KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • Steuern

  • Ralf Lukas
    Ralf Lukas Steuern
    Hallo an Alle

    Kann mir jemand ein Steuerprogram für freischaffende Künstler empfehlen? Am besten zum runterladen freeware oder nicht so teuer.
  • 0691knarF
    wie jetzt, Künstler zahlen auch Steuern ???

    :-))))

    LGF
  • Mausopardia
    Mausopardia
    ja ...aber nur wenn der kunde die ware als klopapier benutzt und ne rechnung zum absetzen braucht...dann wirds gefährlich... und man muss zahlen...diese steuern! ;-)))))))))))))
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • 0691knarF
    tja, wer stellt schon gerne Rechnungen aus, hihi

    gibts eigentlichauch im bereich der Malerei Schätzprogramme der Finanzämter ? Anzahl Farben = Anzahl Bilder oder so? hihi

    gibt im Gastronomiebereich ;-)

    LGF
  • Ralf Lukas
    Ralf Lukas
    Ja,ab einer gewissen Umsatzhöhe zahlen auch Künstler Steuern.

    Ich zahle gerne Steuern, den wenn ich Keine zahlen brauche habe ich auch nichts verdient.

    Grüße Ralf
  • 0691knarF
    braver Staatsbürger, Ralf :-))

    ach und zu Deiner Eingangsfrage, manche Sparkassen haben solche Programme

    LGF
  • Ralf Lukas
    Ralf Lukas
    Hallo Frank

    Man kann sehr wohl vom Finanzamt eingeschätzt werden.Die brauchen einen nicht glauben was man angegeben hat. Deshalb führe ich genau Buch über sämmtliche Verkäufe und Materialeinkauf usw.Besser macht man das über einen Steuerberater, aber den kann man leider dieses Jahr nicht mehr absetzten.Kostet mich rund 600,-. Deshalb will ich das jetzt mal selber versuchen.

    Gruß Ralf
  • Ralf Lukas
    Ralf Lukas
    Kein braver Staatsbürger, nein mehr ein Ängstlicher. Angst vor reiner Willkür des Finanzamtes. Ich traue dehnen alles zu.

    Ralf
  • 0691knarF
    ich bin zwar PC-Freak und auch BWL-erfahren, aber aus meiner Praxis reicht Dir eine simple Excel-Tabelle als Einnahme-Ausgabe liste...

    Du braucht nur eine Überschußberechnung dem Finanzamt mit den Belegen vorlegen... ähnlich einer GuV

    LGF
  • Ralf Lukas
    Ralf Lukas
    Da kann ich garnichts mit anfangen, weil ich in Sachen Pc absolut doof bin.Es gibt ein Program wo man interviewt wird. Da braucht man nur noch Antworten. Ich habe das irgendwo gesehen bei wiso oder planetopia ich weis es nicht mehr.Hätte ich mir mal sofort aufschreiben sollen. Naja vielleicht kennt das ja noch jemand. Habe ja noch bis zum 1.6.Zeit.

    Gruß und Danke Ralf
  • Brigitte Guhle
    Brigitte Guhle
    Ich hab ne Freundin, die die Buchhaltung für mich macht. Du zahlst als Künstler 7 % MWSt. für den Verkauf deiner Bilder. Aber erst ab einem Jahresumsatz über 17.000 € (ungefähr). Frank hat aber Recht, wenn er sagt, dass du keine große Buchhaltung machen musst. Wichtig ist es, die Belege für deine sämtlichen Ausgaben aufzuheben (nicht nur Künstlermaterial, sondern auch Ateliermiete, Standgebühren für deine Märkte, Benzinkosten etc.)
    Vielleicht hast du ja auch jemanden in deinem Freundeskreis, der sich mit Buchhaltung auskennt. Ansonsten würd ich mal unter http://www.wer-weiss-was.de nachfragen.
    Signatur
  • Isabelle Zacher-Finet
    Isabelle Zacher-Finet
    Hallo.

    Also ich war zufällig gestern Montag beim Finanzamt und da lagen so CD's rum, wo sämtlich Formulare, zB für Einkommenssteuer drauf sind... Muss man dann ja auch nur ausfüllen. Hilft Dir das vielleicht?

    Sollte es bei Deinem Finanzamt dann auch geben.

    Ansonsten bitte doch jemandem im Freundeskreis, Dir eine solche Exeltabelle nach Deinen Bedürfnissen zu erstellen. Für jemanden, der da fit ist, ist das ne relativ kleine Sache.

    Ansonsten würde ich mich halt im Fachhandel erkundigen und die Paar Eurose investieren, wo Du Dir doch jetzt den teuren Steuerberater sparst :o)

    Liebe Grüße, Icke
  • oicinitram
    hier kannst Du kostenlos downloaden

    http://www.ms-buchhalter.de/

    hört sich erstmal schrecklich an, hat auch unheimlich viele Konten, die Du nicht brauchst, ist aber gratis das beste, das ich kenne
    ideal für freiberufler

    gruss
    martinicio
  • Ralf Lukas
    Ralf Lukas
    Danke euch! Ich war wieder unterwegs, Bilder verkaufen.Deswegen jetzt erst meine Antwort.

    @Ambre. Ich weiss das. Ich liege aber weit über dem Jahresumsatz.Schade das es nicht Netto ist.Das Schlimme ist, ich habe absolut keinen Bock auf Bürokram. Naja da muss ich jetzt durch.Nochmal Danke für eure Bemühungen und Tipps.

    Gruß Ralf
  • dirgiSpoT
    lukas: wenn du weit über dem jahresumsatz liegst. sind deine bilder zu teuer und du kannst wohl mal n paar euro für n steuerberater lassen, der macht das alles, haste mehr zeit zum malen.
  • Ralf Lukas
    Ralf Lukas
    Hallo Wendy. Die Unkosten die ich habe ,um meine Bilder zu verkaufen übertreffen wahrscheinlich deinen Vorstellungen.Nur ein Beispiel.Stromanschluss auf Kunsthandwerkermärkten zwischen 30 und 100 Euro für`n Wochenende.Dann noch die Standgebühren und Diesel. so is dat. Kannst dir ja mal meine Preise ansehen.

    Gruß Ralf
  • dirgiSpoT
    oh, konnte ja nicht ahnen, dass du auf wochenmärkten stehst und so toll da verrammscht. schlimm, wie teuer alles doch ist. dann weiter viel erfolg.
  • Ralf Lukas
    Ralf Lukas
    Keine Wochenmärkte sondern Kunsthandwerkermärkte mit hohem Niveau.Und Verammschen würde ich das auch nicht nennen.Ich kenne mehrere Maler die dort ihre Bilder anpreisen.Es ist ein guter Weg um bekannt zu werden, klasse leute kennen zu lernen und Geld zu verdienen.

    Ralf
  • dirgiSpoT
    ahja. alles klar.
  • Seite 1 von 1 [ 19 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen