KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • "MAL"-Zeit ;)))

  • oxana
    oxana "MAL"-Zeit ;)))
    Wieviel Zeit verbringt ihr eigentlich beim Malen eines Bildes?
    Bei welchen Techniken braucht man am meisten Zeit?
    lg oxana
    Signatur
  • oxana
  • Robert Wolter
    Robert Wolter
    Zwischen 5 Minuten und 5 Wochen ist alles möglich ;)
    Signatur
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • mnaive
    Zwischen 5 Minuten und 5 Wochen ist alles möglich ;)


    5 Wochen? 5 Jahre? 5 Jahrzehnte?
  • Robert Wolter
    Robert Wolter
    "5 Jahre? 5 Jahrzehnte?"
    Nee, so lange lasse ich mir keine Zeit. Man muß Grenzen setzen. 5 Wochen und der Fall ist erledigt ;)
    Signatur
  • eniradnam
    Mir ist die Zeit dabei egal, ich vergesse sie dann sowieso :o)
  • just_mel
    Hallo!

    Also wenn ich mal Zeit habe, male ich an einem Bild schonmal 2-3 Stunden. Meistens an den Pastell- oder Kohlebildern.
    Die Aquarelle gehen schneller, so 1-2 Stunden bei ner Größe von 30 x 40 cm.
    Bei Pastell- oder auch Acrylbildern male ich aber auch noch Wochen später dran rum...ich stelle mir ein "fertiges" Bild immer auf die Staffelei an ewinen Platz, an dem ich es ständig sehen kann...nach einiger Zeit fallen mir oft noch Sachen auf, die ich dann noch korrigiere, soweit möglich.

    Aber länger als 4-5 Wochen male ich ungern an einem Bild.
    LG
    Mel
    Signatur
  • elhubmanmoS_hcirsuS
    Also, bis bei mir die Ölschichten trocken sind, dauert es schon. So bis zu einem Jahr?

    Ihr malt wohl alle nur in Acryl oder einschichtig. Naja, husch, husch!!! Hauptsache fertig!! Und ich dachte, Künstler würden sich als widerständig verstehen. Dass aber auch die Künstler sich einem Produktionszwang ausetzen und wie bei der Schweinemast ihre Zeit zur Reife von drei Jahren auf drei Monate verkürzen ... tstst.
  • eniradnam
    Naja, husch, husch!!! Hauptsache fertig!! Und ich dachte, Künstler würden sich als widerständig verstehen. Dass aber auch die Künstler sich einem Produktionszwang ausetzen und wie bei der Schweinemast ihre Zeit zur Reife von drei Jahren auf drei Monate verkürzen ... tstst.


    Das ist aber eine sehr gewagte Schlussfolgerung aus den bisherigen Antworten.
  • elhubmanmoS_hcirsuS
    In fünf Minuten bis fünf Wochen ist alles fertig! Das klingt doch nach dem stolzen Häusles-Bauer, der beeindrucken will.

    Ich kann die Hetze beim Malen nicht verstehen.
  • eniradnam
    Das klingt doch nach dem stolzen Häusles-Bauer, der beeindrucken will. Ich kann die Hetze beim Malen nicht verstehen.


    Warum unterstellst du das? Nur weil es in deiner Vorstellung nicht sein kann, dass jemand einfach gerne schnell malt? Oder das einfach tut, ohne es explizit zu wollen, vielleicht weil ihm (oder ihr) die Zeit dabei völlig egal ist? Misst du gar etwa den Wert und die Qualität einer künstlerischen Arbeit an der Zeit, die der Künstler gebraucht hat?
  • elhubmanmoS_hcirsuS
    Ich habe von vielen Künstlern erfahren, dass sie gerne schnell malen, um den Malprozess unter Kontrolle zu haben. Schnell-Malen ist eine Machtfrage, die ich strikt ablehne.

    Ja, ich mache künstlerische Qualität auch davon abhängig, wie lange eine/r für ihr/sein Werk braucht! Zeit ist für die Kunst heute eine ganz wesentliche Kategorie - was nicht erst mit Duchamps Treppenakt anfängt!!!
  • suomynonA
    ich hab selten ein Bild länger als über einen Tag gemalt, weil ich am anderen Tag keine Lust hätte, einen verlorenen Faden weiterzuspinnen. was nicht sofort fertig wird bleibt liegen und belastet mich nur. ich finde dann schwer wieder den einstieg.

    Mache alles sofort fertig, meist in 1 Stunde oder 2. So kommt es oft or, dass ich nacheiander 10 Zeichnungen anfertige, wovon der dann vielleicht eine gut ist, aber der Rest in die Mappe wandert.

    Zeichnen bzw. Malen ist bei mir eine ganz bestimmte Phase, ein Kick, der mich entweder total einnimmt und ich kaum genug kriege (und dabei kaum esse und schlafe) - oder aber über jahre gar nix zeichne und mich dann quälen müsste, in dieser Zeit zeichnen zu müssen.
  • eniradnam
    Ja, ich mache künstlerische Qualität auch davon abhängig, wie lange eine/r für ihr/sein Werk braucht! Zeit ist für die Kunst heute eine ganz wesentliche Kategorie - was nicht erst mit Duchamps Treppenakt anfängt!!!


    ich würde mich nie freiweillig so einschränken.
  • elhubmanmoS_hcirsuS
    Du hast das Wörtchen 'auch' überlesen *g*
  • oicinitram
    Die Zeit zur Fertigstellung eines Gemäldes ist m. E. stark abhängig von der Maltechnik (Untermalung, Lasuren), der Grösse des Bildes und der Anzahl der abgebildeten Figuren und Details.
    Ich für meinen Teil male Alla Prima, also ohne Untermalung und Lasuren. Ich versuche früh zu beginnen und das Gemälde in mehreren Stunden bis zu einem Tag fertigzustellen. Ab und an gibt es eine zweite und dritte Sitzung vor allem bei Portraits.
  • suomynonA
    zeichnen & malen schränkt sowieso ein
  • Doris B. Lambling
    Doris B. Lambling
    na halt so lange bis ein bild fertig ist... ;))
    Meine Bilder entstehen spontan und konzeptfrei. Der erste Pinselstrich ist der erste Schritt zu einer Reise ins Unbekannte, das immer vertrauter wird, bis ich am Ziel angelangt bin, das mir zuvor fremd war.
    Manchmal plagt mich die Ungeduld bis die Farbe getrocknet ist und es weitergehen kann. Manchmal plagt mich eine gewisse Ratlosigkeit, wie es weitergehen soll. Es überträgt sich immer meine aktuelle Gegenwart, das spüre ich deutlich, wenn Tage zwischen dem Anfang und der Fortsetzung vergangen sind.
    Tendenziell bevorzuge ich schnelles Malen (so die Variante 5 Minuten bis 5 Wochen). Außer bei meinen 'Farbrest-Sammelbildern', die begleiten mich mitunter über Monate bis sie 'angekommen sind'.
    Wenn ein Bild für mich fertig ist, habe ich damit abgeschlossen. Das mag ich nicht noch mal anfassen und dran weitermalen. Stattdessen male ich lieber eine neue Version davon.
    Letztlich eine rein persönliche Sache, wie lange man für ein Bild "braucht".
    Signatur
  • oxana
    oxana
    Und wie ist es mit Ölbildern? Sollte man eigentlich immer warten bis z.B. die untere Schicht ausgetrocknet ist, so dass man weiter malen kann, oder schafft ihr das auch ohne es so hinzubekommen, dass nichts verschmiert wird?
    Signatur
  • Robert Wolter
    Robert Wolter
    In fünf Minuten bis fünf Wochen ist alles fertig! Das klingt doch nach dem stolzen Häusles-Bauer, der beeindrucken will.

    Ich kann die Hetze beim Malen nicht verstehen.


    Nein, das hat nichts mit beeindrucken wollen zu tun, mir dauert es sonst einfach zu lange. Es liegt natürlich auch daran, daß ich nicht mit Öl male, und somit keine langen Trockenzeiten abwarten muß. Die 5 Minuten-Malerei ist allerdings auch bei mir eine Ausnahme ;)
    Signatur
  • Seite 1 von 2 [ 22 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen