KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • ein viertel rotlicht

  • arik-atikin ein viertel rotlicht
    ein viertel rotlicht nur
    das reicht

    komm lass mich tief in deine schönen augen tauchen
    meine hand sich an der lust berauschen
    deine warme haut zu streicheln

    ich bin doch nur eine dichterin
    die vom leben trinkt
    und von der lust
    gefangen in einem viertel rotlicht
    blutrot
    wie süsser wein

    und wenn meine zunge dann
    deine wirbelsäule erhitzt
    sich sanft in deinen erhitzten garten wagt
    einer schlange gleich
    die geschaffen wurde dich zu verführen
    meine königin der nacht

    wenn ein erregendes kribbeln
    über deine haut streicht
    wie der kühle morgenwind
    nach einer liebesnacht
    deinen körper durchtränken will
    mit verlangen und sehnsucht

    eine wilde lust soll es sein
    die uns erschlägt
    am ende einer aufbäumenden nacht

    ja
    ein viertel rotlicht nur
    und in rotwein gekuschelte worte

    flüchtige momente
    zwischen worten, bildern und träumen
    küssen unsere haut
    und ertränken uns mit sehnsucht

    und morgen ist ein neuer tag
    und ein neues leben
    und ein neuer tod
  • Seite 1 von 1 [ 1 Beitrag ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen