KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • welche Maluntergründe verwendet ihr?

  • gudrun stolz
    gudrun stolz welche Maluntergründe verwendet ihr?
    hallo,

    habe mal eine kleine "umfrage" mich würde es interessieren welche maluntergründe ihr verwendet (vorrangig im bezug auf acrylfarben bzw. ölfarben!)

    verwendet ihr leinwände, malkartons, papier oder holz - wie behandelt ihr das - sind es fertige gründe die ihr bemalt oder stellt ihr diese selber her?! warum?
  • sonadora
    sonadora
    für acryl (selten öl) nutze ich hauptsächlich fertig gekaufte leinwände - spart lange vorbereitungszeiten und genügt meinen ansprüchen im augenblick noch völlig. wird aber vermutlich umso schwieriger, je größer das format...
    grundiert sind die leinwände dann ja auch schon. normalerweise streiche ich dann noch eine oder zwei lagen verdünnte farbe drüber - und schon kann's losgehen...
    Signatur
  • flow_thgin
    Bis 40 cm x 60 cm nehme ich MDF Malplatten von Gerstäcker. Ist auch ne Platzfrage.
    Alles, was größer ist, wird auf vorgrundierte Leinwände geschlabbert, es sei denn, ich muss ne Sonderanfertigung in Sachen Rahmen machen, dann ziehe ich die Leinwand selber auf.
    Im Moment benutze ich nur Acryl.
    Bei Aquarellen spanne ich Zeichenpapier auf Holzplatten auf. Die Platten sind leicht zu lagern, so dass ich mehrere Bilder gleichzeitig malen kann ohne dass es in meinem Wohn-Büro-Atelier zu eng wird.
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • Somnigo
    Somnigo
    Ich benutze hauptsächlich fertige Leinwände, weil sie einfach am praktischsten sind und mir völlig genügen. Hin und wieder male ich auch auf Karton für Öl und Acrylfarben. Das hat den Vorteil, dass man die Bilder viel platzsparender lagern kann.
    Auf normalem Papier habe ich früher auch ein oder zweimal mit Acrylfarben gemalt, aber das eignet sich meiner Meinung nach nicht besonders gut
  • musrednar
    für acryl hatte ich früher holzfaserplatten verwendet.

    seit ein paar jahren male ich hauptsächlich auf fertig bespannten keilrahmen, bei denen ich über die vorhandene grundierung nochmals meine eigene je nach bedarf aufbringe.

    sonderformate bespannt mir mein künstlerbedarfsladen.

    allerdings bemale ich auch schon mal holz, glas, metall usw. für meine objekte ...
  • Margit Gieszer
    Margit Gieszer
    Ich verwende alle diese Untergründe. Die Auswahl des Grundes richtet sich ganz nach dem Motiv und der Größe.
    ich verwende für ganz kleine Bilder eher glatte Oberflächen, MDF Platten und je größer desto rauher können sie sein, kommt dann aber auch wieder auf die Technik an.
    Bei den fertigen Keilrahmen ziehe ich Reinleinen deshalb vor, weil mir die Baumwolle schon von Lebensmittelmotten heimgesucht und teilweise gefressen wurde, in Leinen gehen die nicht.
    Und stabiler ist es ebenfalls, wenn es eine mittlere Dichte hat.
    Die kleinen Noppen stören mich dabei nicht, es sieht sogar echter aus.
    Signatur
  • Ralf Lukas
    Ralf Lukas
    Vorwiegend benutze ich bespannte Keilrahmen. Ganz toll ist aber auch Schrankrückwand. Die grobe Seite gut grundieren und los gehts.
  • Manuela Rauber
    Manuela Rauber
    Bespannte Keilrahmen, fertig gekauft, nur wenn es schnell gehen muß. Ansonsten werkele ich lieber herum. Bespanne meine Rahmen selbst mit ganz unterschiedlichen Geweben, auch Doppellagen, oder ziehe diese Gewebe auf Karton oder Holzplatten auf. Nebenbei habe ich eine riesige Vorliebe für Papier, das ich vor dem Bemalen auf Holzplatten aufziehe und grundiere. Das kann ich dann auch mit Papieren oder anderen flachen Materialien collagieren, wieder grundieren und erhalte wunderbare Malgründe. Zur Zeit experimentiere ich mit Holzkörpern, Casani gibt es bei Bösner fix und fertig zu kaufen. Interessant daran, man kann beide Seiten nutzen, die flache Seite einfach zum Bemalen, die Kastenseite zum Einsetzen von Keilrahmen, Pappmachereliefs, Papiercollagen ...
  • schoosch
    Ich würd auch lieber auf so Platten malen, als auf Leinwänden. Rein aus platztechnischen Gründen. Kann mir jmd. sagen, wo's so Platten billig gibt? Der gerstäcker verlangt ja für seine Platten mehr, als für fertig bespannte Keilrahmen.
  • Sternlibelle
    Hallo Schoosch,
    bin noch ziemlicher anfänger und erst seit kurzem hier, aber hab gerade zufällig deine Frage gefunden. KAnn natürlich sein das du schon die Platten und die lösung gefunden hast aber ich habe da letztens auch von hier einen Tipp bekommen. Diese Platten die du glaubig meintest, nennen sich Hartfaserplatte, die kosten ca. 2,99 /qm und die bekommst du im baumarkt. da kann man die sich normalerweise auch zuschneiden lassen. Ich hab mir gestern ganz viele verschiedene größen im baumakrt zu schneiden lassen, hab im endeffekt jetzt 10 maluntergründe A2- A4, für das gleiche geld, was eine leinwand kosten würde. zudem gibt es dort immer ne menge reste kostenlos abzustauben, hab nämlich die A4 platten als "abfall" geschenkt bekommen.Lagerung ist natürlich jetzt auch besser. Und da ich noch nicht viel hinbekomme kann ich jetzt auch viel ausprobieren ohne angst um die teueren Untergründe zu machen.

    lg Sternlibelle
  • ooboop
    ich benutze fertige leinwande fur schnelle bilder oder bespanne sie selbst, manchmal benutze ich aquarellenpapier 600g, dann allerdings wird das bild mit glass und rahmen beschutzt, manchmal male ich auf jacquard (unbedigt auf keilrahmen aufgespannt) auf der linken seite die ofters wunderschoene strukturen hat, den stoff kaufe ich als "remnants" (reste?) weil es billig ist, manchmal male ich auch auf acrylplatten die durchsichtig sind um spezielle effekte zu erreichen, mann kann auf jeder flache mit acryl malen, holz, pappe, metal, usw
    ich kenne einen kunstlerin die auf teppichresten malt auf der linken seite, eine andere die auf kartoffelsackken malt, es gibt alle moglichkeiten, einfach ausprobieren und viel spass noch

    lg
    renata
  • Lilli
    Hallo!
    Meine Frage zum Thema: Egal welche Maluntergründe Ihr für Acryl nehmt (Leinwand, Hartfaserplatten, Sackleinen,Glas u.s.w., muß man diese immer grundieren? Hartfaserplatten Vorder- und Rückseite? Und was nimmt man am besten, damit es nicht zu teuer wird?
    LG
    Lilli
  • orellireugtsnuk
    fassadenfarbe
  • Markus Schon
    Markus Schon
    Ich benutze ausschließlich fertig grundierte Leinwände bzw. Keilrahmen. Alles andere ist mir zuviel Arbeit.
    Signatur
  • Jürgen Stieler
    Jürgen Stieler
    @ Lilli
    Sie MÜSSEN im Prinzip nicht grundiert werden, IM PRINZIP haften Acrylfarben da, wo auch eine Grundierung haftet. Sie dient in erster Linie zum Schaffen eines einheitlichen Untergrundes bzgl Farbe und Saugverhalten. Dickes Papier bemale direkt, Packpapier grundiere wie andere Malgründe:
    Am Billigsten ist Wand-Dispersionsfarbe, am Besten von diesen Acryl-Fassadenfarbe (die aber wieder teuer ist). Unsere Großversender in Sachen Künstlerbedarf haben "Hausmarken-Gesso", da stimmt für den Hausgebrauch eigentlich alles.
    Bei Platten empfehle ich, den ersten Anstrich auf Vorder- und Rückseite aufzubringen, wobei die glatte Vorderseite vorher bitte mit Spiritus oder Aceton (im Freien) abgewischt wird - es sind immer Fettrückstände aus der Presse darauf!

    Für über alle Zweifel erhabene Gründe nimm echte Leimgründe nach Wehlte (ist Arbeits- udn zeitaufwand),
    nach den Erkenntnissen der modernen Farben-Chemie guckst du hier:

    🔗

    Liebe Grüße - J.
  • oicinitram
    male auf Holz, bespannten Malpappen, Pressspanplatten und Leinwand(90%)

    ich beziehe Keilrahmen und Leinwand bei
    http://www.malstoff.de und spanne selbst
    bin sehr zufrieden mit der Qualität, bei grösserer Abnahme gibts Sonderkonditionen
  • lewuj
    Ich bin auch noch Anfänger und habe bis jetzt Karton oder fertige Leinwände gekauft, habe aber schon versucht, auf Kork zu malen. Klappt ganz gut, nur muss man mehrere Lagen Farbe nehmen, um abzudecken. Aber die Struktur ist nicht schlecht.
  • Lilli
    Hallo! Habe ´mal wieder eine Frage. Ich lese oft, dass ihr über die bereits grundierte Leinwand (vom Hersteller)noch ´mal drüber grundiert. Womit ? Warum kann man die gekauften und bereits grundierten Leinwände nicht gleich so bemalen?
    Gruß, Lilli
  • Jürgen Stieler
    Jürgen Stieler
    Kann man, aber die Oberfläche manch fertig grundierter Leinwände oder anderer Tuche spricht den einen oder die andere halt eben nicht so an. Manche Gründe sind so glatt, dass Farbstaub aus selbst hergestelltem Pauspapier nicht haftet, selbst Striche von Kohlepapier nur mit Mühe. Manche Grundierung erscheint so dünn, dass sogar noch Licht durchschimmert. Das gefällt eben nicht immer, und so wird mit eigener Grundierung noch mal nachgeholfen. Welche? Alle auf Dispersionbasis; ob andere gehen, weiß ich nicht.

    Gruß - Johnny
  • Seite 1 von 1 [ 19 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen