KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • synästhesie

  • achja synästhesie
    hallo,

    ich befasse mich derzeit mit dem phänomen der synästhesie. bislang habe ich nur rudimentäre fakten, eindrücke und etwas dazwischen angesammelt. was jedoch auffällig ist, ist die tatsache, dass überwiegend kreative menschen ("künstler") von diesem phänomen befallen sind.
    meine frage nun ist, ob es unter euch synästhetiker gibt, an welche sinnesmodalitäten eure synästhetischen wahrnehmungen geknüpft sind, wie ihr damit umgeht, und was mir als frage gerade nicht einfällt.
    sicher hat jeder von uns schon einmal synästhetische erfahrungen gemacht, oder zumindest intuitiv verstanden was damit gemeint ist. was haltet ihr von diesem phänomen?
    Signatur
  • aerdna
    Hallo Durstmachtbrot,

    ich würde Dir ja gerne eine Antwort auf Deine Frage geben, oder lesen, was andere dazu schreiben, aber...

    was ist "Synästhesie"?????

    Vielleicht bin ich ja dumm, aber ich habe dieses Wort noch nie gehört!?! :oops:

    Gruß, Andrea :)
  • El-Meky
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • relttaSareV
    Hallo, Tag!
    Bei Chopins Klaviermusik z.B. brauche ich nicht mal die Augen zu schließen - ich sehe permanent viele bunte Glasmosaiksteinchen auf einen Spiegelboden fallen, schon seit Kindheit habe ich diese Erfahrung und sie bleibt bei mir immer noch. Umgekehrt - wenn ich eine ganz gewisse Farbe sehe - ein ganz dunkles, mit bläulichem Nebenton, Grün - dann höre ich Sibelius. Davon gibt es noch mehr... Gruß!
  • gahi
    Hi,
    ich kenne das Wort Synästhesie aus der Literatur und da beschreibt es eine Wendung, die zwei verschiedene Sinneseindrücke miteinander verbindet.
    Bsp: "Durch die Nacht, die mich umwunden, blickt zu mir der Töne Licht."

    In dieser Form habe ich es eher selten. Aber daß ich Bilder vor den Augen habe, wenn ich sie schließe - das kenne ich zu gut. Aber was ist das dann...?
  • lisa
    lisa
    Also wenn der Begriff nur das beinhaltet, was ich nur darüber weiß, also daß immer wieder dieselben Bilder (Farben, Formen) bei denselben Sinneserlebnissen (Geräusche, Gerüche) entstehen, dann kann ich dazu keine Erfahrungen berichten.

    Bei mir ist es eher so, daß ich manchmal Gerüche in der Nase habe, ohne daß es dafür scheinbar einen erkennbaren "Gegenstand" gibt. Ich habe auch bisher noch nicht feststellen können, ob dies durch einen bestimmten wiederkehrenden Reiz ausgelöst wird.

    VG
    Lisa
    Signatur
  • achja
    ja, genau das ist es lisa. bei tatsächlicher synästhesie sind die verknüpfungen nämlich mitnichten zufällig, entspringen auch nicht der phantasie, sind also keine kognitiven sondern sensorische phänomene. synästhesie hat tatsächlich nichts mit phantasie zu tun, und zeugt auch nicht von einer herausragenden begabung, da betroffene das selbst nicht steuern können. und es ist auch richtig, dass bestimmte reize auch bestimmte reflexe erzeugen, d.h. ein hohes c ist immer blau, oder der geruch von ethanol immer rosa, oder weiss der geier.
    tatsächlich tritt dieses phänomen bei einem winzigen bruchteil von menschen auf (etwa bei 0,05 - 0,5 % der bevölkerung).

    was deinen bericht über dein "geisterhaftes olfaktorisches spektrum" angeht, so musste ich schmunzeln, denn das erlebe ich auch hin und wieder. die reize habe ich aber auch nicht kategorisieren/katalogisieren können.
    Signatur
  • lisa
    lisa
    "geisterhaftes olfaktorisches spektrum"

    das lern ich auswendig :lol:

    LG
    Lisa
    Signatur
  • xorefa (billie)
    xorefa (billie)
    also für mich klingen farben... und zwar manchmal sehr unangenehm... am schönsten klingt für mich blau... am schlimmsten ist gelbgrün und bei rosa höte ich gar nix.....
    schwarz ist für mich ein sehr angenehm dunkler ton. bestimmte van gogh bilder sind in meinem ohren sehr unangenehm, so schön sie sind....
    ein sehr schönes buch für synäsiasthen ist das buch von karin v. maur: der klang der bilder. Und nataürlich die biografie von kandinsky. Er war ein synathesiast, während klee ein begnadeter musiker war. ich habe mich ausführlich damit beschäftigt. ICh finde es schön, bilder auch zu hören.
    synästhesie ist eine fehlentwicklung im hirn, die entwicklung des hirns wurde vorzeitig beendet, das heißt die sinneswahrnehmung der organe erfolgt nicht getrennt die trennung ist inder entwicklung nicht erfolgt. so hat es mir mein arzt erklärt...... na ja man muss nicht alles gleuben, auch wenn es wenig später im spiegel stand. mir sagt man ich hätte ein gutes gefühl für farben, vielleicht ist das nur, weil mir sonst die ohren weh täten.....
    nebenwirkung. musik hören beim malen ist für mich sehr schwierig.....
    lg
    xorefa
    Signatur
  • Helga Christine Leohold
    Helga Christine Leohold
    Also, ich dachte bis vorgestern immer, daß die Farben für die Wahrnehmung sowas wie die Oktave in der Musik sind, weil sie so schöne Klänge haben können. Dann war ich in der Ausstellung von Nanne Meyer in der Kunsthalle Bremen und habe im "Himmelszeichnen" so wunderschöne und auch schräge Klänge gefunden, daß ich ganz überrascht war! Sie verwendet kaum Farbe, zeichnet aber grandios.

    Wenn ich Zahlen höre, habe ich immer Farben dazu gesehen. Schon als Kind war Mathe für mich immer bunt. Die Farben haben sich nicht geändert bis heute. 2 ist hellgrün, 7 umbra natur und 8 ist schwarz wie die Nacht. 5 ist karminrot, 3 = dunkelgelb, 4 = laubgrün und 6 = lichter Ocker.

    Beim Addieren bauen sie aus Karos Mauern, beim Subtrahieren senkt sich eine waagerechte Linie ab, beim Multiplizieren steigen Ringe aus einer Tiefe auf und werden immer größer und beim Teilen zersetzen sie sich.

    lg
    Helga
  • achja
    huj, ja, das klingt tatsächlich nach "echter" synästhesie. tatsächlich auch eine nicht seltene form der graphem-auditiv sorte. wahnsinn. wir anderen können uns versuch das "auszumalen", aber derart qualia werden wir schlichtweg nie haben. es sei denn man wirft einen acid-trip ein, oder erfährt einen epileptischen anfall. aber ob das so gesund ist?
    Signatur
  • Sabine Minten
    Sabine Minten
    ...die Zahl 4 ist eindeutig gelb! Was ihr mit den anderen Zahlen macht, ist mir egal - aber was die 4 angeht, sind wir uns hoffentlich alle einig!

    Und bei roten Rücklichtern, Laufschriften oder Ampeln wird mir leicht flimmrig und übel, wenn ich zu lange reinschaue...
    Signatur
  • Helga Christine Leohold
    Helga Christine Leohold
    Die Zahl 4 ist leider eindeutig laubgrün! (s.O.)

    Helga
  • Helga Christine Leohold
    Helga Christine Leohold
    Da sollte natürlich noch ein ;-))) dahinter!
  • 8691amak
    Hallo,
    also ich habe bei Musik das Gefühl ich würde mich bewegen, auch wenn ich das gar nicht tue. Ich sitze ganz ruhig und schließe die Augen, aber innerlich fühlt es sich an, als würde ich fliegen und mich drehen.
    Außerdem haben Zahlen für mich Töne. Ich merke mir z.B. Telefon-Nummern als Klangmelodie. Das passiert aber alles eher unbewusst. Könnte jetzt nicht sagen, eine 2 klingt so und eine 4 so. Das ergibt sich eher aus dem Kontext der anderen Zahlen könnte man sagen.
    Gruß
    Katrin
  • Seite 1 von 1 [ 15 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen