KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • der glanzvolle aufstieg des malers neo r.

  • uaetcoc
    @don_dada,
    wenn ich dann richtig zu leiden beginne, lasse ich es dich wissen, danke :!: :roll: :wink: :D
  • elleP
    Mich stört das ganze nicht so sehr. Der Markt hat immer seine Stars. Es ist ein Zeichen der Zeit, dass es vollkommen übertriebene Hypes um selbige gibt. Man kann sich drüber streiten, ob Herr R. ein besonders(!) guter Maler ist. Aber ein schlechter ist er sicher nicht. Und dann gönne ich ihm seinen Erfolg (würde ich ihm auch gönnen wenn er schlecht wäre, aber dann doch lieber ein guter).
    Diejenigen, die einen Maler ÜBER Gebühr hypen wie cocteau schreibt, kriegen die Quittung irgendwann. Mal die Preise von Penck beobachtet, um mal im Osten zu bleiben?
  • couleur
    Hallo,
    wer ist denn neo r. :?:
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • Pierre Menard
    Pierre Menard
    Hi couleur, wilkommen und neo .r. ist neo rauch, gerade einer der Kunststars.
    Signatur
  • peter schnaak
    peter schnaak
    interessante disskusion
    hm ich persönlich finde ja nr gut...klar verstehe auch was da abgeht, marktechnisch.trotzdem habe ich das gefühl, ich stehe vor diesem markt wie das schwein vor dem getriebe.wenn du kunst studiert und den ehrgeiz hast diesen beruf auch auszuüben mußt du in irgendeiner form da mitspielen.aber in welcher?- ich bringe es ja bei vernissagen nicht mal fertig
    beim betrachten der werke meine gesichtszüge unter kontrolle zu halten.kein gutes "möbel" also.
    kunst ist für mich das streben nach einem idealzustand es geht um die "sache" und dieser jahrmarkt stößt mich eher ab. und da bist du schnell das dumme kind in der ecke.
    Signatur
  • luaP
    cocteau hat recht: die kunstbegeisterte intelligenzia von london und new york mögen bilder mit ostdeutscher prägung. woran liegt das?weil sie im kern emigrationsidentität hat, deren wurzeln in weimar liegen. ich will jetzt nicht auf die kunstdoktrin der ddr eingehen, aber die ikonografie des neo r. so scheint es mir, hat diese prägung. sein lehrer war schließlich j. heißig. sie trägt den einen code, der weit zurückführt in die zeit von felixmüller, lea grundig usw. einen code, der im kulturellen erbe der new yorker kunstszene sofort erkannt wird. die antiquarischen buchläfden dort sind voll mit bauhaus und expressionismus und so weiter. was sagt mir das? soll sich der künstler einfügen in die große linie der kunstgeschichte ? der markt mag ein haifischbecken sein , aber unter dem markt fließt noch ein anderer strom. der code des lebendigen!
  • Lorenz_il_Magnifico
    Lorenz_il_Magnifico
    Also ich oute mich hier mal als glühenden Fan von Neo Rauch! Ich finde was er so auf die Leinwand zaubert sucht seines Gleichen. Klar gefällt das nicht jedem was er macht, viele Leute schaun sich ja lieber "seichtere" Sachen an wo man sein Köppel nich so anstrengen muß. :lol:
  • uaetcoc
    @lorenz,
    eventuell habe ich gerade meine bissigen fünf minuten (zigaretten sind alle), finde jedoch gerade solche anspielungen etwas gewagt. wer neo rauch nicht mag, hat kein interesse zu denken ? hmmmmmm.... gerade bei kunstbetrachtungen ist es doch wirklich viel schwieriger zu sagen "sorry, ich verstehe nicht", als "aha, ja klar, dies vielschichtigkeit im werk von .... lässt mich die unausgewogenheit zwischen der westlichen hemisphäre und der östlichen welt, deutlich werden..." wo wissen (wirkliches wissen) aufhört, beginnt die interpretation, und die ist nach oben offen auf der richterskala.

    persönlich meine ich zu n. r. : er tut nicht weh, man MUSS nicht denken, aber man KANN. dies ist aber ein internationales phänomen, n. r. präsentiert dies schmerzfrei. was über die qualität und meine haltung zu seinen werken, nichts, aber auch gar nichts, aussagt.

    liebe grüsse, cocteau
  • reteP
    Hallo, Cocteau,

    ich gebe Dir Recht. Und ich verstehe nicht, warum viele Menschen die eigenen Bevorzugungen oft damit verbinden, andere runterzumachen. Schade, schade.

    Schönen Gruss

    Peter
  • Lorenz_il_Magnifico
    Lorenz_il_Magnifico
    Hier wird sich doch nur über Rauch aufgeregt!"Hat mir nix zusagen!","Wer ist Neo Rauch?" ...
    "ich versteh nicht warum er so erfolgreich ist"
    --->nur Sinngemäß
    @cocteau warum reagierst du so "bissig"? Fühlst du dich durch meine Aussage etwa beleidigt? Oder persönlich Angegriffen?
    Hab ja nicht gesagt das man denken muss, wäre aber nicht schlecht (mußt du schon zugeben)!
    PS: Rauch(en) ist nicht gut für die Gesundheit ;)
  • uaetcoc
    @lorenz,
    aber sorry und hallo....
    paul fragte neutral, wie ist es möglich sich im markt so zu etablieren, als beispiel zog er n. r. dazu, er äusserte sich in keinster art und weise zum werk von rauch. wenn don_dada SEINE meinung, die für IHN zählt, dazu gibt, ist dies irgend so etwas wie eine persönliche meinungsfreiheit (dachte ich jedenfalls). peter äusserte sich ebenso, weder positiv noch negativ. der rest der disskusion ging nicht einmal mehr um r. n. ausser couleur mit einer ganz akzeptablen frage "wer ist neo r." ? (schön, dass man noch zu fragen wagt, hat eventuell auch mit denken zu tun)
    pelle kam positiv und ich äusserte mich in keinster art und weise zu herrn rauch, was ihn als person, künstler oder sein werk betrifft. dann einfach vor den latz gekriegt zu bekommen, wer neo rauch nicht mag, denkt nicht !!!!!

    zitat von dir:
    -- Klar gefällt das nicht jedem was er macht, viele Leute schaun sich ja lieber "seichtere" Sachen an wo man sein Köppel nich so anstrengen muss --

    also, wer neo r. nicht betrachtet, oder nicht mag oder gar ablehnt (geschweige dann gar nicht kennt, wie couleur) der ist nicht bereit zu denken. und ja, da fühle ich mich nicht angegriffen, sonder einfach von oben herab behandelt.
    und dies, obwohl ich mich immer noch nicht geäussert habe ob ich ihn nun mag oder nicht :wink:

    das schöne ist, da hast du recht, rauchen schadet der gesundheit, neo rauch wirklich nicht :roll: oder :?: :wink:

    lieber gruss, cocteau
  • kcuDemadaM
    Das sich hier nur über nr aufgeregt wird, finde ich nicht, einigen gefallen die Sachen ja auch sehr gut. Es ist aber auch legitim, dass es einem nicht gefällt, Kunst wird vom Betrachter bewertet, egal ob es sich ebenfalls um Künstler wie hier im Forum oder um andere Menschen handelt.

    Ob jetzt nr nur "Denkern" gefällt, wie Du suggerierst, darf bezweifelt werden - ein recht billiger psychologischer Trick, bei dem mir spontan die alte Geschichte von des Kaisers neuen Kleidern einfällt, frei nach dem Motto, wem das gefällt, der ist eh´ zu blöd und Leuten mit Hirn gefällt es.

    Finde ich eine etwas platte Argumentation - lass doch jedem seine Meinung dazu.

    Madame Duck
  • elleP
    Viel liegt aber auch am Interpretationsspielraum.

    "Klar gefällt das nicht jedem was er macht, viele Leute schaun sich ja lieber "seichtere" Sachen an wo man sein Köppel nich so anstrengen muß."

    Hier steht nicht, dass wer NR nicht mag, blöd ist.
    Es wird nur angedeutet, dass Kunst, die (auch) viel auf Interpretation setzt, von vielen - auch und grade hier im Forum - mißtrauisch beäugt wird.
    Dies stelle ich nur fest, ist keine Kritik.

    "das absolut wichtigste: neo r. hat diese trends erkannt und spielt mit !!!! " kann man auch bösartig auslegen, cocteau. NR ist also ein Mitläufer? Vergiss es, ich weiß wie es gemeint war.

    Mal abgesehen davon, dass persönliche Vorlieben hier im Thread bewusst ausgeblendet werden sollten (da hat aber schon Don es im rekordverdächtigem 2. Posting geschafft gegen zu verstoßen)... es ist nunmal geschehen. Aber Kritik wird manchmal etwas "schmissig" formuliert. Wenn amn dann immer sofort den Untergang des Abendlandes sieht, Peter, dann ist es auch schwierig, zu diskutieren. Ein bisschen Toleranz diesbezüglich würde meiner Menung nach dem Forum guttun. Wenn man nun Maller XY "glühend" verehrt und ein halbes Forum durchschimmern lässt, dass es in ihm nur einen geschickten Verkäufer sieht, dann kann man schonmal sowas rauslassen. Seid nicht soooo empfindlich :)


    P.S.:
    NR steht in Kontaktanzeigen für Nichtraucher, oder?
  • luaP
    hallo leute, um die diskussion noch ein bißchen anzuheizen , möchte ich euch gerne die hitliste des internationalen sammler-ehepaares scharpf nennen, ausgestellt in "heiß und kalt" kuratorin frau ingboden: neo rauch- daniel richter- f. ackermann- s. morris- g. brown - jeff koons und majerus . das ehepaar scharpf kauft nur, nach eigenen aussagen, wenn sie den künstler p e r s ö n li c h kennengelernthat!!!
  • elleP
    Wieso sollte das was anheizen? Mir doch egal, was Familie Scharpf sich aufhängt.

    P.S.: Sarah Morris finde ich auch super.
  • reteP
    Hallo, Pelle,

    wieso "Untergang des Abendlandes"? Ich ärgere mich darüber, daß manche User ihre Vorlieben damit verbinden, die Vorlieben anderer in einem Nebensatz runterzumachen. Das können einige andere User auch ganz gut. Von DENEN erwarte ich dieselbe Toleranz, die ich aufbiete: Ein solches Verhalten wirst Du bei meinen Posts nicht finden (sieht man von Jeff Koons ab, aber die ihn mögen, würde ich niemals als hirnlos oder denkunfähig bezeichnen; ich verstehe sie nur nicht). Und genau dasselbe erwarte ich von anderen: Respekt gegenüber den Vorlieben anderer, denn was nun wirklich "Kunst" ist, wird auch in diesem Forum nicht geklärt werden, und vielleicht ist das auch gut so. In dieser Sache sind wir alle Nichtwissende.

    Schönen Gruss

    Peter
  • peter schnaak
    peter schnaak
    ich habe mich gestern den ganzen tag gefragt warum mir der nr gefällt. als ich das erste mal was sah kam mir die technik öl auf papier vertraut vor,(in aktzirkeln der 90er war Akt in öl auf papier ein dauerbrenner) und die tatsache das es einen seit den neunzigern gibt der so malt, während um mich rum alle mit weis ich nicht was experimenrierten.
    dann bin auch ich ein fan von digedags(ddr comik 1955-1976)und co
    meint ihr wirklich der herr r setzt sich hin und überlegt sich eine markstrategie so in etwa:
    öl auf papier dann noch ein bisschen ddr comic und propagandaästhetik
    dann wenig, den mark knapp halten usw
    ich finde seine bilder haben dafür etwas zu authentisches.kommen nicht vielmehr persönliche vorprägung und umstände des marktes zusammen?
    lg peter
    Signatur
  • luaP
    sicher, sicher. ich will nur der meinung entgegentreten der kunstmarkt sei reine börse. diese formel ist zu einfach. der blick des sammlers schweift, sucht und verharrt auf ein sache, die er unbedingt haben will. die kohle allein erklärt die sache nicht.
  • peter schnaak
    peter schnaak
    da werden viele dinge zusammen kommen, der markt braucht immer mal was anderes,wenn malerei mal eine weile out war, kann man besser mit viel trara die auferstehung feiern(.. wann feiert endlich die skulpur auferstehung?)
    der Neue-Medien hype hat auch das interesse der kunstwelt auf neue medien gelenkt, mit dem zusammenbruch des entsprechenden aktienmarktes hat sich das auch in der kunst beruhigt.
    da spielt sicher die verfasstheit der gesellschaft mit eine rolle. ich glaube nicht, dass sich das strategisch vom schreibtisch aus machen lässt.
    der sammler läßt seinen blick schweifen, schön gesagt
    aber es gibt auch so viele unterschiedlichen gründe zum sammeln: ehrliche freude , besitzgier, prestige, eitelkeit, und das meine ich für keinen grund abwertend, die künstler leben ja davon.
    ein sammler wird aber nicht nur auf die innere stimme hören, auch er lebt in der gesellschaft hat entweder die kraft seine massstäbe sich selbst zu setzen oder hängt sich an aktuelle strömungen dran
    piepenbrock etwa sammelt heisig u ä. aber wenn man sieht wer den von ihm gestifteten preis bekommt:
    ... hat nicht viel mit heisig zu tun.
    ich habe manchmal den eindruck, dass die angst als unmodern zu gelten das immergleiche hervorbringt.
    ja länger ich darüber nachdenke kommt mir das vor wie ein perpetuum mobile oder eine katze die sich in den schwanz beißt.
    das neue sollte kein qualitätskriterium in der kunst sein, ist es aber. sozusagen ist alles was schon da war retro, momentan ist die retrofraktion oben demnächst die innovationsfraktion. vielleicht kommt irgendwann ein diktator dazwischen der blümchen und blonde damen dekretiert, dann wird wieder schrott geschweißt.
    das wichtigste scheint mir in diesem rad seine eigene position zu finden. Ohne auf den main stream zu schielen
    Signatur
  • Pierre Menard
  • Seite 2 von 3 [ 48 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen