KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • D.O.G. - Auf den Hund gekommene Kunst

  • Ingolinho D.O.G. - Auf den Hund gekommene Kunst
    Vernissage und Ausstellung
    Freitag, 10. Dezember 2004

    Beginn: 19.00 Uhr

    Ausstellung:

    11. Dezember – 19. Dezember 2004 / täglich 12-20 Uhr

    Ort:

    Kunstraum compact/space

    Friedrichstraße 112a

    10117 Berlin-Mitte

    U Oranienburger Tor
    <!--break-->
    Die Designerin Sandra Siewert und die Künstlerin Eve Hurford laden zur Vernissage der Ausstellung, zur Preisverleihung des Wettbewerbs und zur Präsentation des Memospiels „D.O.G“ am Freitag, den 10. Dezember in den Kunstraum compact/space in der Friedrichstraße ein.
    Hunde polarisieren: des Menschen bester Freund und Helfer in der Not oder Produzent von Tretminen und Albtraum der City-Jogger. Der Kunstwettbewerb „D.O.G“ wurde durch die vielfältigen Verhältnisse des Menschen zum Hund inspiriert.

    Fünfzig KünstlerInnen haben Ihre Ideen zum Thema „Hund“ umgesetzt. Sie entwickelten jeweils drei Motive zu der Vorgabe „Hund, Hundehalter, Accessoire“. Die Ausstellung aller Bilder präsentiert jetzt die unterschiedlichsten Aspekte der Verbindung zwischen Mensch und Hund in einer großen Stilvielfalt.

    Die Jury, bestehend aus den beiden Organisatorinnen, dem Autoren Peter Thaler (Pictoplasma) und dem Berliner Maler DAG, würdigt zwanzig der Wettbewerbsbeiträge als Spielkartenmotive des Memospiels „D.O.G. GAME“. Die drei ersten Plätze sind mit Preisgeldern dotiert.

    Den Rahmen bilden wartende Hunde in dem Film „Auf den Hund kommen“ von Christian Bartos und Annette Ueberlein und tierisch gute Musik von Tilman. Zum leiblichen Wohl wird kalter Hund gereicht.

    🔗
  • rep
    ich komm hin.
    zeit_ort spielt für mich nicht so ne dolle rolle.
    meinen cyberdog bring ich mit.
    ;)))
  • trebeM
    *lol*
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • Seite 1 von 1 [ 3 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen