KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • Kunst als Geldanlage für priv. Investoren

  • Yvonn Richter Kunst als Geldanlage für priv. Investoren
    Kunst als Geldanlage für priv. Investoren


    Hallo Kunstexperten und Kunstinteressierte :lol:

    Ich schreibe zu dem o.g. Thema eine Seminararbeit für mein Wirtschafts-Studium. :(

    Kennt sich jemand damit aus oder hat eventuell Kunst schonmal unter diesem Gesichtspunkt gekauft? Wer kann einen da beraten? Habe das Gefühl, dass sich Kunstinteresse und das Interesse an einer Geldanlage irgendwie widerspricht.

    Über Kunstinvestment gibt es leider nicht sehr viele Bücher, vor allem nicht in Büchereien. Und Erfahrungsberichte, wieviel Geld man mit Spekulationsgeschäften mit Kunstobjekten gemacht oder verloren hat, natürlich erst recht nicht.

    Die Arbeit soll unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten geschrieben werden und da ist die Rendite natürlich wichtigster Gesichtspunkt. Eventuelle Kosten: Makler, Steuern und Versicherungen. Hab ich was vergessen ?

    Wäre schön, wenn ihr mir ein paar Tips oder Anregungen hättet. Oder vielleicht eine wissenswerte Quelle zum Nachlesen!

    :D Danke. :D

    Yvonnsche :roll:
  • BALGO / Brigitte STEINBACHER
    BALGO / Brigitte STEINBACHER
    ah... die 'wissenswerteste Quelle' hier ist wohl (unser)
    COCTEAU !!!
    LG balgo
  • uaetcoc
    hallo,
    einiges bla, bla, bla, findest du unter:

    🔗
    und 🔗

    standart ist der kunstkompass:

    🔗

    orientieren kann man sich auch in den diversen auktionsführeren und auf https://www.artprice.com/ (kostenpflichtig).

    abgesehen davon bietet beinahe jeder grössere bank kunstinvestment-pakete an, die halten sich auch kuhis die dir dann erzählen warum und wieso man gerade in diesen künstler (oder kunstrichtung) investieren sollte.

    nach meinen einschätzungen hat das gebiet kein ende, und logischerweise sind grosse beträge verloren und gewonnen worden. für welchen betrag der picasso, der nun für 94mio usd verscherbelt wurde, gekauft wurde war ja beinahe überall nach zu lesen. was an "marklergebühren" zu bezahlen ist, ist individuell, als richtlinie kannst einfach einmal die auktionsbedingungen eines auktionshauses nachlesen. ob du versicherst oder nicht.... jedem das seine.

    nicht zu vergessen: gesetz zur stärkung der vertraglichen stellung von urhebern und ausübenden künstlern !

    gruss und viel erfolg, cocteau
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • siku
    Hallo,

    da hast Du Dir ja ein verschwiegenes Thema ausgesucht :wink: .
    Hier ein paar Hinweise, ob die weiterhelfen??

    Ulrike Klein: Der Kunstmarkt: Zur Interaktion von Ästhetik und Ökonomie. Frankfurt a.M. 1993

    unter Google: Kunst AND Sammler - schon die ersten 10 Links bieten etablierte Äußerungen, Rankings usw.
    Vielleicht ist ja etwas Brauchbares dabei.

    Konkretere Angaben könntest Du vielleicht zu dem Thema: Kunst im Rahmen der Corporate Identity finden.

    IHK Frankfurt, Wirtschaftsforum 2002, Artikel (Internettext): Kunst bereichert den klassischen Marketing-Mix.

    Viel Erfolg für Deine Arbeit
    Gruß siku
  • Yvonn Richter
    :lol: Wow, auf Euch kann man sich verlassen. Vielen vielen Dank mal. Ich geh gleich mal an die Arbeit...

    Viele Grüße

    Yvonnsche :roll:
  • uaetcoc
    also generell ist noch zu sagen,,,,,
    es ist sicherlich zu empfehlen aus rein wirtschaftlichen gründen mit kunst statt mit aktien sein geld in den sand zu setzen.
    wenn die aktien hopps gehen gibt es einen kleinen zettel von der bank, wenn die kunst bach ab geht hat mann wenigstens ein gemälde. ästhetisch sieht das bild an der wand einfach besser aus, als ein gerahmter bankauszug. ebenso ist in kalten wintern (ihr wisst, als wir jung waren und nur ein paar socken, usw...) ist der brennwert von "öl auf textil mit keilrahmen" einfach besser als "bankauszug in aluminiumrahmen". :wink:
    lg, cocteau
  • siku
    Hallo cocteau,

    eine wirklich überzeugende Begründung in Kunst anstatt in Aktien zu investieren. :o In diesem Forum kann man immer wieder zu neuen Erkenntnissen gelangen :lol: .
    lg siku
  • Yvonn Richter
    Hallo cocteau,

    das ist definitiv eine ganz neue Betrachtungsweise, die auf den ersten Moment recht lustig klingt, aber definitiv ein nicht zu unterschätzender Aspekt ist! In etwas abgemilderter Form :wink: , werde ich diese Sichtweise auf jeden Fall in meiner Seminarbeit berücksichtigen.

    Vielen Dank und noch ein großes Lob an Euch alle. Bin sehr erfreut, diese Homepage und somit Euch gefunden zu haben und werde auch ohne Seminararbeit im Hinterkopf hin und wieder vorbeischauen ! :lol:

    Viele Grüße

    Yvonnsche
  • uaetcoc
    @yvonnsche,
    dies ist logisch etwas überspitzt gesagt, aber die realität zeigt schon, dass z.b. gearde bei der währungsumstellung auf euro unheimlich viel, nicht gerade weissese geld, in kunst investiert wurde. ebenso verdeutlichte sich dies beim einbruch des it-aktienmarktes, dass wieder öffters, aus wirtschaftlichen aspekten, kunst gekauft wurde. die leute haben z.t. beachtliche beträge verloren, hörte mehr als einmal, "mit einem kunstwerk habe ich wenigstens noch etwas in der hand".
    gruss, cocteau
  • Gerrit Brodmann
    Gerrit Brodmann
    Kunst als Geldanlage für priv. Investoren


    Habe das Gefühl, dass sich Kunstinteresse und das Interesse an einer Geldanlage irgendwie widerspricht.



    Nicht unbedingt. Ich habe 1998 zwei Bilder in einem besonderen Verfahren abziehen lassen. Damals hat es um die 700 DM gekostet. Vor ein paar Monaten habe ich mal nachgefragt, weil ich noch mal was machen wollte. Der Preis liegt inzwischen bei über 700 Euro.
    Gut 100% Wertsteigerung innerhalb von 6 Jahren finde ich doch eine gute Geldanlage 8-)
    Signatur
  • analsur
    hi,

    hier geht es nach dem marktwert und der hat etwas mit der einschätzung der bedeutsamkeit eines künstlers innerhalb einer kunstrichtung (also zbs: ob einer eine neu kunstrichtung gegründet hat und somit zu den wichtigen vertretern gehört)...auch spielt das jahrhundert, die qualität der arbeit und die kreativität eine große rolle...und nicht zu vergessen, die kreise, in denen sich der künstler oder seine nachfahren sich bewegen, denn ein künstler gehört immer mit seinem werk zu bestimmten kreisen, wenn diese ihn publizieren oder kaufen...

    grüße von ruslana

    🔗 :wink:
  • Seite 1 von 1 [ 11 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen