KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • Acryl Lasuren - trocken oder feucht/nass?

  • musrednar Acryl Lasuren - trocken oder feucht/nass?
    Wenn ich Lasuren malen will, mache ich dies meist und am liebsten trocken, also wenig Farbe auf den Pinsel, vorher am Maltuch etwas abstreichen, dann praktisch "trocken" eine hauchdünne und damit transparente Schicht Farbe auftragen.
    Lasuren mit Malmittel oder viel Wasser sind mir bis dato nicht so gefällig.

    Es würde mich nun interessieren, welche Varianten von EUCH bevorzugt werden ...

    Danke im Voraus!
  • ooboop
    hallo barb, ich male sehr viel mit lasuren aber immer nass und zwar benutze ich entweder einen (der die das kriege ich manchmal nicht richtig) tranparenten gel der sehr gut und klar trocknet, oder eben besser benutze ich ein lasurenmittel entweder von golden oder liquitex. Die schoensten lasuren habe ich bis jetzt bekommen mit viel lasurenmittel und nur etwas trocken pigment oder fertiger farbe die ich dann aufeinander lege, manchmal 20bis 30 schichten, mit wasser werden die lasurschichten zu flach, trockenlasuren haben auch einen sehr flachen effekt.
    Hier ist ein ausschnitt von meinem bild mit lasuren, schau dir das rote bereich an, da findest du stellen mit mehr als 20 lasuren, nur leider ist das foto nicht so gut, ich hoffe dass ich dir geholfen habe

    https://www.stfcc.org/_upload/files/2/My%20Art/detailboats.jpg

    lg
    renata
  • musrednar
    oh, danke renate, für den feinen einblick in deine arbeit!
    bis jetzt hatte ich nur "flache" lasuren nötig, werde aber demnächst vielleicht doch etwas mehr mit dem gel experimentieren ...
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • Margit Gieszer
    Margit Gieszer
    Danke Renate, dein Tipp ist sehr interessant, ich male zwar meist in Öl, und mache das gleiche mit Liquin, das sich hervorragend dazu eignet.
    LG Margit
    Signatur
  • ooboop
    hallo barb und margit, ich freue mich das ich euch etwas helfen konnte. Ich bin mir ganz sicher dass es auch andere methoden gibt, experimentieren ist die antwort. Margit, liquin fur olfarben ist genau wie das lasurenmittel fur acryl. Wenn ihr mit verschiedenen gels arbeitet, sei bitte vorsichtig dass sie sich fur lasuren eignen, denn manche gels gehen milchig wenn uberarbeitet, also kein geld sparen und das richtige zeug kaufen

    viel spass und erfolg beim lasieren

    lg
    renata
  • Seite 1 von 1 [ 5 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen