KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • Malen wie die Meister der Renaissance

  • Margit Gieszer
    Margit Gieszer Malen wie die Meister der Renaissance
    Ich möchte gerne vom 10. bis 22. Juli den Lehrgang "Malen wie die Meister der Renaissance", "Porträtmalerei in altmeisterlicher Ölfarbentechnik mit Michael Fuchs" besuchen.
    Michael Fuchs ist Meister in altmeisterlichen Techniken und ein sehr humorvoller und überaus kompetenter Lehrer. Seine Seite: http://www.michael-fuchs.com

    Wer hat Interesse und möchte mitgehen?
    Der Kurs findet in seiner Villa in Klosterneuburg bei Wien statt.
    Würde mich sehr freuen, wenn jemand von Euch mitkommt!
    LG Margit
    Signatur
  • elhubmanmoS_hcirsuS
    Soweit ich mir die Seite angeschaut habe, malt der gar nicht wie Renaissance-Maler. Er hat einen Stil zwischen Pop-Art und Symbolismus (als Leute, die sich an den Präraffaeliten orientiert haben, etwa Burne-Jones). Zudem vermisse ich die Technik: Tempera auf Holz (aber vielleicht habe ich auch was übersehen).

    Für mein geschmack geht der Fuchs zu sehr auf den Effekt, sei es in Hinsicht auf Glanz bei den Kleidern), sei es in Hinsicht auf den 3-D-Effekt. In der Renaissance ging es aber nicht nur darum. Die hatten eine viel subtilere Psychologie in den Gesichtern, als es der Herr Fuchs hat. Vielleicht mag ich auch nicht seine allzu offen demonstrierte (prüde) Erotik.
  • s_anna
    ich würde wahnsinnig gern mitkommen, leider bin ich zu der zeit in urlaub :(
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • Hanna Zawadzka
    Hanna Zawadzka
    @ Susrich- Du meinst die Eitempera? Eine tolle Technik! Härter und wiederstandsfähiger als Öl - Gibt schöne Effekte (schade-scheint ein bischen ins Vergessenheit geratten zu sein)
  • Margit Gieszer
    Margit Gieszer
    Susrich_Somnambule: ich verstehe was du sagen willst. Aber ich habe auch nicht behauptet, dass Fuchs jetzt wie die Meister der Renaissance malt, sondern dass wir es im Kurs lernen.
    Da ich schon heuer einen Kurs bei ihm gemacht habe, kenne ich seine altmeisterlichen Porträts und durfte dabei sein, wie er ein Selbstporträt gemalt hat.
    Selbstverständlich haben wir in diesem Kurs auf Bolusgrund (Eitempera) gemalt sowie mit echter Eitempera die Weißhöhung gemacht.
    Obwohl ich diese Technik schon seit zwei Jahren vorher gemacht habe, muss ich sagen, dass ich Dinge gelernt habe, die in keinem Buch zu finden sind und die heutzutage auch keiner mehr vermittelt, vor allem nicht mit dieser Kompetenz wie er.
    Fuchs gibt sein Wissen und Können preis sowie seine Techniken, das habe ich bisher bei keinem Maler erlebt.
    Dazu kommt noch dass viele Kursteilnehmer so wie ich nur mehr oder weniger Anfänger sind und gar nicht in der Lage, Feinheiten aufzunehmen.
    So viel ich weis, wird diese Technik auch auf keiner Kunstakademie unterrichtet, leider.
    Da ist mir Herr Fuchs ein Geschenk des Himmels, und ich bin sehr glücklich, die Möglichkeit zu haben, bei seinen Kursen dabei sein zu dürfen.

    Was den persönlichen Malstil angeht, möchte ich weder den von Fuchs noch von einem anderen Meister übernehmen, denn ich habe meine eigenen Vorstellungen.

    LG Margit
    Signatur
  • tsinogyloP_ehT
    Apropos übernehmen - seinen berühmten vater konnte er aber auch nicht ganz ablegen.
    Aber egal, ich denke von m. fuchs lernen bedeutet fast zeitgleich auch was von e. fuchs mitzubekommen.
    Viel spaß dabei...
  • Margit Gieszer
    Margit Gieszer
    Vielen Dank für die nette Antwort!
    Michael Fuchs beschränkt sich nicht auf die Technik seines Vaters, sondern beherrscht viele verschiedene Techniken. Meiner Meinung nach ist er wesentlich offener für Neues und nicht dogmatisierend wie die Meisten. Er ist absolut flexibel und lernt ständig dazu, ruht sich nicht auf seinen Lorbeeren aus. Das zeichnet ihn in meinen Augen ganz besonders aus. Er ist wirklich ein ganz außergewöhnlicher faszinierender Mensch und eine große Persönlichkeit.
    Vor allem ist er trotzdem sehr menschlich geblieben und hat für alles Verständnis.
    Ich achte ihn deshalb nicht nur als Meister, sondern gleichzeitig auch wegen seiner menschlichen Qualitäten.
    LG Margit
    Signatur
  • Seite 1 von 1 [ 7 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen