KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • van gogh am fliessband...

  • sumixorp
    ja, jedoch stellt sich die frage wie
    :-)

    ohne Caravaggio's künstlerische Fähigkeit anzuzweifeln, aber ersteinmal seine Technik hinterfragen, denn er war leidenschaftlicher Nutzer von Linsen, Prismen, Spiegeln und und und. mit denen man so schön die Bilder auf Leinwand projezieren kann.
    :-)

    "Wer wird übrigbleiben? Ein paar Extremkünstler und vielleicht der eine oder andere Auftragsmaler? "

    also bitte etwas vernünftiger mit dem Wort Künstler umgehen, es sind sicher chinesische Abpinsel-Brigaden keine Künstler! jediglich bedauernswerte Amateure des Kunsthandwerks, auch wenn es den schnellen Perfektions-hauch aufweist, so kann die Qualität, Liebe zum Detail nicht für Ewig sein. Diese Art von Bildern bleiben so langhaltig erhalten wie die nächste Konjunktur-Rezession. :-)
    Wer von "Kultur-Industrie" spricht, zeigt schon damit sein hohes Verständnis für wahre, ewige Kultur, nämlich Nichts.
    :-)
    Ein gutes Bild brauch Zeit und Verständnis in seiner Erschaffung. Es werden auch so viele Bilder im nächsten Jahhndert nicht mehr existieren, weil sie einfach zu primitiv angefertigt wurden.
    Die restauratore freuen sich heute schon übere ihree schöne Zukunft dem zerfallen Bilde, wenn es überhaupt noch zum restaurieren taugt.
    aber na ja
    :/
  • Robert Wolter
    Robert Wolter
    Aus der Sicht der Chinesen ist es durchaus verständlich, dass sie auf diese Art am internationalen Massenkunstmarkt teilhaben wollen. Lustigerweise verrät auch dieser "Kommunismus" sich dort selbst, indem er genau das macht, was eigentlich durch die Ideologie verpönt ist: Kapitalismus westlicher Machart betreiben, vorzugsweise mit Hilfe von Plagiaten. Den internationalen Massenkunst-Konsumenten dürfte das alles kaum stören, der kauft ja jetzt schon fleissig bei ebay.
    Signatur
  • martinicio
    martinicio
    prenzelmaler schrieb:
    "Caravaggio brachte die Sensation fertig, in jungen Jahren an einem Tag zwei klassische Porträts zu kopieren \"

    Klassische Porträts ist nicht ganz richtig.

    Caravaggio fertigte für Monsignore Pandolfo Pucci Andachtsbilder (Heiligenbilder) an (davon sind 2 pro Tag machbar), dafür erhielt er Unterkunft und Essen. Danach stellte ihn Cavalier d`Arpino, einer der erfolgreichsten Maler Roms ein, in dessen Werkstatt er Blumen und Früchte malte.
    Signatur
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • Seite 2 von 2 [ 23 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen