KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • nicht weil ich Nerven will...

  • rupp
    rupp nicht weil ich Nerven will...
    Sehr geehrte Damen und Herren kunstangehauchte Pinselquäler,
    selbstverständlich geht es nicht um die ewige Wiederholung der Angelegenheit, Auch nicht um die, die das jetzt schon hundert mal gelesen haben, sondern darum, es, so kurz wie möglich formulieren können zu müssen und ob es mir gelungen ist..
    Meine schlechte Rechtschreibe ist Legasthenie, wer also Rechtschreibfehler findet darf sie behalten.

    Und nun zur Xten Fassung der Story, 30 Jahre hat die Kölner und Düsseldorfer Behörde mir die Beweislast aufgenötigt, was gesetzlicher Vorschrift längst Gültigkeit hat, dass „Frau/Mann“ für das Herstellen und Verkaufen Selbstgemalter Bilder in Fußgängerzonen keiner straßenrechtlichen Erlaubnis der Kommunalbehörden benötigt.
    Aktz.: …1979….. Oberverwaltungsgericht Münster.
    Darauf hat aber keiner der Verwaltungsoberen reagiert, man hat sich dahinter versteckt: „…Was dann nicht sein darf, dann auch nicht sein kann.“
    Bis nach Karlsruhe musste ich, damit das Aktz. Des Oberverwaltungsgericht Münster bestätigt wird.
    Siehe Begründung der Verfassungsgerichtsentscheidung (-1-BvR-188-81-)

    Die Begründung träumst du aber nur, moniert die Verwaltungsbehörde, unsere Rechtsexperten für die Stadt- und Landespolitik NRW. lesen aus der Entscheidung nur, dass die Kunstfreiheitsgarantie nicht zu jeder Zeit, an jeden Ort, in jeder Art und Weise in Fußgängerzonen gewährt werden muß. Somit auch keine Kunstfreiheitsgarantie nicht.
    Das Verwaltungsgericht versucht der Situation einen Vorschlag zu machen, dem Zeitgeist der Straßenkunst, zumindest eine Erlaubnis von 7 Tagen in jeden Monat zu erlauben.
    Aber nicht denen die keinen Gewerbeschein, für das Verkaufen haben. Meint die Stadtbehörde Köln. Deshalb nimmt man mir den Gewerbeschein weg, um mir auch weiterhin keine Fußgängerzonenerlaubnis für das verkaufen selbstgemalter Bilder genehmigen können zu müssen.

    Für das Herstellen und Verkaufen von Bilder in Fußgängerzonen, benötigt „Frau/Mann“ auch keinen Gewerbeschein, kontert wieder das Verwaltungsgericht Münster.
    Aktz……1984……….
    Ist doch egal, ob mit oder ohne Gewerbeschein, blockiert der Petitionsausschuss für den Landtag NRW.
    Denn Gemäß Kommunaler Selbstverwaltung hat keiner einer, einen Rechtsanspruch auf die Erlaubnis. Die Behörde kann, muss dir aber keine Erlaubnis für das verkaufen deiner Bilder in Fußgängerzonen erteilen, dass ist Formal korrekt und hat überhaupt nichts mit der Kunstfreiheitsgarantie zu tun

    Erst 1996 werde ich durch eine Nebenbemerkung zu einer Entscheidung des Bundesverwaltungsgericht zu einer anderen und gleichwertigen Angelegenheit,. darauf aufmerksam, dass es bei der ganzen Straßenkunstangelegenheit nicht um das Verkaufen geht, sondern soweit durch die Darbietung von Straßenkunst keine besonderen straßenrechtlichen Störungen anfallen, jede Meinungsfreiheit einen Rechtsanspruch auf Kommunikation in Fußgängerzonen hat.
    Der Zeitgeist der Straßenkunst ist auch beim Verkaufen, eine freie Meinungskommunikation und geschützt durch die Kunstfreiheitsgarantie
    Aktz:…1996………….

    Damit ist meine Leidensgeschichte wie das Hornberger Schießen ausgegangen, an der formalen Korrektheit, jetzt auch keine Behörde etwas dran Schuld sein will oder muss.

    Nur weiß ich nicht, was ich jetzt über Behördenwillkür und Feindlichkeit gegen Straßenkünstler sagen will?

    Meint der Besucher
    Signatur
  • suomynonA
    Lass dich ja nie verhaften! Die Münsteraner Bullen sind der Meinung, dass Künstler "die schlimmsten" sind.

    PS: Kennste den Kreidemaler, der unten vor Kauhof, Ecke Prinzipalmarkt?, die Mona Lisas auf fie Strasse malt? Das ist kein Strassenkünstler, weit gefehlt - sondern ein Spitzel der Polizei, ein Zivilbulle.

    Letzten Sommer hat ein Bekannter von mir ne Decke mit meinen Bildern vor Karstadt ausgebreitet - den habense sofort mit dem Mannschaftswagen "entfernt"!und dabei waren meine Zeichnungen sogar jugendfrei und politisch korrekt!

    Künstler sind die schlimmsten.
  • Seite 1 von 1 [ 2 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen