KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • Fauvismus?

  • Jens Fauvismus?
    Hmm, jetz bin ich über dieses Wort gestolpert und versuch mich krampfhaft an den lang vergangenen Kunstunterricht zu erinnern.

    Ich schreib mal was ich glaube noch zu wissen. Ich bitte um Korrekturen und Hinweise - denn wie gesagt is ziemlich lange her.

    Fauvismus kommt von "les fauves" (die Wilden) und stellt einen scharfen Kontrast, um nicht zu sagen Ablehnung, des Impressionismus dar. Gelichzeitig wurden aber die Ideen Gauguins, Van Goghs und Seurats wesentlich intensiviert aufgegriffen. Die Strömung entstand anfang des 20. Jahrhunderts.

    "Les Fauves" war Ursprünglich eine Spottbezeichnung für die Ausstellung der Künstler Matisse, Collioure und Derain im Pariser Herbstsalon 1905. Kennzeichnend waren besonders die "leuchtenden" Farben und die Verwendung von Komplementärfarben.

    Bekannte Vertreter waren: Matisse, Collioure, Derain, Dufy, Friesz, Vlaminck, Braque.

    Wie gesagt, Kommentare, Hinweise, Kritiken sind jederzeit willkommen.
    Signatur
  • Manfred Riffel
    Manfred Riffel
    Was soll man dazu sagen: gut aufgepaßt! Alles richtig!
    Gruß Manfred Riffel
  • 0891abisnes
    🔗
    [Urheberrecht bitte beachten!, admin]
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • enotsgniviL
    @ gentle1
    oder hier :
    🔗 http://fauvism-swicki.eurekster.com/
  • Seite 1 von 1 [ 4 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen