KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • Acrylmalerei: Malmittel

  • sumixorp Acrylmalerei: Malmittel
    halloooo

    Ich suche verschiedene Alternativen die "Trocknungszeiten " von Acrylfarben hinauszuzögern.
    Von Leimzugaben zu Öl-Emulsionen habe ich schon etwas gelesen, aber irgendwelche "Malmittel-Produkte vom Markt möcht ich nicht kaufen, da ich lieber mit Rohstoffen* (sofern man davon sprechen kann) lieber selbst alles anmische und herstelle, (da weiß ich wenigstens, was drinne ist).
    Kennt vielleicht jemand gute Alternativen ?
    (unkompliziert, bewährt und preisgünstig)
  • reniek
    keiner kennt da keine alternative, da sikkative bei ölfarben z.B. dazu da sind, die trocknungszeit zu verkürzen, anstelle sie hinauszuzögern. acryl trocknet nun mal viel schneller, das ist ja der grund, warum einer mit öl und der andere mit acryl malt. der eine mag es langsamer, der andere schneller.

    eine verlangsamte trockungszeit - so etwas habe ich in bezug auf acrylfarben noch nicht gehört. sei froh, mein jung, dat de doofe bammes deine frage jetzt hier nicht liest, ich glaub, die springt durch de dsl-leitung. is ja auchn bissel arg albern. aber gut, s´gibt keine dummen fragen udn auch du hast ne antwort immerhin verdient.
  • tsizeolos
    Bim Bam!
    keiner hat echt Ahnung!
    Respekt!

    "[...]eine verlangsamte trockungszeit - so etwas habe ich in bezug auf acrylfarben noch nicht gehört. sei froh, mein jung, dat de doofe bammes deine frage jetzt hier nicht liest, ich glaub, die springt durch de dsl-leitung. is ja auchn bissel arg albern. aber gut, s´gibt keine dummen fragen udn auch du hast ne antwort immerhin verdient."
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • ppeS
    Ich verwende Redarder von Lascaux und verdünne diesen 1:10 mit Wasser in die Spritzflasche und sprühe wenig von diesem Gemisch auf die Farben auf der Palette. Zwar kein "Eigenmix" aber gutes und preiswertes Ergebnis.
  • reniek
    keiner hat soeben was dazugelernt. danke, sepp, war mir neu.
  • sumixorp
    nun denn, danke für eure echt "starken" antworten
    ( zum Glück bin ich auf die "höchst" technisch, wertvollen Foren von Kunstnet net angewiesen), war ja nur ein Versuch.
    dann noch einen schönen abend ;-)))))

    PS: Danke Sepp, Lascaux wäre vielleicht sogar besser, mal überlegen
  • z-m
    Ich verwende ein trocknungsverzögerndes Malmittel - Liquitex und davor Golden; sind beide OK. Von der praktischen Anwendung von Retardern habe ich keine Ahnung, verzichte aber bewusst auf diese, weil es sich dabei nur um Additive handelt und man, sofern man wie ich die Farbe auch noch verdünnen will, zusätzlich mit Malmittel oder aber mit Wasser strecken muss. Also fällt meine Wahl eindeutig auf die trocknungsverzögernden Malmittel. So spare ich mir eine Zutat und ausserdem ist mir Wasser beim Malen zu wässrig.
  • sumixorp
    m-z , danke dir, wasser ist mir ehrlich gesagt auch so "primitiv" für's malen (ne, sorry, ist wirklich sooo)
  • Jürgen Stieler
    Jürgen Stieler
    Mehrer Firmen haben Retarder im Angebot, Lascaux glaube ich sogar zwei, von denen einer ein extremer ist, der noch Monate nach dem Malen dem Bild eine erhöhte Empfindlichkeit gegenüber Feuchtigkeit gibt. David Hockney sagt man nach (habe es aber noch nie aus einer primären Quelle gehört oder gelesen) dass er Spülmittel benutzt haben soll.
    Wenn es um das Feuchthalten der Farben auf der Palette geht, kannst du sie ab und zu mit einem sehr feinen Farbnebel besprühen oder aber
    Acrylpalette

    Beste Grüße - J.
  • sumixorp
    Spülmittel is gar net so verkehrt, auf grund seiner enthaltenden tenside könnt man dieses als eine art emulgator nutzen um eine stabile emulsion zu bilden mit irgendeinem öl, zB. Mohnöl , gilbt net so wie andere
    :-)))

    war sone "zauberformel" , die ich heute erfand *lach*
    aber es gibt bessere varianten als spühlmittel :-D
  • Seite 1 von 1 [ 10 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen