KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • Diashow

  • Sylvie Diashow
    ich möchte für eine kleine ausstellung meine bilder als diashow präsentieren... soll ich sie einfach nacheinander abspielen oder mit ein paar "effekten" am pc zusammenschneiden, wie beispielsweise ineinanderlaufende übergänge o.ä?
    wäre dankbar über ein paar anregungen...
    grüße. ek
  • Herr Lehmann
    Herr Lehmann
    bau dir ne präsentation - powerpoint oder sun office - ich tip mal auf windowsuser dann powerpoint wenn du es hast - da kannsst auch mit überblendungen arbeiten - laptop / pc an beamer und fertig oder bau dir ne fotocd geht auch mit überblendungen wenn du willst einfach in ein dvdplayer legen und den an tv oder beamer

    viel spass
    Signatur
  • Claudia A. G. Harrer
    Claudia A. G. Harrer
    überblenden ja, aber bitte keine rollenden, zerspringenden oder sonstwas bilder, da bekomme ich immer das große Grauen!
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • dirgiSpoT
    mit ner diashow schreibst du dem betrachter vor, was und wie lange er es ansehen soll. is doch asche.
    rahme die fotos vernünftig und häng sie auf.
  • Claudia A. G. Harrer
    Claudia A. G. Harrer
    na er wird doch wohl nicht die Ausstellung als Diashow machen, oder?
  • musrednar
    wir haben auch schon diashows gemacht und zwar bei der 🔗 ausstellung. marcel ambrusch's fotos sind vom aufbau her alle gleich, deshalb hat er fünf originale gehängt und die restlichen 30-40 als diashow gezeigt (zusätzlich drucke in einer mappe).

    hast du vor, alle ausgestellten bilder nochmals als diashow zu präsentieren? das ist wohl nicht wirklich notwendig und zweckmäßig ...

    edit: überblendungen finde ich ok, wenn es ein sanftes aus- bzw. einblenden ist. das ganze restliche gschisstegschasste (herumgehüpfe, reinflitze und so) ist für meinen geschmack unnötige spielerei.
  • sonadora
    sonadora
    ich persönlich finde diashows ohne einblendungen etc am besten geeignet. alles andere lenkt nur von den bildern ab, denen ja eigentlich die aufmerksamkeit gelten sollte.
    Signatur
  • suomynonA
    diashows kannste prima mit html realisieren (mit den transition-filtern im internet-explorer)

    sieht dann fast so aus wie ne original-powerpoint-präsentation:, ein beispiel, guckst du hier:

    🔗
    (unten auf den blauen screenshot klicken)





    anleitung:

    bau dir für jedes bild ne eigene html-seite und lass die seiten per meta-angaben weiterladen:

    <meta http-equiv="refresh" content="anzahlsekunden; URL=nächstesbild.html">


    hier 2 filter-möglichkeiten (für eingang und -ausgang):

    brösel-filter:
    <META HTTP-EQUIV="Page-Enter" CONTENT="RevealTrans(Duration=1,Transition=12)">
    <META HTTP-EQUIV="Page-Exit" CONTENT="RevealTrans(Duration=1,Transition=12)">

    pixelate-filter:
    <meta http-equiv="Page-Enter" content="progid:DXImageTransform.Microsoft.Pixelate(Duration=1)">
    <meta http-equiv="Page-Exit" content="progid:DXImageTransform.Microsoft.Pixelate(Duration=1)">


    das ganze kannste dann noch mit javascript auf "fullscreen" stellen, damit das browserfenster verschwindet:

    function Vollmodus(){
    vollbild = window.open("deinbild.html","fenstername","width=screen.availWidth,height=screen.availHeight,left=0,top=0,fullscreen=yes");
  • Robert Wolter
    Robert Wolter
    Ich würde auf jeden Fall keine Spielereien, wie etwa zerlaufen o.ä. einbauen, was einem z.B. Powerpoint nahelegt. Die meisten Betrachter werden dadurch ziemlich schnell genervt.
    Signatur
  • Sylvie
    vielen dank, für die vielen tipps, habe nur klassisches ein- und ausblenden verwendet... puristisch und übersschaubar sozusagen...wirkt immernoch am besten...

    @barbara_rap: diashow ist nur ein teil am eingang der ausstellung, making-off bilder einer filmproduktion...
  • Seite 1 von 1 [ 10 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen