KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • hartfaserplatte acryl und oilmalerei

  • ooboop hartfaserplatte acryl und oilmalerei
    Ich habe von einem kuenstler gehoert der auf hartfaserplatten oel und acrylbilder malt und dazu auf beiden seiten, je nach laune. Er malt auf der rauhen seite um den leinwandeffekt zu erreichen (natuerlich vorher grundiert. Er hat es aber nur vor 7-8 monaten angefangen und daher hat keine erfahrungen wie sich die farben nach jahren verhalten koennen.
    Hat jemand erfahrungen damit?
  • Jürgen Stieler
    Jürgen Stieler
    Ja klar. Es geht, du musst nur vernünftig grundieren bzw. isolieren. Guckst du hier:

    🔗
    oder
    🔗

    Die glatte Vorderseite solltest du vorher entfetten (entweder mit Spiritus: Wasser 1:1 oder durch leichtes Anschleifen (sanding).

    Ach so, ich habe auch schon auf beiden Seiten der Hartfaserplatten gemalt, allerdings direkt mit Fassadenfarbe grundiert - ohne Nachteile. Doch scheint mir für professionelle Vorgehensweise die Anleitung von Lascaux geeigneter. Bezugsquellen für USA kann ich dir auf Anfrage schicken. (Auch wenn es so klingen mag - ich stehe in keinerlei Verbindung zu der Firma!)


    Liebe Grüße - J
  • ooboop
    hi johnny, danke fuer die tipps, ich wusste nicht , dass die glatte seite entfettet werden muss, das ist sehr wichtig,
    die bezugsquellen sind kein problem, jetz gibts lascaux in "meinem" laden wo ich normalerweise kunstbedarf kaufe und ich liebe die farben, vorher mit liquitex oder golden gearbeitet, aber lascaux sind wesentlich besser

    ich freue mich und noch mal danke

    lg
    renata
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • bastian schreck
    bastian schreck
    frag doch mal den christian (kn mitglied c-mueller), der kennt sich da aus... ;)
    Signatur
  • ooboop
    @thearter, bastian, danke, werde ihn fragen

    lg
    renata
  • Seite 1 von 1 [ 5 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen