KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • Wann darf man sich als Künstler bezeichen?

  • tylin
    tylin Wann darf man sich als Künstler bezeichen?
    Hallo erst mal!  :D
    Ich stelle mir grad die frage ab welchem Zeitpunkt man sich überhaupt als Künster bezeichen darf? Oder gibt es in der Hinsicht keine Begrenzung? Wenn ich so recht überlege sind wir eigentlich alle Künstler! Oder nicht?

    gruß pieta!!!
    Signatur
  • eibreH
    :)
    Ich denke mal, wer etwas (er-)schafft, das es vorher so nicht gab, - also etwas neues - der ist ein Künstler.

    Daher denke ich dass jeder der sich für einen Künstler hält auch einer ist. Fragt sich nur wie die Gesellschaft die erzeugte Kunst bewertet.

    - Herbie.     8)
  • falO
    Jeder der mit deinen Händen oder mit seinen Geist etwas erschafft ist auf irgendeine Art und Weise ein Künstler... Kunst kommt von KÖNNEN
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • falO
    mal probieren wie man n Bild einfügt... bin neu... deswegen ;-)... also n bisschen Verständniss für die Spielerei. so werd ick mal n Bild hier rinstanzen:
    https://email.freenet.de/domain/index.html
  • tylin
    tylin
    Hi ;D

    Ok, dann bin ich vielleicht irgendwann eine Künsterlin!
    Nur veröffentliche ich nicht meine Werke.
    Zeichnen und Malen tu ich gerne aber Schreiben gehört ja auch dazu!

    PS: Deeken deine Bilder finde ich schön!
    Signatur
  • flow_thgin
    Neue Ideen, Sichtweisen oder Maltechniken einbringen. Das zeichnet den Künstler aus. Einer der sich nicht auf seinen Erfolgen ausruht und aus seinen Mißerfolgen lernt. Ob Studium oder nicht, das ist für mich nicht von Bedeutung. Sehen und Umsetzen sind das Wichtigste.
  • falO
    @pieta
    darf ich fragen warum du deine Werke nicht in die Öffentlichkeit bringst... wenn du denkst sie sind nicht gut genug... nichts ist schlecht genug das es in irgend einer Mappe vergilbt.

    @all
    also für mich ist sogar n guter Polsterer n Künstler
  • Constantin
    Constantin
    Hallo Deeken,

    es ist vielleicht besser, wenn du ein neues Thema erstellst, wenn du deine Bilder zeigen und kritisiert haben willst.

    Viele Grüße
    Constantin
    Signatur
  • tylin
    tylin
    Hi  :)

    @ Deeken, also Deeken ich finde meine Bilder gut, jedoch möchte ich sie nicht veröffentlichen, weil ich die Bilder nur für mich mache!
    Ansonsten zeige ich die Bilder, auch sehr selten, nur meinen Freunden!

    gruß pieta!!!
    Signatur
  • eibreH
    :)

    Nunja, das entspricht genau meiner Auffassung von Kunst.
    Sofern man etwas kreatives schafft... Und irgendwie hat doch jeder Mensch den Drang dazu irgendetwas neues zu schaffen sodass andere es bewundern. Geht zumindest mir so.
    Daher hab ich auch damals meine hp gemacht.
    Wenn ihr Euch für krasses Brot interessiert, dann schaut rein: 🔗 !

    - Euer Herbie.      8)
  • falO
    @Constantin
    Ich hab nur mal n bisschen rumprobiert... kommt nich wieder vor... ;-)... ich seh aber daws nur total selten irgendwelche Bilder ausgestellt werden.
  • eibreH
    :)
    Constantin? -  Machts Dir was aus wenn ich hier mal mein Brot ausstelle und die Leute frage ob sie sowas für Kunst halten?

    - Herbie.         ::)
  • Constantin
    Constantin
    Hallo,

    solange du dich nicht strafbar machst, kannst du es gerne machen ;-)

    ;D
    Signatur
  • eibreH
    :)
    Wieso sollte ich mich damit strafbar machen? Ist doch nur verkokeltes Brot!

    Aber die Feinstruktur des Brotes nach dem toasten hättest Du sehen sollen, - die war genial!

    Nunja, - das hat ja nichts mit dem eigentlichen Thema zu tun...

    - Herbie.       8)
  • tylin
    tylin
    Hi  :)

    @ herbie, also herbie ist das eine art fanatismus oder doch eher Kunst von dir brot zu toasten? Und wieso nennst du deine seite ARSCHBROT Versand? Also zumindest finde ich das sehr lustig!

    "toast the bread, till it´s dead!"

    gruß pieta!!
    Signatur
  • Aziz
    Wann darf man sich als Künstler bezeichen?

    Hier meine Antworten:
    1. Wenn man die Lizenz dazu erworben hat. Das geschieht meist mit einem Kunststudium (Grafik, Malerei etc.) oder praktische Ausbildung bei einem Künstler oder Schule.

    2. Wenn man sich als Künstler selbst ernennt. Wenn man das Gefühl hat, einer zu sein. Auch das gibt es.

    3. Wenn man sich nicht als Künstler nennt aber die anderen Dich für einen Künster halten. Dann darfst Du Dich auch als Künstler nennen.

    etc.

    Jede diese Antworten ist irgendwie berechtigt, solange man etwas schafft. Es spielt heutzutage nicht mehr, ob es gut oder schlecht ist. Viel wichtiger ist das Gerede darumherum. Mach viel Wirbel, dann wirst Du mehr erfolg haben als mit "Können".

    Beste Grüße und Wünsche für 2002
    Aziz
  • dlibhcsif
    herbie ist zum beispiel ein Künstler.

    Er hatte eine idee und hat diese für ein publikum umgesetzt.

    und indem er leute zum schmunzeln oder lachen gebracht hat, hat er mit seiner kunst sogar etwas ereicht. was nicht jeder (und ist er noch so berühmt) künstler von sich behaupten kann.

    http://www.fischbild.de/f1.gif
    http://www.fischbild.de
  • eibreH
    :)
    @pieta: Danke für das Lob! -  Die Site heißt "Arschbrot-Versand", da es irgendwie unsere 1. Idee war die Leute vor ein etwas anderes internet Kaufhaus zu setzten. Mittlerweile hat der Inhalt der Site mit der Überschrift recht wenig zu tun, - man kann ja auch nichts kaufen (wobei wir unser Brot mal versteigern wollten...) ...

    @fischbild: Sehr nett dass Du mich als Künstler bezeichnest, - damit erhebst Du mich ja nach der Def. von Aziz zum Künstler und ich muss es nichtmal selbst tun ...

    Deine Site ist übrigens auch krass (bist auch ein Künstler!)!!!



    - Herbie.       8)
  • Seite 1 von 4 [ 66 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen