KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • Neuling! Acryl/Ölmalerei?

  • XAlonaX
    XAlonaX Neuling! Acryl/Ölmalerei???
    Hallo zusammen!

    Ich habe grade meine Ausbildung hinter mich gebracht und möchte jetzt endlich mit einem Hobby anfangen. Mein Größtes Interesse ist die Kunst.
    Mit Surrealismus z.B. habe ich mich seit meinem 15 Lebensjahr sehr beschäftigt. Ich zeichne aber allgemein für mein Leben gern und habe immer sehr viele Ideen. Leider hatte ich nie Zeit das ganze "auszuleben" ich habe mich damit immer nur damals in der Schule beschäftigt.
    Nun ja jez habe ich mich entschlossen das ich entweder Acryl oder Ölmalerei intensiv erlernen will... und hier die Fragen was denn einfacher wäre für den Anfang?
    Ich versuche mir bereits seit 2 wochen einen Überblick in Bücherläden und im Internet zu verschaffen über die MalArten und Lernmaterialien also Bücher und DVDs allerdings ist das gar nicht so leicht. Es gibt so unendlich viele Artikel.. Und ich will mir erstmal nur EIN buch anlegen.. blos welches ??
    Kann mir jemand was empfehlen? ich will einen vernünftigen Anfang finden.
    Wie gesagt ich habe null Ahnung. Bisher habe ich nur Gezeichnet und mich mit dem geschichtlichen von Dali etc befasst.
    Wäre lieb wenn mir jemand helfen könnte.

    Vieeelen Dank

    Alona
  • dirgiSpoT
    nicht zu viel denken, einfach anfangen und selber erkennen. nicht auf ander doofe hören, mache lieber eigene fehler, als die fehler der anderen.
  • oxana
    oxana
    hallo!
    also zum thema acryl-farben kann ich dir nicht besonders viel sagen, da ich damit noch nie gemalt habe ;) aber die ölfarben...oh ja...das ist was tolles! damit male ich erst seit februar dieses jahres, habe also auch nicht viel erfahrung. aber ich muss sagen, wenn man gefühl für schatten, plastik usw. hat, dann könnte man auch mit ölfarben anfangen :)) der vorteil ist: wenn irgendwas nicht geklappt hat, kann man immer wieder drübermalen oder mit der speziellen flüssigkeit wegwischen!
    aber acrylfarben sind sicherlich auch nicht schlecht, man kann die nämlich auch mit aquarell z.b. mischen...
    lg oxana
    Signatur
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • lewuj
    Hallo Alona,

    ich kann Dir ein sehr gutes Buch empfehlen, und zwar "DuMonts Großes Handbuch Malerei". Anleitungen - Techniken - Materialien. Erschienen im "Monte von Dumont-Verlag", geschrieben von Paul Taggart.

    Ich schreibe Dir jetzt das Cover mal ab:

    "DuMonts großes Handbuch der Malerei ist eine detaillierte 440-seitige Anleitung für Malanfänger und routinierte Maler. Schritt für Schritt Anleitungen führen grundlegend an Maltechniken wie Aquarell, Acryl oder auch Öl heran, so dass es Spaß macht, zum Pinsel zu greifen.

    Die Malschule mit 26 detailliert erklärten Workshops, mit 80 Seiten Tipps und Tricks sowie Lösungen für häufig auftretende Probleme.

    Ausführliche Erklärung zu Materialien, Farben und Farbmischungen."

    Das Buch kostet 25,50 Euro.

    Ich hoffe, Dir ein wenig geholfen zu haben.

    Viele Grüße
    Susanne

    Ausführliche Erklärungen zu Materialien, Farben und Farbmischungen.
  • lewuj
    Ich habe mit Ölfarben angefangen. Doch bald verlor ich die Geduld, weil die Bilder nur sehr langsam trocknen. Deshalb bin ich zu Acryl übergegangen. Acrly trocknet sehr schnell, und man kann das Bild immer wieder nach ein paar Minuten weiter bearbeiten, was richtig Spaß macht.

    Demnächst will ich versuchen, mit Aquarell-Farben zu malen.
  • Herr Lehmann
    Herr Lehmann
    nicht zu viel denken, einfach anfangen und selber erkennen. nicht auf ander doofe hören, mache lieber eigene fehler, als die fehler der anderen.


    hör auf die sigrid

    den rest kannst ins

    kacki im glas©!® stecken
    Signatur
  • dirgiSpoT
    is echt mal n schlauer satz von mir... muss ich mal miche selber loben.
  • Herr Lehmann
    Herr Lehmann
    lob dich nicht sigrid
    schreibs dir in dein heftchen für kluge sprüche was ich dir geschenkt habe
    noch 3-4 seiten solche sprüche die kannst dann in frankfurt aM auf der buchmesse verkaufen

    :)
    Signatur
  • dirgiSpoT
    geil bücher. kenn ich ausm fernsehen.
  • lewuj
    Ich wollte nicht "doofen" Ratschlag geben, sondern eine vernünftige Antwort auf die Frage, die ganz oben gestellt wurde!
  • sinA
    Das oben genannte Buch habe ich auch. Ist in Ordnung... Mir helfen die Bücher aber nicht. Ich muss selbst zuerst ausprobieren... Und ich habe bemerkt, liest man zuviel Bücher über Malerei, dann kommt man nicht zum Malen. Ich habe auch wenig Ahnung mit Acryl. Mein erstes Versuch war ein Bild von Dali auf der Wand in meinem Eßzimmer 250x350.
    Learning by doing.Mit Acryl malen, heißt gegen seiner Trocknung zu kämpfen. Du muss große Flächen (Meer, Himmel) ganz schnell verarbeiten, sonst sieht man die Trockenspuren, die dann sehr schwer zu übermalen sind. Und , wenn möglich ist, Nass-in-Nass malen, dann trocknet Acryl ein wenig langsamer. Und nicht mehr, als zwei Farben miteinander mischen, sonst bekommst du einen grauen Schleier, wenn die Farbe getrocknet ist. Hast du was falsch gemalt, nicht abwischen zu versuchen! Besser austrocknen lassen, dann einfach übermalen.
    Zuerst malen, dann lesen! Viel Spaß!
  • Jürgen Stieler
    Jürgen Stieler
    EIN Buch kaufen bringt nicht sehr viel. Leih dir in deiner nächsten öffentlichen Bücherei eines oder mehrere aus, um dich mit den technisch notwendigen Grundlagen vertraut zu machen. Dann beherzige Sigrids Vorschlag - denn dann malst DU, und zwar nicht nach Zahlen!
    Wenn du fortgeschritten bist, bringen dich Bücher in konkreten Fragen schon weiter.

    LG - J.
  • musrednar
    jepp, später mal bücher helfen wirklich weiter, man muss allerdings lange stöbern, um das zu finden, was man braucht.

    alles andere ist eh schon geschrieben worden.

    ach ja: und bloß nicht den spaß an der freude verlieren, ist auch nicht zu verachten!
  • dirgiSpoT
    is ja ne gutbesetzte expertenrunde hier, mit anis und juwel...

    ich brech gleich.

    malt doch einfach mal, und macht euch nicht so einen kopp, ihr verschwendet so viel zeit mit dem nachdenken darüber, das ihr mal malen wollt... albern. und der johnny hat auch mal wieder recht. der is gut.
    und wenn ich schon alle aufzähle: barbara: du auch gut im gesagten.
  • sinA
    @TopSigrid. Warte mit Brechen...Ich will nur bemerken, dass ich hier, unter diesem Titel, ganz richtig bin... Jetzt aber!
  • lewuj
    Ich denke, das Forum ist für alle da. Jeder mag das schreiben, was er will, auch über Bücher. Wenn Ihr das nicht lesen wollt, dann schaltet doch einfach ab. Es gibt immerhin noch Anfänger. Jeder hat mal angefangen, auch Ihr. Also bleibt doch unter Euch und lasst die Kleinen auch mal zu Wort kommen. Danke!
  • XAlonaX
    XAlonaX
    Erstmal vieeelen Dank für die Zahlreichen antworten...hätte gar nich gedacht das dass hier klappt!!!
    Natürlich will ich selber ausprobieren nur ich war mir halt nicht schlüssig ob ich in nen laden geh u mir das acrylzeugs besorge oder halt mit ölfarben anfange!! Und bei Acryl hab ich ja nun null ahnung wie das funktioniert mit dem pinseln u so.
    Naja das nur an die die meinen ich mache mir zu viele Gedanken :-)

    ALso ich werd wohl mit Öl anfarben wie Juwel auch...
    Welche "Ausrüstung" brauch ich noch? Also wieviele Farben mein ich und was sonst noch außer Leinwand u Farben u Pinsel??
    Freu mich schon total ich will endlich anfangen aber hab die letzten Tage durchgehend gearbeitet das ich gar nich die Sachen einkaufn konnte :-(
    Aber dieses Wochenende auf jeden Fall!!!
    Und Bücher hol ich mir wirklich erstmal aus der Bücherei.
    Noch eine Frage, wo habt ihr euch die ersten Ideen her geholt oder Eher was "Nachgemalt"? Würd mich mal interessieren :-)

    Anis kann ich dein erstes Bild mal sehen??
    Wär cool =)

    Liebe Grüße
    Alona
  • malsupilahmi
    malsupilahmi
    Liebe XAlonaX
    Male einen Traum, deine Gefühle, einen roten Apfel oder einen gelben, male Rinde mit Moos oder den blauen Himmel, ein schillerndes Insekt oder einfach nur Farbe, vergrößere Ausschnitte, finde Strukturen, mach die Augen auf und male. Streichle, schlage, quäl oder verwöhn deine Leinwand.
    Man malt, weil man Bilder im Kopf, im Herzen oder irgendwo im Bauch (sonst noch wo?) hat und nicht weil man sich schöne Bilder an die Wand hängen will( Nur mal so als Satz, will ich dir nicht unterstellen).
    Male (noch) nicht nach Fotos.
    Ein anderes Bild abzumalen ist eine Übung, bei der man etwas über Komposition, Malweise und das Farbenmischen lernen kann. Warte damit lieber noch ein bißchen. Oder man nutzt das andere Bild als Anfang, um etwas auf der Leinwand zu haben und malt dann nach eigenen Gefühl weiter. Wenn du nicht weiterkommst stell deine Bilder doch hier herein. So wie ich das bisher gesehen habe hilft man dir ganz gerne weiter.
    Nur Mut.

    Ich würde dir ja eher Acrylfarbe empfehlen. Von "System 3" (Marke: Daler und Rowney) gibt es auch ein Set für den Anfang. Du brauchst auch noch nicht unbedingt einen Keilrahmen kaufen. Mit Acryl kann man auch gut auf Papier (ab ca. 150 gr Stärke, da gibt es manchmal ganz günstiges Umweltpapier oder dicke Tapete) malen. Allerdings würde ich das dann etwas befeuchten und mit Nassklebeband auf ein Brett kleben, sonst wellt es sich. Dann brauchst du noch etwas Wasser, als Palette kann man auch gut alte Plastikdeckel von Farbeimern etc. nehmen. Mit den Pinseln muss du experimentieren, nimm lieber nicht zu günstige (dann lieber weniger), die verlieren schnell ihre Haare und nerven rum. Lass dir im Kunstmarkt nicht zuviel aufschwatzen.
    liebe Grüße
    Jennifer

    Puh, ich geh jetzt wieder schlafen. Gute Nacht!
    Signatur
  • ooboop
    Alona,
    zuerst wurde ich die wahl des malmediums mehr recherchieren, dh. ich wurde mich erst erkundingen uber das verhalten der beiden farbarten. Olfarben sind fur einen die richtigen, aber fur den anderen nicht. Die einfachste und billigste sache ware dich in einer guten bibliotheke zu erkundingen.

    Du konntest dich selbst auch fragen "was interessiert mich am meisten?", "was fur eine person bin ich"? und damit meine ich wenn du zb ungeduldig bist dann ol ist nicht die beste wahl, wenns schnell gehen soll dann acryl ist fur dich, aber jede art von farben hat ihre vor und nachteile. Acryl trocknet sehr schnell, dh um lasuren zu malen (klarsichtige farbschichten die aufeinander gelegt werden um tiefe zu erreichen oder um das werk sehr interessant zu machen, musstest du ein mittel kaufen das die trockenzeit verlangert. Acryl ist gut wenn mann es ubermalen mochte, farben sind etwas mehr brilliant, sind wasserwaschbar usw.

    Ol dagegen trocknet sehr langsam, also das bild wird schon eine ganze weile auf der staffelei sitzen, es gibt mitteln die das trocknen beschleunigen, aber es dauert einen ganze weile bis mann die richtige zeit "erwischen" wenn die nachste schicht darauf gehen soll, die farben sind generell etwas weniger brilliant unt ich glaube teurer, und, mit ol alles muss grundiert werden, mit acryl nicht unbedingt, denn die farben selbst sind in sich grundierungstoffe. Pinselreinigung ist schwieriger, (es gibtwasserlosliche olfarben auch, weiss aber nicht viel daruber)und gesundheitschadlich auf die dauer.

    Du sollst dich auch fragen, wie weit mochtest du mit deinem hobby gehen, wie serioes bist du damit, und wass passiert wenn du am anfang probierst und probierst und dann schmeisst den ganzen kram weg, wie viel geld hast du weggeschmissen?

    Ich wurde empfehlen eine intelligente entscheidung zu treffen nach dem du wenigsten etwas uber die beiden farben gelernt hast bevor du dein geld aus dem fenster wegwirfst.

    Aber mach dich nicht total verruckt, recherchiere nicht monatelang und dann einen farbset kaufen und ab damit, malen bis es nicht mehr geht, nur dann wirst du besser, aber du musst auch harte kritik entgegen nehmen, denn hier wird nicht immer konstruktive kommentiert, und dann was?

    Also, denke nach, frage dich die fundamentalen fragen und viel erfolg und spass
    lg
    renata
  • malsupilahmi
    malsupilahmi Engel d. Leidensch/Entschuld.Re: Neuling! Acryl/Ölmalerei???
    Oh nein!
    Um 7:38 Uhr ist mir dann auch eingefallen, in welchem Körperteil bei chaplin die Ideen heranreifen. Das erklärt mir einiges. Ich möchte mich hiermit ganz ernsthaft bei dir entschuldigen. Beuys hätte dich bestimmt bestätigt und nur ermutigt das ganze noch intensiver und extremer auf die Spitze zu treiben. (Vielleicht kann der Engel der Leidenschaft ja noch viel leidenschaftlicher sein, als sich brav mit blondem Haar unter fast blauem Himmel von hinten poppen zu lassen? Hmhhh?)
    Und mir hätte Beuys das Bild dann tatsächlich um die Ohren gehauen, damit beim Malen im Kopf mal das Licht ausgeht und ich mehr auf meinen Bauch höre!?!
    Ich denke ja, so könnte es auch gewesen sein.
    Frohes Schaffen allesamt!
    Signatur
  • Seite 1 von 2 [ 40 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen