KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • KA Düsseldorf, wie ist es da?

  • inigaN KA Düsseldorf, wie ist es da?
    Falls hier welche sind, die dort studieren :)
    Wie sieht eigentlich ein typischer Tag in der KA Düsseldorf für euch als Studenten aus? Was lernt ihr alles? - ist es hauptsächlich Sehen lernen und das Handwerk, oder mehr "freies" Malen?

    Was für Einstellungen haben die Professoren? Bevorzugen sie "verrückte" Leute/Werke?

    Und last but not least, was sollte bei der Mappe (gerade für diese Kunstakademie) beachten, wenn man sich für das Studienfach Malerei bewirbt?
    Ich bereite gerade meine Mappe vor und will von Material/Motiv/Technik möglichst verschiedene Bilder in verschiedenen Stadien (Skizze, Studie, fertiges Bild) einreichen.
    Ich habe allerdings gehört, dass Mappen dort öfters nach Ausgefallenheit der Ideen ( zB Popcorn-Skuplturen, einfarbig schwarze und weiße Papierblätter, etc.) bewertet werden. Muss man für die KA Düsseldorf "avantgarde" sein?

    Ich überlege noch, ob sie überhaupt die Richtige für mich sein könnte. Ich will gar nicht owonngord sein, ich will bloß lernen und mich verbessern, und dazu sind KAs doch da... oder?

    Viele Grüße
    Kristina
  • nairdnelhcs
    in d-dorf machste erst mal ein orientierungsjahr, da wirst du mehr oder weniger feste termine haben und alles mögliche machen müssen.
    wenn du dann weiterstudieren darfst bist du bei einem professor( der dich nach dem jahr auswählt)in der klasse und kannst dir die zeit und dein tun recht frei einteilen.
    was die mappe angeht musst du dir vorstellen das die professoren sich bei der mappensichtung schon ziemlich langweilen und du, abgesehen davon das deine arbeiten interessant und eigen sein sollten, ruhig etwas auffallen kannst, sonst haben sie dich gleich wieder vergessen...
    was zum lachen kann auch nie schaden!!!



    bewirb dich aber auch an anderen akademien.
    obwohl ich grundsätzlich düsseldorf empfehlen würde.

    ob avantgarde oder nicht ist wurscht.
  • sumixorp
    warum wollt ihr alle immer kunst studieren heutzutage?

    vielleicht eine mode-erscheinung, ...
    wie so vieles auch.

    beruflich ist es ehe nutzlos.

    und zum anderen machen das schon viel zu viele, die wahrscheinlich auch "tolle " kunstlehrer werden wollen.
    usw...
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • inigaN
    Proximus,
    wieso beruflich nutzlos? Es gibt viele Künstler und Illustratoren, die von ihren Arbeiten leben (!) können.

    Kunstlehrerin will ich nicht werden. Ich will auf eine KA, um dort möglichst viel zu malen und meine Fähigkeiten voranzubringen.

    @schlendrian

    Danke :)
  • Herr Lehmann
  • sumixorp
    Nagini
    "wieso beruflich nutzlos? Es gibt viele Künstler und Illustratoren, die von ihren Arbeiten leben (!) können. "

    dazu musst du aber nicht unbedingt kunst studieren
    ich denke mal schon, dass man auf jeden fall an der akademie viel lernt.
    aber ehrlich gesagt muss es von dir kommen, wenn du "möglichst viel malen willst und Fähigkeiten vorantreiben willst", da brauch man nun auch nicht unbedingt ein "Prof" im nacken

    ich kann aber trotzdem nur empfehlen etwas "anständiges zu lernen" als nur kunst , auch wenn es hart ist, aber kunst ist wie musik,
    etwas schwer von begriff
    :)))))
  • sumixorp
    "ich male meine Bilder auf der Leinwand immer mit Bleistift vor"
    ( Radieren beim Vorzeichnen auf Leinwand )

    wie man so viel unwissenheit in einem satz komprimieren kann, grenzt schon am geistigen weltrekord von hinten.

    respekt.
    :)))))
  • Herr Lehmann
  • Streunerin
    Streunerin
    danke dir prox,,,,,,,
    ich male die Konturen meiner bilder auf leinwand mit bleistift vor. na und? Unwissenheit hinn oder her. Unkonventionell hin oder her. ich kann so arbeiten und das ist das wichtigste. wenn du deiner meinung nach nicht unwissend bist, dann nutze dieses wissen für dich. lass andere daran teilhaben oder freue dich einfach im stillen das du schlauer bist. jeder braucht schließlich eine freude im leben.
  • nesmmoMlimelhcS
    Nagini
    "wieso beruflich nutzlos? Es gibt viele Künstler und Illustratoren, die von ihren Arbeiten leben (!) können. "

    dazu musst du aber nicht unbedingt kunst studieren
    ich denke mal schon, dass man auf jeden fall an der akademie viel lernt.
    aber ehrlich gesagt muss es von dir kommen, wenn du "möglichst viel malen willst und Fähigkeiten vorantreiben willst", da brauch man nun auch nicht unbedingt ein "Prof" im nacken

    ich kann aber trotzdem nur empfehlen etwas "anständiges zu lernen" als nur kunst , auch wenn es hart ist, aber kunst ist wie musik,
    etwas schwer von begriff
    :)))))


    aber auch wirklich zu allem watt zu sagen der junge. man möchte dich gern mal so richtig HHHHHEEEEEEEEEERRRZZZZZZZEN :))

    vastehsse?

    dein angeschwippschwangerter grossonkel mommsen
  • Seite 1 von 1 [ 10 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen