KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • Heliopos wahre Märchen

  • El-Meky
    El-Meky Heliopos wahre Märchen
    SAFE IDENTITY


    Deutschland hat nun als erster Europäischer Staat nach Jahrelanger erfolgreicher Erprobung an Tieren den Identy-Chip zugelassen.

    Alle Geburten ab Mai 2006 erhalten noch vor der Abnabelung (pränatal) einen kleinen Chip, der unter die Halsschlagader schnell und schmerzlos mittels einer Injektion eingepflanzt wird.
    Dadurch erspart sich der neue Erdenbürger viele Unannehmlichkeiten mit den Behörden.
    Personalausweise, Bankkarten im Allgemeinen, sowie Karten vom Gesundheits- wie Finanzwesen werden hinfällig.
    Meldepflichten und Aufenthaltsurkunden, sowie Schufa- Einträge und so weiter werden im Laufe eines Lebens gespeichert und als Kompakt Daten in diesem Chip zusammengefasst.
    Des weiteren kann via Satellit schnell und einfach jeder Bürger weltweit geortet werden.
    Wenn zum Beispiel ein Bürger straffällig geworden ist, ist seine Ergreifung von nun an ein Kinderspiel.

    Sie suchen Ihren Mann, der von Zigaretten holen nie wiederkehrte?
    Ihr Kind, dass einfach verschwand?
    Die Alzheimer Oma, die immerzu stiften geht?
    Sie suchen Ihren Halbwüchsigen, der noch immer nicht zu Hause ist, um Hausaufgaben zu machen?

    Spezielle Homeseeker - handliche Empfangsgeräte auf Windowsbasis mit integriertem Alphawellenscanner zum direkten Auslesen aller Wünsche und Befehle aus dem Gehirn des Benutzers - werden von Arbeitgebern und dem Schulwesen, sowie sämtlichen Arbeits- oder Sozialämtern einschließlich der Kriminal- und Justizbehörden zügig zum Einsatz gebracht.
    Das Gerät empfängt genaue Daten, die zur Identifikation eines Bürgers notwendig sind.
    Privatleute müssen in der jeweiligen polizeilichen Meldestelle einen speziellen begründeten Antrag stellen, um den Homeseeker erwerben zu dürfen.

    Die nachträgliche Ausstattung von Identy-chips hat begonnen und ist in jedem Standesamt – Abt:Bürgererfassung, welche direkt durch den Bundesnachrichtendienst und das Innenministerium betreut wird - nach telefonischer Absprache erhältlich.

    Die Höhe der Selbstkosten sowie Gebühren sind bitte zu erfragen.

    Hotline: Tel: 01888 / 358-4492

    Bürgerbeauftragte Frau Dr. Ilse Spalt - Brecher
    Signatur
  • El-Meky
    El-Meky
    Dienstleistungsgesellschaft oder die Reform der Meuchelmörder.


    Frau Wanda Kluschenka, eine Weissrussin, steht in ihrer kleinen Küche eines Reihenhauses und kocht Borschtsch, wie es ihre Mutter und Großmutter schon lange vor ihr getan haben.
    Sie summt gedankenverloren ein Liedchen vor sich hin, als sie den Topf vom Gasherd nimmt.
    Ihr rechter Topfhandschuh fängt dabei Feuer.
    Frau Wanda Kluschenka lässt ihn vor Schreck auf den Dielenfußboden fallen.
    Dieser, genährt von Fettspritzern, beginnt sogleich zu brennen.
    Eilig hastet sie in ihre Wohnstube zum Telefon und wählt die 112-Notrufzentrale an.

    Nach ca. einer Minute meldet sich eine angenehme Frauenstimme.

    „Guten Tag. Sie sind mit der Feuerwehr - Rettungstdienst - Notrufzentale verbunden. Wenn es sich um eine Brandmeldung handelt, dann drücken Sie bitte die Ziffer 1 …“

    „Hilfe, meine Küche brennt, bitte kommen sie schnell in die Schumann-Riedel-Straße 20a!“ ruft Wanda in den Hörer.

    „… wenn es sich um einen gesundheitlichen Notruf handelt, so drücken Sie bitte die Ziffer 2!“ …

    Frau Kluschenka wird bewusst, dass die nette Dame bei der Feuerwehr eine Stimme vom Band ist.

    Die Rauchschwaden wabern derweil in ihre gute Stube, und die Glasscheiben in der Küchentür reflektieren warmes, orangefarbenes, flackerndes Licht.
    Mit tränenden Augen sucht ihr Finger die Taste mit der 1 und drückt diese ungeduldig.

    Erneut erklingt diese freundliche Frauenstimme.

    „Haben Sie eine FSEV – Feuerwehr-Serviceeinheit-Versicherung,
    Servicepack A
    – mit einem Löschzug ohne Leiter und Krankenwagen, so drücken Sie bitte die Ziffer 3.
    Für
    Servicepack B
    – Zwei Löschfahrzeuge plus Leiter und unbegrenzte Meteranzahl des Wasserschlauches – dann drücken Sie bitte die Ziffer 2.
    Für
    Servicepack C Premium
    – zwei Löschfahrzeuge plus Hydraulikhochleiter plus Krankenwagen und modernste Wasserschläuche von unbegrenzter Länge sowie die Lokale Presse – dann drücken Sie bitte die Ziffer 1.“

    „Ohh Mamuschka!“ jammert Wanda und versteht kein Wort. „Versicherung? Ich habe keine Versicherung.“

    Sie denkt sich: ,Ein Krankenwagen muss nicht sein und die Presse schon gar nicht.‘

    Die Flammen schlängeln sich von der Küche in die kleine Diele.
    Hastig drückt sie die Ziffer 3.
    Der Rauch im Zimmer beißt in ihren Augen.

    Die Telefonstimme sagt beängstigend ruhig:
    „Vielen Dank! In wenigen Minuten wird ein Löschzug ohne Leiter und ohne Krankenwagen bei Ihnen eintreffen. Bitte legen Sie nicht auf! Drücken Sie nun die Ziffer 0, um Ihre genaue Adresse laut, langsam und deutlich anzugeben.“

    Frau Wanda tut, wie ihr geheißen, und ein Herr meldet sich.

    „Sagen Sie bitte deutlich ihren Namen, Ihr Geburtsdatum und die genaue Adresse des Brandortes, Brandherdes inclusive Etagenangabe.“
    Frau Wanda bekommt einen Hustenanfall und ihre Stimme will ihr versagen.
    So gut es geht, krächzt sie mit tränenden Augen die gewünschten Angaben in die Muschel.

    Diese Geschichte fand ihr schnelles Ende.
    Die Feuerwehr war schon nach 8 Minuten vor Ort und die Küche und Diele von Frau Wanda K. nicht mehr zu gebrauchen.

    Vier Tage später erhält sie folgende Rechnung von der Landeshauptkasse:

    Sehr geehrte Frau Kluschenka,

    unsere Abteilung für Finanzen – Innere Dienste , muss mit Bedauern feststellen, dass Sie keine Versicherungspolice FSEV – Feuerwehr - Serviceeinheit - Versicherung – abgeschlossen haben.

    Wir müssen Ihnen somit die entstandenen Kosten für die Rettungsdienstliche Leistung GBV 223 in Ihrer Wohnung in Rechnung stellen.

    Einnahmewirtschaftliche ID-Kennnummer: W.K.284.556.70 PL


    An- und Abfahrt eines bemannten Löschfahrzuges ohne Leiter: 178,00 EUR

    Löschung der Küche und der Diele: 382,76 EUR

    Nutz-Wassergebühr 1,700 ltr: 94,45 EUR

    Teilentsorgung der Dielen durch das Fenster in Kubikmetern: 213,26 EUR

    Verwaltungsgebühren: 58,01 EUR

    Gesamtsumme: 826,48 EUR

    Zahlen Sie bitten innerhalb 10 Tage nach Rechnungsdatum auf unten genanntes Konto.

    Hochachtungsvoll,

    Ihre Feuerwehr

    Diese Rechnung ist maschinell erstellt und trägt deshalb keine Unterschrift.


    Frau Wanda ist platt.

    Als gute, devote Bürgerin läuft sie schnurstracks zu ihrer Sparkasse, um einen Kredit aufzunehmen.

    Die Rechnung der Feuerwehr kommt ihr gar nicht recht, weil sie doch so dringend ein neues Gebiss braucht und es sich sowieso kaum leisten kann.
    Aber der Mensch muss doch schließlich essen.

    Die Küche und die Diele müssen grundrenoviert und neu eingerichtet werden.
    Was das Feuer übriggelassen hat, ist durch Ruß und Wasserschaden nicht mehr zu gebrauchen.

    ,Ach ja, ich muss ja auch noch eine Entrümpelungsfirma anrufen, damit sie die ollen Sachen für den Sperrmüll abholen. Was das nun wieder kosten wird.‘ grübelt Frau K.

    Sie nimmt einen Sofortkredit in Höhe von 5.000 EUR mit einem Zinzsatz von 17% auf und lässt sich das Geld an der Kasse auszahlen.

    Auf dem Heimweg kauft sie noch ein neues Handy mit Startguthaben.
    Sie will es ihrer Tochter Irina schenken, damit diese sich öffter bei ihr melden kann.

    Als sie durch den Park läuft, schubst sie von hinten ein junger Mann, den sie gar nicht hat kommen hören.
    Sie stürzt hart zu Boden und fühlt einen heftigen Schmerz in ihrer linken Bauchgegend.
    Der Kerl reißt ihr die Tasche aus der Hand und flüchtet.
    Das Messer lässt er in Wanda stecken.

    Blutend und noch ganz verdattert, sucht sie in ihrer Manteltasche das Telefon.

    110 – Polizei …

    „Guten Tag!“, meldet sich eine freundliche Frauenstimme auf der anderen Seite.

    „Hier ist die Polizeiliche Notrufzentrale …“

    „Hilfe! Überfall!“, röchelt Frau Kluschenka ins Handy.

    „… für die PNHDL – Polizeichliche Not-Hilfsdienstleistungs-Versicherung –

    Servicepack A
    – Ein mit zwei Mann besetztes polizeiliches Fahrzeug, innerhalb der nächsten 15 Minuten zum Tatort ohne Krankenwagen – so drücken Sie die Ziffer 3

    Servicepack B
    – Ein vollbesetzter Mannschaftswagen mit Nebelhorn und Krankenwagen, innerhalb der nächsten 10 Minuten am Tatort – dann drücken Sie die Ziffer 2

    Servicepack 3 Premium
    – Zwei Mannschaftswagen mit Nebelhorn und Blaulicht plus 1 Krankenwagen und einem Helikopter und die Lokalpresse, innerhalb der nächsten 5 Minuten zum Tatort – drücken Sie die Ziffer 1.


    Frau Kuschenka weiß, dass sie außer ihren 5.000 Euro auch noch sehr viel Blut verloren hat.

    Aus Angst, zu sterben und in der Hoffnung, dass der Täter so schnell wie möglich ergriffen werden wird, drückt sie die Ziffer 1.

    „Bitte legen Sie nicht auf! …“, ertönt diese gelassen freundliche Stimme am anderen Ende der Leitung.
    „… um Ihre genaue Ortsangabe aufzunehmen, drücken Sie jetzt bitte die Ziffer 0 und sprechen Sie langsam, laut und deutlich.“

    Frau Wanda Kluschenka aber verstarb leider frisch verschuldet, noch bevor die Polizei – Servicepack 3 Premium – im Park auftauchte.
    Signatur
  • Lui
    Lui
    nicht schlecht! hat hat richtig spass gemacht die Storys zu lesen. Gratulation!
    Signatur
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • shcuf
    komische geschichte, zu gewollt. überzeugt mich nicht, komm von deinem ross runter.
  • El-Meky
    El-Meky
    danke Lui ! :o)

    danke fuchs , aber der ist


    kurzgeschichte

    geklaut dein Spruch !




    🔗
    Signatur
  • shcuf
    danke Lui ! :o)

    danke fuchs , aber der ist


    kurzgeschichte

    geklaut dein Spruch !




    🔗


    tut mir leid, elchlein, ich steh trotzdem hinter den worten;-Plöh! solche geschichten findet man in mindestens hundert anti-windows-foren lustiger geschrieben und nicht halbso hintergrundlos... frag mich nicht, in welchen foren, hab die zeit hinter mir;-@ deine geschichten sind nicht nur geklaut, sie zeugen von desinformation und sind uralt!
    aber bevor du wieder eine szene veranstaltest, entschuldige ich mich mal lieber ganz kleinlaut dafür, dass mir für deinen anti-servicepack-humor der sinn fehlt. komm von deinem kamel runter!;-P

    blabla,
    fuchs
  • El-Meky
    El-Meky
    was geklaut ? ausm Ärmel geschüttelt hab ich die .
    klar findest du diese Geschichten in anderen Foren, dort hab ich sie ja auch hingepostet. unter dem Namen E.M.


    Ja stimmt, die Geschichten sind schon mindestens ein Jahr alt.
    neue kommen irgendwann mal nach.
    aber auch wieder eigen und NICHT geklaut .

    Ich stehe auf dem Boden der Tatsachen und sitze auf keinem Ross nicht. du scheinst mich zu verwechseln lieber fuchs.
    Signatur
  • shcuf
    was geklaut ? ausm Ärmel geschüttelt hab ich die .
    klar findest du diese Geschichten in anderen Foren, dort hab ich sie ja auch hingepostet. unter dem Namen E.M.


    Ja stimmt, die Geschichten sind schon mindestens ein Jahr alt.
    neue kommen irgendwann mal nach.
    aber auch wieder eigen und NICHT geklaut .

    Ich stehe auf dem Boden der Tatsachen und sitze auf keinem Ross nicht. du scheinst mich zu verwechseln lieber fuchs.


    du sitzt auf einem kamel, ok. ich verwechsel dich gerade nicht. dass die geschichten da oben von dir sind, ist klar, aber ähnlicher pseudosarkastischer snobistischer schund wird sich in sehr viel besserer und lustigerer sprache schon seit jahren in anti-windows foren erzählt, lies dir meinen post oben nochmal durch:-) und die leute haben wenigstens etwas ahnung...

    liebes schnarchen,
    fuchsi
  • El-Meky
    El-Meky
    sieh doch nicht alles so eng fuchs.
    man, naund, da hab ich eben zwei stinklangweilige Stories geschrieben. wo ist aber dein Problem ?

    ich bin nur ein kleines Mittelmaß und immernoch am ausprobieren und üben.
    Signatur
  • shcuf
    sieh doch nicht alles so eng fuchs.
    man, naund, da hab ich eben zwei stinklangweilige Stories geschrieben. wo ist aber dein Problem ?

    ich bin nur ein kleines Mittelmaß und immernoch am ausprobieren und üben.
    na dann, respekt:-)
    🔗

    anmerkung: jetzt hast du dein clownsbild als avatarbild genommen, also doch ein selbstporträt...
  • El-Meky
    El-Meky
    kein Selbstportrait, sondern ein Clownsbild,von einem der lieber gleich platzt, als dass er sagt was sowieso nicht gehört werden will.
    oh , ich wusste nicht , dass Avatare nur Selbstportraits sein dürfen .
    :o/
    Signatur
  • shcuf
    kein Selbstportrait, sondern ein Clownsbild,von einem der lieber gleich platzt, als dass er sagt was sowieso nicht gehört werden will.
    oh , ich wusste nicht , dass Avatare nur Selbstportraits sein dürfen .
    :o/


    schöne geschichte.. vielleicht will der clown nicht mehr mit den depressiven alten schauspielern im zirkus zusammen spielen. und es macht ihn krank, mit ihnen zu reden, weil deren zuneigung nicht ganz frisch ist, und sie ihn mit ihren allüren und ihrer egozentrik erdrücken. sowas ähnliches hab ich mal in einer schülerzeitung gelesen, stammt von einem elftklässler mit zirkuserfahrung.

    nachdenklichen gruss,
    fuchs:-)
  • Mausopardia
    Mausopardia
    hmm...könnte es sein, dass das nachfolgende auch ein märchen ist? es ist fast genauso schön zu lesen, obwohl ich vermute das scherzige daran...ist wohl nicht beabsichtigt?! :-o und nun bitte wieder lachen ja?!...ich bestehe drauf! :-)))
  • El-Meky
  • suomynonA
    amüsante geschichte, gekonnt. überzeugt mich, komm hoch zu mir in den sattel!
  • inim
    hallo ella,

    deine geschichten gefallen mir

    gruss micha
  • El-Meky
    El-Meky
    oh dankeschön, das baut mich wieder auf :o))
    Signatur
  • dnumreebdrE
    *applaudier*

    Rösser sind dazu da, damit die wahren Feldherrn auf das pöbelnde Fussvolk hernieder blicken können!

    Also steig unbedenklich auf den Gaul von Feldherr "structive" auf, holde Ella la la. ;O)

    @ Fuchs

    Zutreffendes bitte ankreuzen

    [X] Du solltest zuerst vor der eigenen "lyrischen" Tür kehren.
    [X] Du hast ne Short Story geschrieben.
    [ ] Du stehst zu dem was Du schreibst.
    [X] Deswegen hast Du Deine Geschichte wieder gelöscht.
    [X] Es erklärt sich von alleine, warum das so ist.
    [X] Du solltest malen.

    Möchte noch jemand Popcorn? Das gehört zu guter Unterhaltung kompromisslos dazu. *sarkastischgrins*


    ;O)
  • El-Meky
    El-Meky
    ja, ich hätte gerne ein Popkorn. aber ein Salziges :o))

    danke liebe Claudine :o))

    ich möchte garnicht auf einem hohen Ross sitzen .
    da würde mir nur schwindelig werden :o)

    ich grüsse euch (auch den fuchs)
    Ella
    Signatur
  • dnumreebdrE
    ja, ich hätte gerne ein Popkorn. aber ein Salziges :o))


    Hier holde Maid, da haste, hab mal auf Vorrat gemacht

    https://www.butterdrop.com/butterdrop/popcorn/images/PopCorn.jpg
  • Seite 1 von 2 [ 30 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen