KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • Copyrightverletzung - was tun?

  • Margit Gieszer
    Margit Gieszer
    Ich bedanke mich ganz herzlich bei Euch für die vielen Vorschläge, tollen Hinweise und Tipps und werde mich da jetzt näher damit beschäftigen und auch für die Zukunft besser vorsorgen, damit ich zukünftig gewappnet bin.
    Liebe Grüße Margit
    Signatur
  • Claudia A. G. Harrer
    Claudia A. G. Harrer
    Ja, auf jeden Fall Screenshot …

    und du hast das Recht, von dem Rechtsverletzer eine Unterlassungserklärung zu verlangen, wodurch er sich verpflichtet die Rechtsverletzung unverzüglich einzustellen und weiterhin Rechtverletzungen zu unterlassen, da sonst eine angemessene Vertragsstrafe zu zahlen ist. Durch eine Unterlassungserklärung ist aber der Anspruch auf Schadenersatz noch nicht erledigt. Wenn du durch die Urheberrechtsverletzung Schaden erlitten hast oder dir Gewinn entgangen ist, kann Ersatz verlangt werden - Falls der Urheberrechtsverletzer Gewinne erzielt hat, kannst du die Herausgabe des Gewinnes verlangen und auf jeden Fall hast du die Möglichkeit, die Zahlung einer angemessenen Lizenzgebühr zu verlangen.

    Ansonsten kann ich Dir auch nur nahelegen dich an eine Verwertungsgesellschaft zu wenden …

    Liebe Grüße
    Claudia
  • Margit Gieszer
    Margit Gieszer
    Vielen herzlichen Dank, Claudia,
    du weisst ja da super Bescheid, ich werde mal sehen ob mich diese Gesellschaft auch aufnimmt, weil ich ja keine künstlerische Ausbildung habe.
    Aber einen Versuch ist es wert, ich habe den Berufsverband der Bildenden Künstler hier in Österreich gefunden.
    Liebe Grüße Margit
    Signatur
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • emarap
    Hallo Magrit,
    eine Möglichkeit ( aber ein wenig umständlich ) wäre, wenn sich z.B.fünf Künstler gegenseitig ihre Bilkddateien schicken würden, die dann archiviert werden, mit Namen und Datumsangabe. Es wären dann immer vier Leute, die als Zeugen zur Verfügung stünden.
    Ich weiß aber nicht inwieweit das praktikabel ist.

    Liebe Grüße aus dem hohen Norden:)))
    Antje
  • Hanna Zawadzka
    Hanna Zawadzka
    In Österreich gibt es (für Literaten) die Verwertungsgesellschaft "Mechana" Da kann man seine Tekste hinschicken und somit werden sie dort in Archiw aufgenommen und sind sozusagen der Beweis, ob sie auch darstellende Kunst aufnehmen weiß ich nicht-man kann aber fragen... ;-)
  • flow_thgin
    Man müsste ein Werkverzeichnis erstellen und veröffentlichen.
    Alles teuer und immer noch kein wirklicher Beweis der Urheberschaft.
    Aber parames Idee ist gar nicht mal schlecht und auch weniger umständlich als es scheint. Man müsste dazu jedes Bild mit der Digicam abknipsen (mit Datum), macht ja eh fast jeder, und es dann herummailen. Dazu braucht es eine Art Mailingliste.
  • Mausopardia
    Mausopardia
    ich denke mal margit hat weniger das problem der beweisführung der urheberschaft, sondern wie man solche *banausen* stoppen bzw. ihrer habhaft werden kann!? noch besser sich davor schützen kann?! aber so ist das internet...tief und unergründlich... :-o
  • Hanna Zawadzka
    Hanna Zawadzka
    Ein Brief von einen Anwalt wirkt Wunder :-) Also eine Rechtschutzversicherung
  • suomynonA
    mailto:kvspezi@web.de

    falls jemand fragen hat hinsichtlich rechtsschutz, copyright hinundher, bitte dort. ist ein befreundeter kollege, der in dem bereich spezi ist
  • Margit Gieszer
    Margit Gieszer
    Vielen Dank,
    ich habe mich mal beim Österreichischen Konsumentenschutz wegen einer Rechtschutzversicherung erkundigt.
    Die Auskunft war, dass sie nur dann einschreitet, wenn ich geklagt werde.
    Wenn ich selber Klage erheben will, bezahlt sie nichts. Leider.
    Moni hat recht, es ist leicht, zu beweisen, dass die Bilder von mir sind, aber ohne finanziellen Extaaufwand eine Klage anzustreben, wahrscheinlich nicht möglich, ausser man ist bei einer Künstlervereinigung.
    Leider bin ich nur Autodidakt und habe dort höchtwahrscheinlich keinen Zugang.
    LG Margit
    Signatur
  • Jürgen Stieler
    Jürgen Stieler
    Hallo MaGie,
    mit der Rechtschutzversicherung erkundige dich nochmal. Im Prinzip stimmt das; andererseits: Als meine Frau mal auf einem nicht gestreuten Parkplatz bei Glätte ausrutschte und sich Hand und Fuß brach (5 Tage vor der Geburt unserer Tochter), hat der Anwalt die Rechtschutzversicherung angeschrieben und unter Schilderung des Sachverhalts einen Erfolg der Klage in Aussicht gestellt. Die Versicherung hat daraufhin grünes Licht gegeben - ABER: Sie nützt dir nur für Fälle, die VOR dem Abschluss eingetreten sind.
    In deinem Fall: Es liegt nach deiner Darstellung eine Rechtsverletzung vor, die eine Abmahnung rechtfertigt. Wenn ein Anwalt die Abmahnung schickt, kann er dafür Gebühren verlangen - von dem Abgemahnten. Und die MÜSSEN gezahlt werden. Hast du einen Anwalt im Bekanntenkreis oder in der Nachbarschaft - gar unter deinen Kunden?
    Ansonsten riskiere 15 - 20 Euro für eine rechtliche Beratung bei einem Patentanwalt - vielleicht springt er ja für die Abmahnung auf - kostet ihn wenig Arbeit und bringt ihm Geld - vielleicht auch dir!

    Gruß - Johnny

    Ach so, noch einen - bei der Schutzgemeinschaft BILD-Kunst (oder ähnlichr Name) in Deutschland kann sich JEDER kostenlos anmelden, der für Geld Kunst produziert bzw. sie verkauft.

    LG - J.
  • Margit Gieszer
    Margit Gieszer
    Vielen Dank, das klingt ja echt interessant! Ich werde mal im Bekanntenkreis rumfragen, ob jemand einen Anwalt kennt.
    LG Margit
    Signatur
  • oicinitram
    🔗
  • inim
    liebe margit,

    ich glaube kaum dass eine rechtschutzversicherung das bezahlt.
    wenn du eine hast, kannst du ja mal nachfragen, diese schwierige situation glaube ich aber nicht.

    wenn doch lass mich das wissen, lasse mich gerne belehren.

    ich glaube auch, du brauchst sehr viel ausdauer, geduld und vieeeeeeeel geld, da ein rechtsanwalt für die beratung erst mal einiges schluckt und wenn du klagst, das auch eine menge geld kostet. da du klagst, musst du vor gericht beweisen und das ist nicht immer einfach.

    hinterher kommt sie noch und behauptet du hast es ihr geklaut, dann der gerichtsstand muss dann geklärt werden... u.s.w.

    lass dich aber gerne beraten, ach ja mir fällt noch was ein

    frag mal im amtsgericht in eure gegend , da gibts solche beratungszeiten... vielleicht bekommste da eine antwort, kostet soviel ich weis nix..

    bin mal gespannt wies ausgeht

    liebe grüsse mini
  • oicinitram
    werde Mitglied in der Verwertungsgesellschaft,
    die nimmt die Rechte fuer dich war,
    🔗
  • inim
    das finde ich gut,

    was kostet der beitrag bei denen
  • oicinitram
    Ein Mitgliedsbeitrag wird nicht erhoben. Zur Deckung ihrer Verwaltungskosten behält die Gesellschaft Anteile vom Aufkommen ein.

    🔗

    Originalvertraege kannst Du per E-Mail anforden!
  • Margit Gieszer
    Margit Gieszer
    Vielen Dank, das ist sicher eine sehr gute Sache!
    LG Margit
    Signatur
  • efwe
    efwe
    hi-
    einfach HIER mitglied werden--

    -v b k-
    verwertungsgesellschaft bildender künstler-

    oesterreichische urheberrechtsgesellschaft für bildende kunst fotografie und choreografie-

    🔗



    g- wolf
    Signatur
  • Margit Gieszer
    Margit Gieszer
    Vielen Dank, g- wolf! Das ist für mich als Wienerin die ideale Stelle! Klasse!
    Freue mich sehr über den Hinweis!
    LG Margit
    Signatur
  • Seite 2 von 4 [ 62 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen