KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • Wie und warum gefällt euch dieses Bild?

  • sumixorp
    Ich finde dieses Bild von Albin Stranig nicht so unglaublich, für mich wäre es auch nur eine Skizze.
    Er hat weit aus ganz andere Landschaftsbilder im Arsenal, die ihn viel mehr wiederspiegeln in seiner Kreativität.
    Er gehört in meinen Augen offensichtlich zu den Künstlern, die noch viel zu unbeachtet sind.
  • elGiero
    eben... und so ist er eben mit seiner "Skizze" beachtet worden!
  • BFnaitsabeS
    Interessant, Proximus. Welche Bilder "im Arsenal" meinst du? - Allerdings scheine ich tatsächlich ein Problem mit dem Wort Skizze zu haben, so wie es hier im kunstnet manchmal gebraucht wird. (Bsonders auch, weil du Skizzenhaftigkeit implizit mit mangelnder Qualität assoziierst.)Für mich ist etwas, das fertig, vollständig und abgeschlossen wirkt, keine Skizze, auch wenn es vorbereitenden Zwecken gedient hat, auch wenn es skizzenhaften Charakter hat. Die Moderne ist ja das Zeitalter des Fragments, des Abgebrochenen, der vollendet unvollendeten Skizzenhaftigkeit. Vollendet eben, weil Künstler seit der Romantik auf die Unabschließbarkeit des künstlerischen Prozesses hindeuten, indem sie bewusst, oder auch nach langem Kampf, ihr Ding nicht fertig machen. (Man schlage nach unter Schlegel, Stichwort Universalpoesie.) Rodin, Kafka, Musil, ... das 20ste Jahrhundert ist voll von Unfertigen und Unfertigem. Nur Stümper malen Bilder zuende, könnte man satirisch hinzufügen. Für die Postmoderne gilt das dann allerdings nur noch bedingt, weil da ja gern Stümperhaftigkeit satirisiert wird, zum Beispiel durch brav zuende gemalte Realitätsrepräsentationen.
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • ilerb
    Ich mag dieses Bild sehr gern.

    Ich glaube, neben der Farbwahl, insb. wegen der Lässigkeit, Lebendigkeit, Wurschtigkeit usw. die ich hier spüre.
  • Dana
    Dana
    Ja, das Bild... Es ist in der Farbe und in den Formen stimmig. Die Komposition selbst, obwohl geschlossen, wirkt trotzdem offen. Die Spannungsfelder und die Farbgebung verstärken noch mehr die Atmosphere des Inhaltes und schaffen die Auge durch das Bild zu führen. Das Wichtigste findet seine Betonnung in den mehrlagigen Farbmischungen, und das weniger Wichtige ist gedämpft gehalten. Auch die Farbmischungen sind je. nach Aussagencharakter ( Farbsymbolik) entweder in der Farbsauberkeit gehalten, oder dunkel/hell- gedämpft. Die nicht fließende, sondern harte ( quadratische) Formen entsprechen hervorragend der Atmosphere des Bildes.
    Ich schreibe meine Empfindungen zu dem Bild nur einsatzweise. Die genaue Analyse würde mehrere Seiten bringen. Da aber die Grundlagen/ Prinzipien einer Aussage in der Kunst allen bekannt sind, finde ich es unnötig das Bild detaliert auseinander zu nehmen.
    Meine subiektive Empfindung hat ihre Zuneigung in dem Bild gefunden. Ob das Bild skizzenhaft ist, oder nicht, ist für mich kein Kriterium für ein gelungenes Kunstwerk. Falls jemand die Bilder ( hier meine ich seine Bilder die nach der blauen -und Rosaphase entstanden sind von Picasso gesehen hat, wird wissen, was ich damit meine.
    Falls jemand eine Chanze hatte die japanischen Kunstwerke zu sehen, die mit berücksichtigung des Wabi-Sabi, von großen Künstlern, entstanden sind, wird es wissen, warum es keinen Unterschied in der Quallität der skizzenhaften Werken oder nicht skizenhaften Werken gibt`s.
    In der Kunst geht nicht nur um perfekte Ausführung, in dem Sinne, dass man etwas superrealistisch gemalt hat, oder tagelang sich bei einem Bild abgequellt hat, und tonnen von Farbe drauf geschmiessen hat, oder ein Bild nach Vorlieben und Geschmäckern des Publickums gefertigt hat. In der Kunst geht`s schon, um etwas mehr. Nur der schafft seine Ideen super gut umzusätzen, wer es geschafft hat den Kern der Kunst zu entdecken und das gefundene zu verstehen.
    Signatur
  • sumixorp
    "Bsonders auch, weil du Skizzenhaftigkeit implizit mit mangelnder Qualität assoziierst"

    das habe ich nicht gesagt, Skizzen sind nicht mangelnder qualität unterwurfen, sie stellen mehr nur eine vorarbeit dar. (der begriff qualität wäre hier unzutreffend)
    (für mich)
    und dieses "unvollendete"'-gedankengut ist in sich selbst missverständlich, da es ins unendliche und nirgendwo mündet, bis zum degradierten punkt. (punkt)
    soll jeder für sich entscheiden, und sich zu nutze machen in seiner kreativität, aber als einen inbegriff der moderne aus-stopfen,
    kann man streiten.
    dann wären alle abstarkte bilder skizzen (oh' schreck, mein weltbild wurde "implizit" rudimentärt.
    :-O! ) ---> siehe .
    "der schrei" von edvard munch :-)
  • sophana
    was verstehst du unter dem degradierten punkt? den punkt den es sowieso nicht gibt und deshalb alles und nichts ist? ist denn das nicht genau der weg und das ziel? bin ich gerade falsch?
    und noch was...warum wird immer gleich der künstler mit dem bild verbunden? ich kenne den benannten künstler nicht und trotzdem mag ich das bild...ob es jetzt nun noch bessere bilder gibt, ist doch egal...sollte dieses bild nicht schon für sich sprechen? warum vergleichen?ist ein bild "fertig", steht es für sich...es gibt keinen einfluss mehr darauf...allein das bild beeinflusst noch, da es existiert
  • sumixorp
    sophana Heute- 15:34 :
    "was verstehst du unter dem degradierten punkt? den punkt den es sowieso nicht gibt und deshalb alles und nichts ist?"

    ohh, jaaaaa, und unser Leben ist nur eine imaginäre Illusion, ausgelöst im neurologischen Bereich des Körpers selbst, im bahnbrechenden Tsunami von Reizen und "Störfaktoren" unserer Wahrnehumg überspült.

    Was für eine nüchterne Erkenntnis, aber wie gut, dass der Maschinenbauer der halbherzigen Gläubigen selbst dies zu Worte nimmt.
    gute Nacht!
    :-)
  • sevorC-laH
    Link kaputt?
  • nodiorc
    ich habg rad nen not found bekommen.
    kasnn also nicts posten
  • ezaels
    Wie alt muß ein thread denn sein, damit die Leute
    sagen: och, ich profilier mich lieber wo anders ?


    Ich sage es kann so bleiben wie es ist,
    man kann es in jedem Fall wieder ausbalancieren.
  • fpmH
    zitat/Wie alt muß ein thread denn sein, damit die Leute
    sagen: och, ich profilier mich lieber wo anders?/zitat
    *lol*, so klein geschrieben und doch erkannt!
    Nachvollziehbar!
  • BFnaitsabeS
    Hier versuchen:

    http://members.aon.at/lieslwirt/page_1_1.html

    (Und: Stranig ist immer noch mein Geheimtipp!)
  • sevorC-laH
    Ja ist schon toll - vor allem die expressiven Farblandschaften
  • Seite 2 von 2 [ 34 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen