KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • Kann jemand irgendwelche Kunstfilme empfehlen?

  • ztapleztiP Caravaggio
    v. Derek Jarman
  • simulacra
    simulacra

    der erste eindruck ist einfach umwerfend. bitte gibt´s den film auch in deutsch?

    Kann ich leider nicht sagen. Ich hab ihn vor einigen Jahren in Englisch angeschaut. Falls du oder ich was online finden, bitte hier posten, ja?!

    Signatur
  • ztapleztiP
    o.k. !
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • nighthawk
    nighthawk
    der erste eindruck ist einfach umwerfend. bitte gibt´s den film auch in deutsch?

    meinst du jetzt den von tarkowski? klar muss es den auf deutsch geben. die meisten alten sowjetfilme wurden von der defa auf deutsch rausgebracht. ab etwa 1985 dann nicht mehr. so großartige filme wie "kin dza dza" oder "igla" gibt es tatsächlich nur noch mit englischen untertiteln.
  • simulacra
    simulacra
    Ja, ich meinte den von Tarkowski. dann werden wir ihn ja auch finden, denn er ist ja aus den späten 60ern. :)
    "kin dza dza" wollte ich auch schon immer mal gucken. Danke für die Erinnerung!
    Signatur
  • nighthawk
    nighthawk

    Unter anderem gibt es mehrfach Szenen, in denen ausführlich Fragen der Religion und Kunst reflektiert werden. Ein richtiges Schwergewicht bezüglich Arthouse. Halt ein anderer Film...

    na ja arthouse ist das jetzt nur für westlische verhältnisse. für die sowjetunion war das damals ein ganz normales massenkino. man hat nichts anderes gekannt.
  • nighthawk
    nighthawk

    "kin dza dza" wollte ich auch schon immer mal gucken. Danke für die Erinnerung!

    den kannst du sogar, glaube ich, bei youtube finden.

  • simulacra
    simulacra
    Ja, und genau deshalb ist es hier absolut kein Massenkino in Rhythmus, Erzählweise, Aufbau etc.. Hier kannte/kennt man fast keine "Massenkino"-Filme der Sowjetunion. Ich schreibe eigentlich unentwegt aus Sichtweite der Kultur in der ich mich gerade befinde. Das macht es für alle Beteiligten leichter. Aber vielen Dank für deinen Hinweis, das lenkt den (meinen) Blick schon mal in eine andere Richtung!
    Signatur
  • nighthawk
    nighthawk
    Ja, und genau deshalb ist es hier absolut kein Massenkino in Rhythmus, Erzählweise, Aufbau etc.. Hier kannte/kennt man fast keine "Massenkino"-Filme der Sowjetunion. Ich schreibe eigentlich unentwegt aus Sichtweite der Kultur in der ich mich gerade befinde. Das macht es für alle Beteiligten leichter. Aber vielen Dank für deinen Hinweis, das lenkt den (meinen) Blick schon mal in eine andere Richtung!

    na klar. es gab auch leichtere, unterhaltsamere sachen. aber auch da wurde ein gewisser künstlerischer anspruch einfach von oben verordnet und musste eingehalten werden. geld und zeit spielten eigentlich auch keine rolle. als dann ab ende der achtziger die ersten westlichen filme durchsickerten, war da fast wie ein befreiungsschlag. ich hab mir damals in so einem illegalen undergroundkino zum ersten mal "terminator" angeschaut. miserabel synchronisiert mit stimmen die so klangen, als hätten die sprecher wäscheklammern auf der nase, damit man sie nicht wiedererkennt. ich kam taumelnd aus dem kino raus. hasta la vista, baby! es war 1991, ich war 15 und somit doppelt illegal in dem kino, weil der film erst ab 18 war. und es war einfach nur geil. seitdem liebe ich hollywood.
  • efwe
    efwe
    hollywood, die reichspropagandamaschiene eines terrorstaates namens usa.
    i.l. ;)
    Signatur
  • nighthawk
    nighthawk

    hollywood, die reichspropagandamaschiene eines terrorstaates namens usa.

    na komm, arnie war toll! guck dir den nochmal an:
    ленинград терминатор
    war unser aller vorbild damals. lenin war halt out zu dem zeitpunkt.:)

  • El-Meky
  • efwe
    efwe

    ...war unser aller vorbild damals. lenin war halt out zu dem zeitpunkt.:)

    oh ich kanns verstehn- hatte nur so einen ploetzlichen allergieanfall :)
    Signatur
  • simulacra
    simulacra
    Alles zu seiner Zeit.
    Fuck, der Spruch ist so leer und doch wahr!
    Signatur
  • Andreas Thomas
    Andreas Thomas Eraserhead
    "Eraserhead" von David Lynch ist für mich reine Kunst. Also nicht nur ein Film ÜBER Kunst. Absolut geil.
  • simulacra
    simulacra
    Ja, ein Muss-Film!!!
    Signatur
  • Margarethe Meixner
    Margarethe Meixner Arthoss
    schau mal bei Arthoss, er ist im Kunstnet!
    Signatur
  • Pfaurania Evolutionsfalter Wahrhaftiges Wunder
    Ich habe mehrere Vorschlaege fuer einen gemuethlichen Filmabend mit Kunstgenuss: 1. Surrealismus Doku, dort beschreiben mehrere Kuenstler in diesem Gebiet woher sie ihre Inspiration beziehen, wie ihr Malstil entstanden ist und was sich in den tiefen Weiten vom Inneren ihrer Seele an geheimen Botschaften verbirgt. 2. Die fantastische Welt der Fraktale und optischen Illusionen oder auch CHAOS AND ORDER das in mehreren Planetarien zu sehen ist. Dort erlangt man nicht nur wissenschaftliche Erkenntnisse, sondern auch einen Einblick in mathematisch angeordnete Muster deren Anblick von grenzenloser Schoenheit und Kostbarkeit gepraegt ist. 3. Der Biographiefilm "Frida" ueber eine sehr bemerkenswerte Kuenstlerin die zwar viel Leid in sich getragen hat und dennoch aus dem bluehenden Ozean ihrer Seele durch ihre Schoepfungsprozzese viele wertvolle Bilder entstehen liess, deren Leuchtkraft Unvergaenglichkeit in sich traegt. 4. "Mein linker Fuss" , ebenfalls eine Biographie. Sie handelt von einem Kuenstler namens Christy Brown, der auf Grund einer schwerwiegenden Behinderung spaeter nur noch seinen linken Fuss bewegen kann. Mit diesem Fuss malt er Bilder deren Huebschheit den Verstand in ein anderes Universum entfuehrt und zugleich regt dieser Film zum Nachdenken an, weil man dadurch mehr die wahren Werte des Lebens zu schaetzen und wuerdigen weiss, die man ansonsten so sehr gernachlaessigt und erst dadurch die Kostbarkeit der Dinge erkennt, die man ansonsten fuer selbstverstaendlich haelt. Die Perspektive des Filmes laesst den Blickwinkel fuer das Wesentliche oeffnen und ploetzlich sieht man dass es von unschaetzbarem Wert gepraegt ist einfach gesund zu sein! (-;
  • Kris
    Kris
    Orson Welles, F for fake.
  • Seite 3 von 4 [ 68 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen