KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • Seitenflächen einer Leinwand

  • Schnilki Seitenflächen einer Leinwand
    Hallo, ich bin neu hier und eigentlich nur wegen einer Frage, die mir keiner richtig beantworten kann. Ich habe bisher die Seitenflächen meiner Leinwände mitbemalt und neulich habe ich mich mit einer Kunstdozentin darüber unterhalten und sie hat mir gesagt: Um Himmels willen, bloß nicht die Seitenflächen mit einbeziehen, das macht man nicht. Ist es nicht jedem selbst überlassen oder wird so etwas in Künstlerkreisen nicht gern gesehen? Wie mache ich es in Zukunft richtig? Oder gibt es da kein richtig oder falsch? Wenn ich die Seitenflächen nicht mit einbeziehe, muss ich doch die Leinwand später rahmen lassen, wie geht das denn? Fühl mich im Moment völlig überfordert mit dieser Kleinigkeit.
  • efwe
    efwe
    >>mit einer Kunstdozentin darüber unterhalten und sie hat mir gesagt: Um Himmels willen, bloß nicht die Seitenflächen mit einbeziehen, das macht man nicht.<<

    ich sag dir das ist eine kunst_schnitte- die gute-- :)
    Signatur
  • xer
    Kleinigkeit ist sehr untertrieben
    Verschwende also keine Zeit und tue einfach wesentliches.
    PS: Was ist wenn du auf Pappe malst?
    Wirst du da auch die Seitenflächen bemalen?
    Der Punkt ist der: es ist an sich schon lächerlich und nicht der Rede wert, sich mit so einem Scheiss auseinanderzusetzen
    Es juckt eher keine Sau, würde ich mal sagen.. es sei denn du malst für Leute, die sich keinen Rahmen leisten können
    ;)
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • daalc
    oje, das ist diese dämliche ebay-Unsitte,
    "seitlich bemalt, ready to hang\"(würg)
    ich kanns auch nicht leiden, ist eben dekorativer..
  • El-Meky
    El-Meky
    Ich male die Ränder immer artig mit, weils mir persönlich besser so gefällt.

    lg Ella
    Signatur
  • tneM_onoM
    am besten sind dünne bretter zum bohren.
    bei brot ess ich auch immer den rand mit.
    gern esse ich auf dem brot wurst und käse mit ketschap drauf oder ein bischen remulade. so kann man seine olle stulle ordentlich auftjuuunen.
  • El-Meky
    El-Meky

    gern esse ich auf dem brot wurst und käse mit ketschap drauf oder ein bischen remulade.


    :o))) *sabba
    Signatur
  • musrednar
    bei dekorativen geschichten bemale ich den rand seitlich mit. bei anderen arbeiten lasse ich es und hoffe, dass der kunde sich das zeugs dann ordentlich rahmen lässt.

    für ausstellungen habe ich schon alle möglichen varianten/längen an günstigen holzleisten 2x2cm zu hause rumliegen. die schraube ich einfach zusammen (ohne gehrungsschnitt, sondern einfach zwei kürzere und zwei längere seiten) und sprühe sie in der farbe an, die zum bild passt. das wird dann von hinten rangeklammert mit tacker und so. allerdings mache ich das nur bei arbeiten, die relativ viel weißen hintergrund haben und auf der weißen wand ohne rahmen etwas "nackt" wirken. das konstrukt kommt bei verkauf natürlich runter, ist nicht wirklich superfein und ansehnlich, wenn man ganz genau hinsieht.

    die mit farbigen hintergrund haben das nicht notwendig, meine ich, denn: grundsätzlich darf man davon ausgehen, dass sich der kunde selbst um die rahmung kümmert.
  • daalc
    wichtig ist, was vorne drauf ist
  • musrednar
    "wichtig ist, was vorne drauf ist"
    da hast du allerdings recht :-)

    aber ich habe das gefühl, dass der ach so sehr dem chaotischen künstler genehmigte .. hm .. ich sag einfach mal .. schmuddel- look doch immer weniger oft vorzufinden ist (ich spreche jetzt nicht von ausstellungen der "kleinen fische", sondern von eindrücken aus vielen galerienbesuchen).

    klar findet man ab und an mal lose aufgehängte blätter oder dergleichen, aber immer weniger ... ich glaube, dass auch der künstlerische bzw. kreative "verkäufer" seiner "ware", soferne er es tatsächlich ernst meint, sich nicht davor verschließen kann, dass es eben auch auf die "verpackung" ankommt: präsentationsformen, marketing, etc.
  • reiabT
    IKEA!Bauhaus!Vorne spielt die Musik...
  • Schnilki
    Hi, hier ist Schnilki nochmal, ihr habt mir sehr geholfen. Habe erst vor einem halben Jahr mit der Ölmalrei angefangen und hab noch keine Ahnung von Ausstellungen, Präsentationen, Verkauf usw.
  • Seite 1 von 1 [ 12 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen