KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • Wasservermalbare Ölfarbe

  • ikcilah Wasservermalbare Ölfarbe
    Wald bei Toronto

    Die Firma Talens bietet mit ihrer Linie "Van Gogh H2o Oil colour" wasservermalbare Ölfarbe. Sie hat wie herkömmliche Ölfarbe hohe Brillianz und buttrige Konsistenz, trocknet aber schneller ab wie herkömmliche Ölfarbe. Wird sie mir Wasser verrührt, entstehen Lasuren wie bei einem Aquarell, oder über trockene Acrylfarbe aufgetragen, kein Problem. Sie lässt sich mit Strukturpaste verrührt auftragen, aber die klumpige Konsistenz trage ich lieber mit Spachtel anstelle eines Pinsels auf. Den benutzten Pinsel säubere ich gleich nach Benutzen mit warmen Wasser und Seife. Diese wasservermalbare Ölfarbe beziehe ich beim Großhändler BOESNER. Im Internet unter boesner.com
  • daalc
    mit der h2oil hab ich lange gearbeitet, früher war die schneller trocken, das titanweiss, ocker, und sienna war auch am nächsten Tag trocken, man konnte wirklich ölbilder malen die am nächsten tag trocken waren,
    dauern jetzt auch 2-3 tage, dafür ist das weiss aber etwas geschmeidiger geworden, war sonst sehr klebrig, hatte mich immer an kaugummi erinnert, wirklich geschmeidig ist die immer noch nicht, aber besser als vorher, die riecht auch nicht nach ölfarbe, sondern eher nach geschmolzenem plastik. ausserdem sind die farben sehr lasierend.
    das gute an den talens ist, das man die sehr weit verdünnen kann, ohne das die farbe wirklich matt wird, sie behält auch in dünnen schichten immer noch etwas glanz und tiefe.

    die artisan ist wesentlich besser von den verarbeitungseigenschaften, hat aber exorbitant lange trocknungszeiten, kann wochen dauern, bis das trocken ist, dafür wird viel an zusätzen mitverkauft, naja, jedenfalls weis winsor wie man trocknungsbeschleuniger verkauft...

    im moment arbeite ich viel mit lukas berlin.
    lukas hat probleme mit dem emulgator, viele farben sind nur schlecht oder garnicht wasservermalbar, wenn man sie wirklich nur mit wasser vermalen will. was gut funktioniert, ist sich ein malmittel aus dem wasservermalbaren leinöl und wasser zu mischen. damit gehts ganz gut,ist teilweise extrem weich und die konsistenz durch das bienenwachs ist gewöhnungsbedürftig, aber dann richtig gut!! trocknet auch ziemlich schnell, ist in 2 tagen trocken. das schnelltrocknende malmittel von lukas berlin nur ein acrylbinder, lässt die farbe aber in 2 minuten "trocken" werden, beschleunigt aber wohl nicht die oxidative trocknung, sondern wird durch ein acrylat eingébunden, und bleibt noch sehr lange kratzempfindlich, würd ich nur für untermalungen nehmen
  • daalc
    achja, in die h2oil lässt sich bis zu 50%!!! normale ölfarbe reinmischen, ohne das sie ihre wasservermalbarkeit verliert, damit kann man ganz gut die teilweise schlechte deckkraft steigern
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • Margit Gieszer
    Margit Gieszer
    Ich habe die H2 Oil, Artisan und Lukas in der Praxis getestet, gewonnen hat für meine Arbeit auf alle Fälle haushoch die Artisan von Winsor & Newton, die brillante Farbtöne hat und die Qualität der Farben ist spitze, ich habe sie mit einem Malmittel aus 1 Teil Wasser, 1 Teil wasservermalbares Leinöl gemischt, die Bilder sehen genauso aus wie mit den herkömmlichen Ölfarben allerbester Marken (Mussini und Old Hollands). Leider muss ich auch sagen, dass die Trocknungszeit sehr lange dauert, 1 Woche mindestens, aber besser als gar nicht Öl gemalt.
    Die Vermaleigenschaften sind einfach Spitze!
    Die anderen Farben, besonders die Van Gogh, erinnern eher an alten Kaugummi, den man versucht zu vermalen. Hab ich gleich entsorgt.
    Außerdem kann man die schönen Artisan auch mit herkömmlichen Ölmalmitteln verarbeiten, also ist das Geld dafür auf alle Fälle gut investiert.
    LG Margit
    Signatur
  • daalc
    was die lukas auch noch gefügig macht, ist das medium 7, ist aber wieder terpentinöl drin, eigentlich schade das sowas sein muss,
    die artisan sind von der qualität klar am besten, aber die trocknungszeiten waren für mich ein klares aus, ich hab mal ein bild mit dem kadmiumrotton nach 3 wochen wieder abgewaschen weils noch nicht trocken war. damit kann ich nicht arbeiten
    ich glaub die industrie will keine wasservermalbaren ölfarben herstellen die ohne probleme funktionieren. wäre wahrscheinlich ihren herkömmlichen produkten im weg, wasserölfarben bleiben ein kompromiss, aber die idee find ich genial
  • Seite 1 von 1 [ 5 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen