendet
    Hallöchen!

    Ich habe vor kurzem ein Bild fürs Wohnzimmer fertiggestellt und habe dabei mit Schlagmetall gearbeitet. Allerdings hab ich an manchen Stellen Anlegemilch aufgetragen, wo ich sie dann doch nicht benötigt habe. Jetzt ist das Bild fertig und man kann allerdings noch dunkle Ränder und Flecken von der nicht verwendeten Anlegemilch sehen- das stört ehrlich gesagt schon- Hat jemand eine Idee, wie man die überschüssige Anlegemilch wieder wegbekommt, ohne jedoch das Bild zu ändern? Ich hatte die Idee das Bild jetzt noch mit Klarlack (glänzend) zum sprühen zu überziehen- würde das vielleicht helfen?
    Danke für eure Hilfe und viele Grüße
    Pucki
  • El-Meky
    El-Meky
    Hallo Pucki,

    vielleicht kann die dieses KN Mitglied weiterhelfen.

    /charneux

    lg Ella
    Signatur
  • neeuqdrazil
    hi pucki,
    ich hab auch einmal damit gearbeitet, hatte das gleiche problem, da wo die milch getroknet ist, war das metall dann so matt. hab einfach mit ner dose lack in gold bzw kupfer nochmal ganz dünn drübergesprayt. jetzt merkt mans net mehr.

    Sonne

    lg chrissy
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • Seite 1 von 1 [ 3 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen