KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • A R T  D O M A I N  G A L L E R Y 

  • Ulf Spuhl
    Ulf Spuhl
    ...gähn, mehr ist dazu nicht zu sagen.

    gruß fluuu
  • relamlznerP
    Hi !

    Diese Abzock-Galerie ist mir von einem Leipziger Maler bekannt, der tatsächlich vor einiger Zeit da teilnahm.
    Obendrein zocken die noch mit einer "TV-Vita" ab. :o))

    In den letzten zwei Jahren erhielt ich Einladungen zu Biennalen bis nach Südostasien !!!

    Natürlich war Florenz auch dabei ... und in jüngster Zeit Bratislava :o))))

    Von deutscher Seite wirbt stets Hamburg.

    Fluuu sieht die Angelegenheit völlig richtig.

    Wer großen Wert auf eine lange Vita legt, kann ja die gesamten Einladungen aufzählen, die nur deshalb ihm/ihr gegeben wurden, da es sich um außergewöhnliche Kunstwerke handelt. Nur hat sich die Sache längst rumgesprochen und man muss damit rechnen, dass so mancher Ausstellungsbesucher einen Lachkrampf kriegt.

    lg przl
  • BarbaraWenzelWinter
    BarbaraWenzelWinter
    Hallo, wie seid Ihr denn drauf? Warum seid ihr nicht überhaupt froh künstlerisch zur Kenntnis genommen zu werden? Ich habe unter anderem dreimal in dieser Gallerie ausgestellt. Natürlich kostet das etwas. Von nix kommt nix. Klappern kostet eben mitunter was,aber klappern muß halt sein,oder? Im Übrigen finde ich überhaupt nicht witzig, was Ihr da von Euch gebt, auch wenn Ihr Euch vermutlich als äußerst witzig empfindet.
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • 46nahtaiveL
    haste denn die unkosten wieder reingekriegt?
  • Stab aus Basel
    Stab aus Basel
    @ Frau Winter,

    Es scheint ja so zu sein, dass Deine häufigen Auftritte in diesen "Galerien" von Erfolg gekrönt waren. Dies freut uns sehr, wenn ein Künstler es über diese Ausstellungsschiene schafft. Denn selten sprechen die Teilnehmer solcher Ausstellungen von guten Umsätzen, oder das gar ein etablierter Galerist vorbeikam und eine Entdeckung machte. Man hört immer
    "ausser Spesen, nix gewesen" oder "ich habe zwar nix verkauft, aber gute Kontakte geknüpft"

    Vor sechs Monaten hattest Du schon mal einen Beitrag zu einer Bezahlgalerie

    Agora Gallery /New York

    Warst Du in NY und hast dort ausgestellt?

    Ich selbst hab mit einer Galerie mal ein Bild ins Ausland geschickt, da bin ich ehrlich. Habe mal testen wollen, was da bei rumkommt und die
    100 Euro, im Kopf innerlich sofort abgeschrieben, als Probeballon...
    und das wars auch! Die anderen Kreativen, haben ebenfalls nichts verkauft.

    Ständig habe ich in meinem E-Mail-Postfach diese tollen Kunstbücher, für die ich mich eintragen soll. Kunstsupermärkte schreiben einen an und bitten um Teilnahme, mit dem Hinweis, dass die Preisgestaltung niedrig sein soll. Die Mannheimer Bohnen klappern auch jede E-Mail-Addi ab. Mein Fazit zu sochen Sachen: Ich mach nur noch da mit, wo ich Lust dran habe und die Kosten für mich logisch nachvollziehbar sind.
    Signatur
  • reniek
    eben :)
  • BarbaraWenzelWinter
    BarbaraWenzelWinter
    Kommt es Euch nur und ausschließlich darauf an, Eure Bilder zu verkaufen? Ist es überhaupt nicht interessant sie erst mal überhaupt irgendwo zu präsentieren? Wenn man zu den alten Säcken gezählt wird, so wie ich, ist einem schon klar, dass man auf dem Gebiet der sogenannten "Kunst" mitunter einen ziemlich langen Atem haben muß. Im Übrigen eins ist ja wohl klar, in den großen Kunstbetrieb zu kommen, ist doch wohl eine Illusion. Aber es gibt ja auch noch so allerhand daneben. Ich habe inzwischen gelernt etwas bescheidener zu sein. Aber trotz allem ist es wichtig am Ball zu bleiben,denn nochmal von nix kommt nix.
  • Stab aus Basel
    Stab aus Basel
    Frau Winter:
    Eben! und weil es etwas "DANEBEN" gibt, ausser Bezahlgalerien, die die Bilder auf dubiose Kunstmessen schleppen und Ihnen erklären, dass sie zwar Ihr Bild nicht verkauft haben, aber ganz viele Leute davor stehen geblieben sind, damit Sie bei der Stange bleiben, genau aus dem Grunde, machen Gott sei Dank viele Künstler nicht mehr bei den Bohnen aus Mannheim mit, etc. etc. Solche Bezahlgalerien streicheln Sie, damit Sie zur nächsten Kunstmesse wieder drei Laufmeter kaufen.
    Wenn man Ausstellungsdrang hat und nicht gerade den letzten Schrott zeigt, kann man ja mal bescheiden im Pfarrhaus anfragen, in der örtlichen Sparkasse, in einem Vereinshaus und dies vor Ort. Das ist bescheiden, kostet fast nix und man kann im Umfeld mal austesten, wie die eigene Kunst denn so ankommt.
    Wo ein Mindestmaß an Selbstdisziplin fehlt, sind geistige Kräfte entmachtet.
    (Elisabeth Lukas *1942)
  • reniek
    eben

    recht hast du

    lg
  • paulinekreativ
    Ausschnitt aus der Website
    -------------------------------------------------------
    Liebe Freunde der Art Domain Gallery,


    Auf dem Höhepunkt ihres Erfolgs, nach der 5. Präsentation Ausstellung für den Palm Art Award 2009 wird unsere Art Gallery Leipzig seine Pforten schließen für gut, nach sieben Jahren.


    Es ist keine leichte Entscheidung für uns gewesen, die Galeristen. Und Sie fragen sich vielleicht, warum wir Abschied trotz der wunderbaren Lage, die Galerie wurde in. Immer wieder hat, erreicht eine Person einem Scheideweg in seinem Leben, an dem er oder sie, welchen Weg weiter gehen müssen entscheiden. In den letzten Jahren ein kleiner Verlag hat aus der Galerie, die lange Zeit für uns hat, führte zu einer stetig wachsenden zusätzlichen Arbeitsaufwand entstanden. Das Arbeitspensum hat sich fast zu viel für uns zu handhaben, so dass wir die oben genannten Scheideweg angelangt.
    Wir haben zugunsten des Verlages, die hoffentlich genauso erfolgreich sein wie unsere Galerie beschlossen wurde.


    Wir wissen sehr wohl, dass wir die Galerie den guten Namen und fantastischer Erfolg für unsere Art und treues Publikum auf der einen Seite und auf schulden die anderen, um die große Zahl von wunderbaren Künstlern, die die Galerie sich einen guten Ruf auch auf internationaler Ebene beigetragen.


    Unsere tiefste Dank geht an Sie alle - die Freunde unserer Galerie, die Sammler, sowie alle internationalen Künstlern mit der Galerie verbunden.


    Mit der Schliessung der Galerie, den Palm Art Award, wird den Preis für die zahlreiche Finalisten und Präsentation in der Galerie Ausstellungen organisiert wurden, wie eine Online-Vergabe an http://www.palm-art-award.com fortzusetzen. So werden alle unsere Freunde in der Lage, auf dem Laufenden halten mit unseren Aktivitäten.


    Vielen Dank für alles!

    ---------------------------------------------------------------

    es hat sich also erledigt
  • Annett
    ich habe mich gerade über das merkwürdige Deutsch gewundert. Aber wenn man sich den text von google übersetzen lässt, kommt halt so etwas dabei heraus. ;-)
  • Stab aus Basel
    Stab aus Basel
    Die Domain-Gallery wird jetzt bestimmt "Schriftsteller" anschreiben. Die Lyrik- sowie Aphoristikerforen abklappern und persönliche Einladungen versenden, in denen steht, dass sie fast an Goethe rankommen, gute Kontakte knüpfen können, eine ISBN-Nummer erhalten und nur noch losschreiben müssen! Das ganze zu einem Schnäppchenpreis von Summe X
    Die Buchveröffentlichung findet bei books-on-demand statt! Das ist ganz praktisch, da braucht man noch nicht mal mehr Nägel für andere in die Wand zu schlagen, sondern nur noch Nummern vergeben ;-)
    Und als Preis wird der Dattelpalmaward ausgelobt!
    W a r u m k o m m i c h n i e a u f s o l c h e I d e en??
    *seufz*
  • Seite 2 von 2 [ 32 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen