KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • Nachlassverramschung - Normalfall?

  • BFnaitsabeS Nachlassverramschung - Normalfall?
    Ich war ueberrascht, ein erstklassig schoenes Aquarell einer verstorbenen Kuenstlerin fuer 46 Euro (plus 7 Euro Versandkosten) bei ebay angeboten zu sehen. Jammerschade. Ist diese Art von Ausverkauf in Sachen Kuenstler-Nachlass ueblich oder selten?

    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=190138722577#ebayphotohosting
  • sined
    lieber sebastian,

    leider ist das häufig der fall! gut den käufer freud es aber der künstler wird sich im grab umdrehen...obwohl tot ist tot;)
    ich habe z.b. mal ein aquarell von einem verstorbenen professor für malerei (berlin) für rund 30 euro ersteigert. auf der rückseite klebte noch der galeriepreis zu lebzeiten: 800 DM.
  • BFnaitsabeS
    Wow - ich bin fast sprachlos.
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • siku
    Die Preisentwicklung am Kunstmarkt ist schon extrem. Arbeiten von offiziell anerkannten Künstlern (ich nenne es mal 1. Kunstmarkt) werden teilweise zu utopischen Preisen ( da als Spekulationsobjekte tauglich) gehandelt, während Arbeiten von Künstlern des >allgemeinen Kunsthandels< einer ähnlichen Wertschöpfung unterliegen wie Möbel.
    Ein interessantes Thema, nur glaube ich nicht, dass Freude dabei aufkommt, wenn man es öffentlich diskutiert.

    Gruß siku
  • heinrich
    @Sebastian FB. "Wow - ich bin fast sprachlos."

    https://de.wikipedia.org/wiki/Bildungsb%C3%BCrger

    Das sind wohl "wir"...
    Wenn...dann riskieren wir immer falsch- oder missverstanden zu werden.
    Darauf muss man einfach gefasst sein...
    Vor oder nach dem Tod.

    Und noch was. Dort steht:
    "Wir sind die Schöpfer von Sitten und Gebräuchen."
    Signatur
  • Seite 1 von 1 [ 5 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen