KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • Schon mal MANGAS gezeichnet?

  • paulgauguin
    paulgauguin Schon mal MANGAS gezeichnet?
    Hallo Freunde,

    Ich habe einen Auftrag bekommen, bei dem ich einige dieser total hippen japanischen Manga Zeichnungen integrieren muss. Kein Problem habe ich denen gesagt.

    Nun habe ich mir einige Manga Comic Hefte gekauft und versuche, solche Figuren zu zeichnen. Will sie natürlich nicht kopieren, sondern nur den Stil. Was soll ich euch sagen - das ist gar nicht so einfach! Man erkennt erst dann, welch große Erfahrung benötigt wird, um diese so niedlich anmutenden Manga Girlies und Boys so beweglich und ausdrucksstark hinzubekommen.

    Hat jemand von euch schon mal solche Figuren (gut) gezeichnet und kann mir ein paar Tipps geben?

    LG PG
    Signatur
  • WlehcaR
    Ich glaube, ich habe hierzu bei Boesner schon mal ein Buch gesehen! Wundert mich aber, dass Du das machen möchtest, denn es ist doch eigentlich gar nicht Dein Stil, oder? Ich kann Dir leider keine besseren Ratschläge geben, da ich persönlich das noch nie ausprobiert habe (ich glaube auch nicht, dass ich das kann...) Lg, Rachel
  • couleur
    .....tja, also meine Tochter ist Mangaspezialistin, ich habe sie eben nach Tips für Dich gefragt (jetzt rennt sie gerade zu ihrer Theater-AG) und ihre Antwort lautet wie folgt: man kaufe sich einen amerikanischen Mangazeichenkurs, lernt das, was drin steht, und läßt sich hinterher von denen auslachen, die etwas von Mangas verstehen.
    Damit ist Dir natürlich nicht geholfen :D

    Soll wohl heißen, dass es nicht ganz so einfach ist, Mangas zu zeichnen. Für mich entstammen diese Figuren der europäischen Modezeichnerei, nur mit verniedlichten Gesichtern. Überhaupt werden mit diesen Figuren von den Japanern europäisch-asiatische Verbindungen erzeugt, auch inhaltlich.
    Es gibt verschiedenes Lehrmaterial, z.B. Anatomie, Kampfbewegungen (agressiv und defensiv), usw.
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • neelyhS
    Male ziemlich viel in diesem Stil. Hab auch sehr lang gebraucht bis ich das drauf hatte. Da kann ich nur sagen üben, üben, üben.
    Außerdem gibts eben disese Lernbücher. Keine Ahnung ob die was bringen. Hatte sowas noch nie.
  • inAbstrakto
    inAbstrakto
    hi paulgauguin!
    habe selbst mit den mangas das Zeichnen angefangen, jedoch sehr schnell wieder davon abgekommen. An sich nicht schwer, wenn man sich etwas mit Anatomie auskennt. Das einzig wirklich schwere ist, diesen Manga-typischen gesichtsausdruck bzw. -merkmale.
    Habe schon 2 von solchen sog. Lehrbüchern geliehen gehabt und muss sagen, sie sind für wirkliche Anfänger gut, jedoch gehen sie nicht sehr genau auf Kleinigkeiten ein (die jedoch die Figuren ausmachen).
    Zum Vergleich kannst du dir ja einige Manga-Künstler ansehen... hier einige gute:
    --> 🔗 (sieh auf seine link seite, dort sind einige sehr gute künstler verzeichnet... er selber ist auch sehr gut)

    hoffe ich konnte dir etwas weiterhelfen, nacht,
    Bata
  • neelyhS
    Danke für Deinen Gästebucheintrag. Bin schon gespannt auf das Bild. Das kriegst du sicher hin. Du bist ja sonst auch ziemlich talentiert, da dürfte das mit ein bisschen Rumprobieren kein Problem sein.
  • jessy
    naja da giebt es sicher verschiedene tips aber ich kann nur sagen das gesicht mach es auf gar keinen fall so das du zu erst einen kreis machst und so nein male von vorne rein normal bei dem gesicht habe ich es immer so gemacht ich habe erst den umriss des gesichtes gemacht sprich nur das gesicht nicht den ganzen kopf dann die augen haare und co jedoch wenn du den körper nicht von anfang an so malen kannst wie du es dir vorstellst dann würde ich auf einen anderen zettel(schmirzettel) es erst in einer skitzze vor malen und dann von deinem eigenen bild abmalen nur als letzter lösung würd ich die wariante strichmentchen und so nehmen weil es dann nicht mehr so natürlich aus sieht und die sache mit dem gesicht wenn du das mit dem kreis machst hast du keinen eigenen stiel drin auch wenn du andere augen machst es wird immer aus sehen wie in diesen heften von wegen manga zeichen kurs und so ein schrott^^
    mache deine eigenen erfahrungen und ja sehe wie du es am besten findest
    ich hatte am anfang auch probleme als ich für jemand einen comic machen sollte aber du wirst sehen das ist als ob du in einer kleinen traum welt flüchtest versuch einfach dich in der figur wieder zu sehen und du wirst sehen nicht das resultat ist wichtig sondern der spass an der geschichte^^
    gruss li
  • tsieGsanalsuR
    @paulgauguin,
    ich hatte mal einen auftrag ein mangagirl zu zeichnen, es ist wirklich nicht einfach.
    .
    .
    ich habe mir auch erstmal mangahefte angeschaut.
    .
    wichtig sind die großen augen (haben die japaner aus neid auf die europäer erfunden) mit möglichst interessanten augenlichtern. ein spitzes kinn ist auch wichtig und auch ein zarter ausdruck, der jedoch stark von der figur und deren charakter auch sehr kraftvoll wirken kann... und auch möglichst interessanten räumlichen bewegungsdarstellungen.
    am besten in den spiegel schauen und mal verschiedene ausdrucksweisen ausprobieren..;)))))
    .
    ach ja, die japaner drücken in mangas auch viel über fantasievolle kleidung aus, doch um mangas besser zu vermarkten wurden natürlich auch viele figuren fast nackt dargestellt.
  • Brigitte Guhle
    Brigitte Guhle
    Cher Paul Gauguin,
    ist deine Anfrage noch aktuell oder hast du das Problem bereits gelöst? Habe mal eine Manga AG in der Schule geleitet. Die Kinder haben mir viel beigebracht :-)))
    Signatur
  • lleiret
    (Ebenso: für den Fall, dass es noch aktuell sein sollte...)

    Manga ist ein weites Feld. Wenn's um "hippe" Figuren geht, muss man sich auf eine andere (im Kontrast zu europäischer und amerikanischer Tradition) Stilisierung der Charaktere und eine andere Darstellung der Bewegungsabläufe (und andere technische Aspekte) einlassen. Das ist jedoch nur eine Seite der Medaille. Im Grunde werden in asiatischen Animationsfilmen und Comics aber auch andere kulturelle Aspekte (logisch) aufgegriffen und andere Geschichten und Themen behandelt. Wenn es aber nur darum geht, eine Figur zu zeichnen, kann dieses natürlich ein wenig vernachlässigt werden. Hier ist dann die Stilisierung in erster Linie von Interesse. Wenn man schon überhaupt einmal Comics gezeichnet hat geht das eigentlich, dann reicht es aus, die wesentlichen Charaktermomente zu adaptieren (also die Art und Weise zu "übernehmen"), die Körper-Proportionen zu beachten (viele Figuren sind filigraner als in europäischen Comics, ZB. lange Beine, kurzer Oberkörper, etc.) und so weiter... Viele Mangas oder Animes kombinieren diese Art der Stilisierung mit einem trotzdem sehr detaillverliebten Ambiente. Bspw. bestehen die Hintergründe (bspw. eine Stadt) aus sehr komplexen Bildern, in denen Licht, Schatten, Spiegelungen, Nebel/Wolken etc. akribisch und relativ realistisch gemalt werden. Zudem werden Menschenmengen, Autos, Bäume etc. nicht nur angedeutet, sondern die ganze Szenerie wird sehr komplex ausgestattet. Es ist sicher hilfreich, sich mal "Ghost in a shell" oder "Prinzessin Mononoke" (um nur zwei bekannte Beispiele zu nennen) anzuschauen und neben den Figuren auch auf das gesamte Ambiente zu achten.

    Da ich früher fast ausschließlich Comics gezeichnet habe, bin ich natürlich auch nicht um Mangas herumgekommen. Wie man dies aber how-to-mäßig beschreiben soll, weiss ich nicht. Gute Mangas sind da wohl die besten Lehrer...
  • Seite 1 von 1 [ 10 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen