KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • Acryl auf Leinwand .. am besten mit Modellierpaste

  • Semirame Acryl auf Leinwand .. am besten mit Modellierpaste
    Hallo,
    Ich habe bisher nur Aquarell gemalt und Tusche- und Bleistiftzeichnungen angefertigt. Ich habe eine Frage, die sich sicherlich ein wenig doof anhört.
    Ich möchte gerne auf Leinwand mit Acryl malen, und am besten auch modellieren. Dazu habe ich bereits kleine Leinwände gekauft, Acrylfarben und Modellierpaste.
    Dazu die Frage: Muss ich die Leinwände noch irgendwie vorher behandeln?
    Kann ich Motive aus Modellierpaste auf die Leinwand anbringen, und diese bemalen?:?:
    Ich danke euch ganz lieb im Vorraus für Eure Antworten, viele Grüße, Semi
  • reteP
    Hallo, Semi,

    erst einmal herzlich willkommen. Deine Frage ist gar nicht dumm, warum auch?

    Hast Du Dir eine Leinwand gekauft, die schon "grundiert" ist? Falls nicht, mußt Du UNBEDINGT mit Gesso oder einfach weißer Acrylfarbe dünn überstreichen, das nennt man "grundieren". Aber auch wenn die schon vorgrundiert ist, würde ich immer nachgrundieren.

    Welche Modellierpaste hast Du denn? Die normale ist recht schwer, und man sollte sie nicht "höher" als 1-2 cm aufbauen, weil sie sonst bricht und abbröselt. Es gibt auch "Leicht-Modellierpaste", die kann man ca. 5 cm hoch aufbauen.

    Ob Du zuerst modellierst und dann bemalst, oder aber die Paste direkt mit Acrylfarbe mischt und dann die farbige Masse modellierst, ist egal. Es geht beides gleich gut.

    Liebe Grüße und fühl Dich hier wohl!

    Peter
  • Semirame
    Hallo Peter,
    Danke erst einmal für Deine flotte Antwort :)
    Ich habe eine Acrylpaste von Meyco .. Keine Ahnung, ob die leicht oder schwer ist, aber dicker als 2 cm muss es gar nicht werden, weil es ja eh eine andere Farbe bekommt.
    Die Grundierung erstelle ich also mit weißer Farbe... Kommt die dann unverdünnt auf die Leinwand??
    Ich denke, ich werde die Paste dann mit der Farbe vermengen, die sie bekommen soll, super Idee ...
    Wie trage ich diese Masse dann am besten auf?
    (Fragen über Fragen ... :oops: )
    Viele Grüße,
    Semi
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • TVogt
    TVogt
    Hallo!

    Am besten trägst Du die Paste mit einem Spachtel (es gehen auch Plastikspachtel aus dem Baumarkt) oder einem Palettmesser auf.

    Beim Mischen der Farbe mit der Paste ist es, als wenn Du mit der Farbe Weiss mischt. Es wird also alles pastellig. Ist dieser Effekt gewünscht, gut. Wenn nicht, dann unbedingt erst Modellierpaste spachteln, gut durchtrocknen lassen und dann mit Farbe versehen. Machst Du viele und tiefe "Rillen" oder Muster, kommst Du bei einfachem Übermalen mit Schwamm oder Pinsel nicht in die Tiefe. Auch dieser Effekt kann, wenn er gewünscht ist, sehr gut aussehen. Du kannst ansonsten mit einem kleinen Pinsel die Stellen mit Farbe füllen, die keine Farbe abbekommen haben. Drüberwischen (über die modellierte Strukturpaste) mit einem einfachen Haushaltsschwamm geht auch. Auch das vorherige Grundieren.

    Probier's einfach mal aus und sei mutig. Vor allem: Hab' Spaß!!!

    Liebe Grüße

    Martina TVogt
  • reteP
    Martina hat ja dankenswerterweise schon alles beantwortet. Nur noch eins: Ich grundiere immer mit leicht verdünnter Acrylfarbe, das reicht völlig aus. Ca. 1 Teil Wasser (am besten abgekocht) und 3 Teile weiße Acrylfarbe ist meine Grundierung. Und auch wenn ich mir mal Gesso kaufe (das ist preiswerter als Acrylfarbe und gibt es in schwarz und weiß), verdünne ich das noch.

    Liebe Grüße

    Peter
  • Semirame
    Hallo,

    Ihr seid echte Schätze!!!

    Vielen Dank für Eure super Ideen! Werde mich gleich daran wagen.... Mal sehen, was es wird ;-)

    Viele liebe Grüße von Semi
  • Reinzeichner
    Reinzeichner
    Hallo semi,

    aber bitte nicht nur Herzen machen. :wink:

    LG
    Reinzeichner
    (Susanne)
  • Seite 1 von 1 [ 7 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen