KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • Die alte Leier

  • Ichi
    Ichi Die alte Leier
    Hallo,
    Die Frage kam sicherlich schon sehr oft. Aber dennoch nochmal schnell von Leute mit hoffentlich Erfahrung.
    Ist es sinnvoll freie Malerei zu studieren? Oder macht das gar keinen Sinn udn ich sollte eher auf Kunsterziehung oder pädagogik etc. achten? Aber wie gesagt: Macht das Sinn? Ist es schwer Fuss zu fassen? Kann man davon leben?
    Mir wurde es oft abgeraten. Bzw. von vielen. Aber der grösste Teil hat auch keine direkten Erfahrungen. Und da ich sicher gehen will... ;)

    Danke schon mal,
    Gruss Ichi.
    Signatur
  • malsupilahmi
    malsupilahmi
    diese Entscheidung kann man, denk ich, mit dem Kopf eh nich fällen.
    Willst du nacher Lehrer sein?
    Denkst du dass deine Werke/Aussagen einzigartig/wichtig sind?
    Die richtige Schule und die richtigen Lehrer zu finden ist auch nicht so einfach

    Ach ich weiß nicht, ich rate immer allen ab und jammer ganz viel rum. Wer sich davon trotzdem nicht abhalten lässt, ist wohl richtig. Und dann funktioniert es auch irgendwie.
    Signatur
  • Ichi
    Ichi
    Hehe, ja wenn man nur von allen Seiten sowas zu hören bekommt hört man langsam auf an sich zu glauben. Lehrer.. Naja.. es wäre immerhin was. Aber ein "Traum" wäre eben die freie Malerei... Aber ob man Träume leben kann.. :/
    Signatur
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • malsupilahmi
    malsupilahmi
    kommt drauf an wie realistisch dein Traum ist :)
    Signatur
  • Ichi
    Ichi
    Naja du bist auch ne freischaffende Künstlerin. Kannst du davon leben? Bzw.. ist es Teils schwer oder kommt man mit der Zeit immer besser zurecht?
    Wenn ich dir mit dieser Frage nicht zu Nahe komme.
    Signatur
  • dirgiSpoT
    was willst du? malen? dann tu es. kunsterziehungskram studieren: klar, wenn du lehrer werden willst...

    willst du jetzt leben: mach das, was dir jetzt wichtig ist. wenn du immer nur an "in 10jahren" denkst, verschwendest du deine jetzige zeit.

    freie malerei is ok, wenn du malen willst.
    wenn du keine lust mehr hast, hörste einfach auf.


    zum anderen: es is kein problem von der kunst zu leben, wenn du anfangs über nen schatten springst und mal die masse befriedigst mit trendy bildern, blumenkacke und so, aber in erster linie fleißig bist und eine gewisse besessenheit entsteht. und nich mit preisen übertreiben... die welt ist schnelllebig, da kauft man öfter...
  • Ichi
    Ichi
    Das macht mir wieder Mut...
    Hm.. mal sehen.. Und das mit den Preisen wusste ich ja. Lehrer.. es wäre nur was eher sicheres. Aber kein Traum. Ein Traum wäre malen. Und im Mom. bin ich leicht davon besessen. Zumindest malt man eig. so gut wie täglich und Std.lang.. Es ist einfach nen Tick mehr als ein Hobby (:
    Signatur
  • malsupilahmi
    malsupilahmi
    Ich hab noch nie Sozialhilfe kassiert.
    Kellnere aber noch immer
    und unterrichte (einfach so ohne pädagogische Qualifikation)
    da meine Bilder halt diese Mondpreise haben und
    ich auch nicht die Masse befriedigen mag.


    Ich leiste mir ein schönes Atelier und auch recht gutes Material, spare nicht unbedingt beim Essen, kaufe aber so ziemlich alles andere sonst auf dem Flohmarkt und ein Auto kann ich mir auch nicht leisten oder Urlaub.

    Ich denke es wird besser, aber so richtig sagen kann ich das zur Zeit noch nicht.
    Bis ich 35 bin will ich regelmässiger Bilder verkaufen, soweit meine Träume.
    Signatur
  • Seite 1 von 1 [ 8 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen