KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • Mappe für Kunsttherapie

  • Snoopy1988
    Snoopy1988 Mappe für Kunsttherapie
    Hallöchen alle miteinander!

    Ich möchte mich gerne für nächsten Sommer (bzw. später - abhängig von meiner Abinote) zum Studium Heilpädagogig mit Schwerpunkt Kunsttherapie bewerben!

    Dafür brauche ich auch eine Mappe!

    Hat jemand damit schon Erfahrungen gemacht in bezug auf Kunsttherapie???
    Unterscheidet sich so eine Mappe von einer Mappe für z.B. Kunst auf lehramt???

    Im Internet habe ich nichts gefunden und die Uni stellt auch keine Kriterien auf!!!

    Und dann hab ich noch eine Frage:
    Wie läuft das überhaupt ab? Die mappe ist schließlich wir eine berwerbung oder? Aber die Studienplätze werden von der Studienplatzvergabestelle verteilt! Schauen die sich meine Mappe an?

    Freue mich über eure Antwort!!!

    Julia

    P.S.:Meint ihr sowas kommt auch ganz gut?

    /werk/53491
  • senotsmodsiw
    Hallo Julia,
    mit Kunsttherapie kenne ich mich nicht aus aber ich denke, die Richtlinien für eine allgemeine Bewerbungsmappe für die Studiengänge Kunst und Design sind vom Konzept ähnlich.
    Ich war bei Mappenbesichtigungen an meiner Kunsthochschule mit dabei und kann vielleicht einige hilfreiche Dinge für dich sagen:

    1) Auseinandersetzung mit einem Thema
    Es ist immer hilfreich wenn du dir ein oder zwei Themen aussuchst und diese durch verschiedene Bildinhalte oder Maltechniken ausdrückst. Man will immer sehen wie du konzeptionell und mit malerischer Fahigkeit an ein Thema rangehst. Bei Heilpädagogik ist vielleicht ein spezielles Gefühl oder allgemein der Konflikt ... interssant. Oder du suchst dir spezielle Farben oder Formen, da die Patienten damit viel Ausdruck geben werden und du sie lernst zu verstehen!

    2) Bei Kunstschulen zB ist es oft so dass jede Mappe nur eine kurze Chance hat. Meistens schauen sie nicht bis zum Schluss da sie sich täglich durch 400 Mappen wühlen müssen. Lege die interssantesten Arbeiten aus deiner Sicht an den Anfang.

    3) Die Entwicklung
    Kunstschulen sind immer daran interssiert eine Entwicklung in deinem Stil und deiner Fähigkeit zu sehen. Ältere Arbeiten sind dazu auch interssant. Mach aber bitte nicht den Fehler und packe zeichnungen aus deinem Kunstunterricht rein- es sei denn sie sind beeindruckend. Daran können Sie ablesen ob du bereits "eingefahren" bist oder schnell Fortschritte machst, flexibel bist und formbar- ein wichtiger Punkt. Ob das bei der Kunsttherapie auch so ist?

    4) Präsentation
    Such dir eine gescheite Mappe, lege eine Liste bei auf der all deine Werke abgebildet sind mit Datum, Material, Titel und wenn du die möglichkeit hast druck auch ein kleines Abbild dazu. Das ist meist sehr hilfreich- fand ich damals. Du kannst auch überlegen ob du paspartout drum legst. Aber auch hier wieder Balance finden denn Bullshit aufgeblasen in P. erzeugt eher Abneigung.

    5) Vielleicht ist es bei der Kunsttherapie wertvoll wenn du gerade bei abstrakten Bildern (ich denke ein Schwerpunkt der Kunsttherapie da die Patienten wenig Schulung haben und eher frei malen) eine Interpretation beilegst damit sie sehen, dass du auch aus den Bildern "lesen" kannst.

    6) Vorsicht: zumindest an Kunstschulen kriegen die Mappensichter immer das Kotzen wenn sie gemalte Schuhe oder Äpfel sehen. Das scheint so eine Art Hauptthema zu sein. Anders wäre es natürlcih wenn man sich sehr kreativ damit auseinander setzt. Du kannst zum Beispiel fällt mir noch ein auch mit Fotografie arbeiten...

    7) Zusammenfassend für kunstschulen kann man sagen, dass sie einen entwicklungsfähigen, farb- und techikbegabten Menschen suchen, der viel Ausdruck zu einem Thema findet mit den verschiedensten Medien und der eine Form von Bewußtheit über Farb- und Formwirkung hat um an der Schule die konzeptionelle Herangehensweise weiterlernt und die Technik perfektioniert.

    Lieber Gruß von der Insel + Erfolg
    mw
  • Ronald Mittermayer
    Ronald Mittermayer
    Hallo Julia,

    ich habe Kunsttherapie in Wien studiert und bei mir war es so, dass sehr viel Wert auf die persönliche Auseinandersetzung in den Arbeiten gelegt wurde.
    Es ging weniger um Technik und Perfektion der Arbeiten, sondern um die Wiedererkennung des Künstlers und die möglicht Reflexion darüber. Bei Kunsttherapie geht es sehr um die eigene Bildsprache. Was auch bei Patienten dann wichtig ist, diese zu erkennen bzw. zu entwickeln.

    LG.
    Ronny
    Signatur
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • Snoopy1988
    Snoopy1988
    @wistomstones
    Ui da hat sich aber jemand Mühe für mich gemacht! Merci beaucoup!!!

    @mittermayer
    Ich hab einen richtigen Kunsttherapeut getroffen!!!
    Kannst du mir noch ein bisschen über deine Arbeit erzählen? Wo arbeitest du?Und mit welchen Leuten?

    Kann mir hierzu noch jemand helfen?Das versteh ich immer noch nicht:

    Und dann hab ich noch eine Frage:
    Wie läuft das überhaupt ab? Die mappe ist schließlich wir eine berwerbung oder? Aber die Studienplätze werden von der Studienplatzvergabestelle verteilt! Schauen die sich meine Mappe an?
  • senotsmodsiw
    D'accord!
    Die Info ist sicherlich auch für andere gut.
  • Seite 1 von 1 [ 5 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen