KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • Ausstellung: Malerei und Fotografie

  • Robert Küppers
    Robert Küppers Ausstellung: Malerei und Fotografie
    Künstlerinnen und Künstler, die auf der noch jungen Website http://www.kunstbar.de vertreten sind, veranstalten in der Zeit vom 15. Januar bis zum 12. März 2005 zum vierten Mal eine ganz reale Ausstellung in der Jase Livingbar in Düsseldorf. Gezeigt werden verschiedene Arbeiten der Künstler Susanne Gallmann, Susanne Fuchs, Robert Küppers und Christoph Blank.
    <!--break-->
    Susanne Gallmanns künstlerisches Anliegen bewegt sich zwischen Bildkonstruktion und Bildkomposition. In ihren Collagen spielen Elemente des Konstruktivismus und der Op-Art eine große Rolle. Optische Effekte und Täuschungen bringt sie in ein Gleichgewicht. Das Zwischenspiel von Struktur und optischem Effekt, der sich bis zu einer optischen Täuschung entwickeln kann, stellt in ihren Collagenarbeiten und Objekten einen Mittelpunkt dar. Es entsteht dabei die Überlegenheit einer Form oder Struktur durch Farbe, Größe und Räumlichkeit.

    Für Susanne Fuchs hingegen ist der Mensch die Inspirationsquelle. Durch ihre zahlreichen Reisen setzt sie sich meist mit der Faszination exotischer und ethnischer Gesichter und Gesichtsausdrücken auseinander. So entstanden die Serien Tibet, Nepal, Afrika, und Carribean.

    Die Fotografien des Künstlers Robert Küppers unterliegen einem konzeptuellen, zugleich auch seriellen Umgang. Die gezeigten Arbeiten sind der dokumentarischen Fotografie zuzuordnen, womit Küppers das Ziel einer neuen Sichtweise verfolgt. Farben, Formen, Strukturen, kleinste Details und Ebenen beherrschen seine vielfältige Bilderwelt ebenso wie Fotografien, deren Inhalte konzentriert, reduziert und manchmal auch kontrovers sind. Gelegentlich hebt Küppers dabei die Schwelle zwischen fotografischer und malerischer Realität bewusst auf.

    Christoph Blank hingegen beschäftigt sich mit der minimalistischen malerischen Abbildung von Fotografien. Die Darstellungen sind auf ihr wesentliches reduziert. Ohne den Einsatz von weiteren Farben, werden meist nur in Schwarz- und Weißtönen die jeweiligen Konturen des Originals wiedergegeben. Trotzdem bleibt das Bild in seinem Ursprung erkennbar.

    Eröffnet wird die Ausstellung mit einer Vernissage am Samstag, dem 15. Januar 2005 ab 19.00 Uhr. Anschließend wird ab ca. 22.00 Uhr zu Bar- und Clubsounds gefeiert. Für die musikalische Gestaltung des Abends ist gesorgt.

    Jase Livingbar, Burgplatz 13, Düsseldorf
  • Seite 1 von 1 [ 1 Beitrag ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen