KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • Wie lange haltbar?

  • Verena
    Verena Wie lange haltbar?
    Hallo zusammen,

    ich möchte nun auch mal ausprobieren mit Öl zu malen.
    Da ist mir eingefallen das meine Mutter früher auch mal ein bisschen mit Öl gemalt hat und ihre Farben noch unten im Keller stehen (auch noch sehr vielen Tuben!) und Terpentin ist auch noch dabei.
    Nun die Frage kann man die noch benutzen? Die sind bestimmt schon 20 Jahre alt.
    Klar ich könnte sie einfach ausprobieren, aber da ich noch nie mit Öl gemalt... frage ich euch mal lieber ;)

    Ich hoffe die kann man noch benutzen weil das echt viele Tuben sind und auch noch viele volle. Wäre schade drum.

    Hoffe jemand kann mir da helfen

    lg Vitani
  • eirelagkrap
    Hallo,

    In gut verschlossenen Tuben hält sich Ölfarbe ewig.
    Nur in Dosen trocknet sie sehr schnell ein.
    Auch das Terpentin wird nicht schlecht.Es kann höchstens verdunsten,wenn es nicht richtig verschlossen ist.
    Wahrscheinlich wirst du also Glück haben.

    Ciao, Klaus
  • El-Meky
    El-Meky
    Ich denke auch , dass die Farben noch gut sind , du Glückspilz du ! :o)
    Mit etwas Leinöl kriegst du sie wunderbar geschmeidig.

    Gruss Ella
    Signatur
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • eirelagkrap

    Mit etwas Leinöl kriegst du sie wunderbar geschmeidig.


    Ja, und sie gilbt dann so schön.

    Gruß, Klaus
  • Herr Lehmann
    Herr Lehmann
    ehm
    habt ihr schon mal öl gefunden was 20jahre gut verschlossen (also es könnte schonmal aufgewesen sein aber geht schon) in mamas keller stand - und ihr wart so glücklich das ihr diesen schatz gleich an euren salat gehauen habt?
    :)
    oder habt ihr ein bild zuhause stehen wo ihr wisst das ihr öl (20jahre unbenutzt) verwendet habt das schon mit sauerstoff in berührung kam bevor es die leinwand erblickte und es nun schon 5-10 jahre im wohnzimmer hängt ohne zerfallserscheinungen.

    würde mich mal interessieren - klar kannst damit malen (üben austoben experimentieren etc) aber ein bild was ich mir aufhängen oder in den umlauf bringen würde, würde ich damit nicht probieren.
    Signatur
  • Verena
    Verena
    das freut mich zu hören :)

    dann werde ich mir mal leinöl, malplatten, usw. besorgen
    und dann auch loslegen :)
  • laerbus-tra
    das geht!
    und zwar ohne qualitätsverlust.
    habe auch mal uralte farben geerbt.
    wenn die farbe in der konsistenz noch so ist, wie "neuere" farben, ist das alter egal.
  • martinicio
    martinicio
    tipp: sollten die Tuben schwer zu öffnen sein, den verschluß unter den sehr heissen wasserstrahl halten, dann lassen sich die meisten öffnen.
    Signatur
  • eirelagkrap

    dann werde ich mir mal leinöl,


    Du brauchst kei Leinöl.
    Das ist schon drin.

    Klaus
  • Verena
    Verena

    dann werde ich mir mal leinöl,


    Du brauchst kei Leinöl.
    Das ist schon drin.

    Klaus



    aso..lol umso besser ^^
  • martinicio
    martinicio
    wenn Du mit der Konsistenz der Farbe klar kommst, gut - wenn nicht ruf nochmal an oder probier mal Malmittel N von Schmincke ;-)

    ist trocknungsneutral, terpentinölfrei
    und ein nahezu gilbungsfreies Mal- und Verdünnungsmittel für Ölfarben. Leicht konsistenzstützend.
    Signatur
  • Verena
    Verena
    so habe mir die sachen nun mal näher angeschaut.

    das sind lukas ölfarben, scheinen auch noch im guten zustand zu sein, soweit ich das in den tuben beurteilen konnte.
    ein paar mischplatten sind drin, bilder und sogar ein kleines heft für anfänger(also alles erklärt)

    ein gutes set zum starten :)
    jetzt muss ich online (bei mir gibt es keinen gescheiten laden in der nähe) noch ein paar sachen dazu kaufen und dann kann ich in ein paar tagen loslegen :)

    danke für die antworten und tips
  • sumixorp
    ohh... danke ratzekater für den tollen lacher... :-) tut echt immer wieder gut...
  • Jürgen Stieler
    Jürgen Stieler
    Also: ganz klares JA! Ran ans Malen. Wenn die Tube weich ist und auf Druck nachgibt, ists OK. Sollte zu viel Öl ohne Pigment am Anfang rauskommen, saug das mit Küchen- oder Klopapier weg, denn zuviel Bindemittel schadet auch. Über Terpentin und dessen Dämpfe haben wir hier schon an anderer Stelle gesprochen, aber ich glaube nicht erwähnt, dass Terpentinöl mit der Zeit verharzt. Wie sich das malTECHNISCH im Sinne von Verträglichkeit/Haltbarkeit auswirkt, vermag ich nicht zu sagen, wohl aber, dass das Verharzen einen "klebrigen", nicht gerade angenehmen Zustand Zustand hervorruft.

    Viel Erfolg! LG - J.
  • Verena
    Verena
    danke für die tips johnny :)
    von dem terpentin ist nichts mehr da und da andere zeug ist genau wie du sagtest klebrig und ecklig ^^
  • Seite 1 von 1 [ 15 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen