KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • Malen nach Fotovorlagen!?!?

  • bastian schreck
    bastian schreck
    süss, das.
    und weil ich grade eh nahezu hirntot bin, stimme ich doch munter mit ein, hier stört ja eh keinen irgendwas...

    ob ein bild gut ist, und ob ein bild nach fotovorlage oder natur entstand haben etwa soviel miteinander zu tun, wie sagen wir mal dieter bohlen und der dalai lama ... ;)

    gut man kann mit unter mehr erkennen, wenn man keine 12kb vorlage ausm netz nimmt. aber was spielt das für eine rolle?

    soll sogar leute geben die technisch super klasse sind, aber inhaltlich nicht über belangloseste blumenstilleben oder silikonakte hinauskommen, und da hilft alles naturstudium (alleine) nix.

    wenn im kopp nix passiert ist halt schon mal lau.

    aber glücklicherweise hat der doofe otto-normal-"kunst"-liebhaber ja gerne ne fette rose überm ikeasofa hängen, was sowohl von ausgezeichnetem geschmack als auch von feinstem kunstverständnis zeugt.

    foto ist halt ein (mögliches) hilfsmittel (von sehr vielen), dass (soweit technisch sinnvoll eingesetzt) sogar helfen kann, dinge malbar zu machen, die nach der natur einfach nicht machbar wären. bspw. jegliche form eingefrorener bewegungen, perspektiven (die zum längeren arbeiten eher suboptimal hinsichtlich komfort wären) etc. .
    ob diese dann im abgemalten foto authentisch wirken ist ne andere geschichte. es gibt nicht umsonst fotospeziefische bildsprachen, die eins zu eins in malerei übertragen einfach nicht so klasse aussehen bzw. funktionieren.
    denke mal nach ner weile wechselspiel aus naturstudium und fotobenutzung kann man das halbwegs abschätzen, falls nötig.

    wenn man aber mal berücksichtigt, dass in der kunstgeschichte des vergangenen jahrhunderts auch ein zwei sachen passiert sind, die sich komplett vom realismus- und wiedergabezwang gelöst haben, ja ihn sogar verpöhnt haben, dann ist es in meinen augen denkbar unwichtig, wonach da gearbeitet wurde. gibt einige wichtigere kriterien für gute bilder.

    ps. some people from the überengagierten kommentatoren könnten vielleicht mal ihre hausaufgaben machen bevor sie sinnlos rumböllern, aber nicht mal wissen, ob der angepöbelte nen pullermann hat, oder nicht. ist ja schlimm. zeugt von oberflächigkeit par excellence. und jetzt hab ich wieder so ein furchtbar schlechtes bild vom kn, dass ich wieder zwei monate pause brauche. ;)))

    pps. wenn hier einer thearter macht, dann bin ich das.

    gute nacht liebes kunstnet. und träum süss. ;)

    frau schreck
    Signatur
  • tsizeolos
    .°)
    Wir müssen mal einen zusammen trinken frau schreck

    frau soloe
  • bastian schreck
    bastian schreck
    werteste frau soloezist, wir bitten zu bedenken, dass das blut delikatester destilierter märchenjungfrauen (auf wunsch sogar silikonfrei) noch volle zwei monate im eichenfässchen wummern muss bevor dass ganze vollmundige aroma aus jedem schlückelein strotzt. und halbe sachen machen wir doch überall, nur nicht beim destillieren von edelfleisch.

    sobald das tröpfchen zum tropfen herangereift sein wird gebe ich ihnen rauchzeichen. ;))

    skol!
    Signatur
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • malsupilahmi
  • tsizeolos
    herzallrliebste frau schreck,
    so soll es sein.

    Yamas!
    frau soloe

    PS: Ab und an bin ich im "Schlachthof"
    ;°)
  • semmab
    au backe.


    Wahre Größe zeigt sich weder darin, dass man beleidigt Kommentare löscht, noch dazu, wo sie nicht beleidigend waren, noch in solchen feinsinnigen Äußerungen, wie deiner obigen.

    Mein Kommentar unter Deinem Bild "Meine Fresse" war durchaus ernst gemeint.

    Wusste nicht, dass es für Dich das Schlimmste ist, was es gibt, in die Nähe eines Johannes Grützke gerückt zu werden. Das war auch überhaupt nicht meine Absicht. Muss es aber hier nochmal sagen. Seine Selbstporträts sind einfach spitzenmässig gut. Aber das weiss man ja.

    Dein Selbstporträt hat mich im dargestellten Gesichtsausdruck einfach an die von Grützke erinnert. Natürlich nicht in der Umsetzung, Originalität und Maltechnik. Das auf gar keinen Fall. Da habt ihr wahrlich nichts gemein.

    Ich wünsche Dir für die Ausstellung natürlich viel Erfolg.

    Mit den allerbesten Grüßen nach Magdeburg
  • dirgiSpoT
    bamme:

    ich habe deinen kommentar geblockt, weil ich solchen scheiß nicht unter meinem bild stehen haben will.

    hab genug freunde.

    es ging nicht um den inhalt deines kommentares, sondern darum, dass du dümmlich das fotovorlagenabgemalte bildchen lobst. sowas is schlimmer als hitler.

    ich liebe diesen satz.
  • Sabine Minten
    Sabine Minten
    liebe frau schreck, ich muss Sie jetzt sofort mal küssen!
    halten Sie das aus?

    Ihr kerl aus brooklyn
    Signatur
  • bastian schreck
    bastian schreck
    oh la la, herr brooklyn will knutschen...
    da log ich mich doch grad extra nochmal ein.

    küssen is okay, aber mit zunge kost extra.

    bussi
    Signatur
  • Sabine Minten
    Sabine Minten
    mit zunge?
    na gut - hab ich schon mal gemacht!
    aber ich bin kein junge für die erste nacht...
    nur damit da keine missverständnisse auftreten *ggg

    http://www.artfacts.net/artworkpics/3680b.jpg
    Signatur
  • semmab
    bamme:

    ich habe deinen kommentar geblockt, weil ich solchen scheiß nicht unter meinem bild stehen haben will.

    hab genug freunde.

    es ging nicht um den inhalt deines kommentares, sondern darum, dass du dümmlich das fotovorlagenabgemalte bildchen lobst. sowas is schlimmer als hitler.

    ich liebe diesen satz.


    Welches fotovorlagenabgemalte Bild meinst Du? Womit hätte ich mich dann widersprochen? Habe nirgends behauptet, dass es nicht legitim ist, eine Vorlage zu benutzen.

    Zu Deinem vorletzten Satz, den Du so liebst wird es eine Konsequenz geben.

    Mit den besten Grüßen
  • bastian schreck
    bastian schreck
    @brooklyn: da wird ja wieder aufwand betrieben... herrlich!

    wobei, wenns nach fotovorlage gemacht ist find ichs nicht so gut, sie verstehen. da bin ich konsequent. ansonsten kuller ich mich jetzt artig brabbelnd in mein körbchen und hoffe, dass mir bald jemand meine kuscheldecke überstülpt.

    morgen geht dann wieder lustig die sonne auf und macht warm. das wird klasse!

    ich empfehle mich dann mal...

    gehaben sie sich wohl sie schlimmer, sie. ;)
    Signatur
  • dirgiSpoT
    bammi: der satz is vom einzigartigen homer j. simpson.

    damit ein zitat...
  • Margit Gieszer
    Margit Gieszer
    Nue: Um zu Ihrer Eingangsfrage zurück zu kommen, meine Stellungnahme:
    Ich habe selber noch wenig Erfahrung mit der Malerei. Trotzdem beides ausprobiert und folgendes festgestellt:
    Beim Studium nach der Natur bei Stilleben sieht man wesentlich mehr Nuancen als auf einem Foto, es wirkt lebendiger und das Bild wirkt wesentlich natürlicher. Beim Malen von Porträts erfasse ich nicht nur wie beim Fotografieren einen Sekundenausschnitt einer Person, sondern mehrere wichtige Charakterzüge, die sich mir nach und nach während des Malvorganges erschließen und die ich in einem Porträt zu einer Einheit bringen kann. Ein Foto dagegen zeigt nur einen winzigen Ausschnitt eines Gesichtsausdrucks, es zeigt zwar die Oberfläche und Materie des Gesichtes, aber das Wesentliche erfahre ich erst wenn ich mich länger damit beschäftige.
    Die Fotografie kann mir aber trotzdem unglaublich hilfreich sein, wenn ich sie in Kombination mit dem Modell nach der Natur verwende, wenn es darum geht, ein Modell bei natürlichem Licht zu malen. Das Foto bietet mir einen Anhaltspunkt wo ich die Schatten setzten muss, denn diese wandern ja untertags.
    Wo ich die Fotovorlage auf jeden Fall einsetzen würde ist bei bewegten Motiven wie Kindern und Tieren, da ich leider nicht die Fähigkeit habe diese aus dem Gedächtnis in Bewegung zu zeichnen.
    Dafür fehlt mir unglaublich viel Erfahrung und ich bin ja auch "Hobbist" und habe nie Bewegungsstudien gezeichnet, was ich sehr bedauere.
    Wenn ich ein Porträt malen möchte dass sehr fein verarbeitet ist und viele Stunden dauert, kann ich auch nicht verlangen dass mir derjenige solange Modell steht. Manche Leute wollen gar nicht Modell stehen und ich will sie trotzdem malen, dann muss ich auf Fotos zurückgreifen.
    Ich würde zusammenfassend sagen, wenn ich die Möglichkeit habe nach der Natur zu arbeiten, dann ziehe ich sie vor, zweite Möglichkeit ist die Kombination Natur und Foto und wenn es nicht anders geht dann nur vom Foto.
    Verdammen würde ich Fotovorlagen nicht, schließlich hat ja auch Lenbach nach Fotos gemalt und ich glaube, nicht so schlecht.

    Im Übrigen habe ich mir Ihre HP angesehen und die Arbeiten gefallen mir ganz ausgezeichnet.
    Signatur
  • siku bammes Abmeldung!
    Dass „bammes“ sich abgemeldet hat, finde ich sehr schade! Ihre fantasievollen und handwerklich einwandfrei gefertigten Arbeiten sowie ihre Beiträge im Forum waren erfrischend und zu den überzogenen „Künstlergebaren“ einiger „selbst Auserwählter“ eine angenehme Abwechslung.

    Wirklich schade, dass sich fähige Leute hier immer wieder ruckzuck verabschieden.

    @ topsigrid
    es mangelt dir offensichtlich an annehmbaren Umgangsformen!
  • dirgiSpoT
    ach siku...
  • sumixorp
    also etwas übertrieben find ich siku's aussage och ^^:

    "Dass „bammes“ sich abgemeldet hat, finde ich sehr schade! Ihre fantasievollen und handwerklich einwandfrei gefertigten Arbeiten sowie ihre Beiträge im Forum waren erfrischend und zu den überzogenen „Künstlergebaren“ einiger „selbst Auserwählter“ eine angenehme Abwechslung.

    Wirklich schade, dass sich fähige Leute hier immer wieder ruckzuck verabschieden.
    "

    doch schon ziemlich stark auf *den putz* "gehaut" :-))))
  • reniek
    es geht ein Pi Pa Putzemann um unser haus herum widebumm
  • arteP
    mal wieder sehr unterhaltsam hier :)
  • BFnaitsabeS
    Manchmal mal ich nach Fotos. Manchmal fotografier ich Fotos. Manchmal mal ich Gemaltes, das von Fotos abgemalt wurde. Mal mal ich nach Fotos und weiss nicht weiter, weil das Foto zuende ist. Dann mal ich dem nach, was meiner Meinung auf dem Foto waer, wenns um die Raender rum weiter ginge. Mal mal ich nach der Natur, so als waers ein Foto. Obwohl Natur meistens wie gemalt aussieht. Einmal hab ich beim Fernsehen ein Foto fotografiert, das in einem Film mitspielte. Ich habe es dann abgemalt. Man sieht aber, dass es ein Foto ist, aber nicht ein Foto aus einem Film. Kinder, Katzen und Filme gehoeren zu den sich schnell bewegenden Modellen. Man kann nicht von mir verlangen, dass ich sie mit dem paintbrush einfange. Ich fange sie mit der Kamera ein. Die Kamera ist nur ein Hilfsmittel, die Kunst ist die wahre. Vor der Natur sieht aus wie hinter der Natur, wenn der Fernseher eingeschaltet ist, denn der ist dreidimensional und holt mir die Welt ins Haus. Manchmal mal ich nach Zahlen. Es ist nicht dasselbe, ob man malt oder gemalt wird. Das weiss ein Foto auch.
  • Seite 4 von 5 [ 93 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen