KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • Kamera gefunden

  • Sandro Kamera gefunden
    Ich habe eine alte Kamera auf dem Dachboden gefunden und da ich schon mit dem gedanken gespielt habe mir eine zu kaufen, wollte ich schauen ob ich diese hier auch wiederverwerten kann.


    Ich weiß leider nicht welches Model das ist, bzw. nur das was drauf steht: Praktica "tlova B" ich erkenne einfach nicht was da steht..

    Hier ist noch ein Bild von der Kamera 🔗 http://img101.imageshack.us/img101/6336/dsc00260yv4.jpg
    (Ich bekomm leider nichts besseres hin mit meiner Handycamera...)

    Jetzt zu meiner Frage: Gibt es noch Filme für die Kamera, oder ist sie schon alt. (Mehr als 50 aufjedenfall)
  • enimreH
    süss. ist ne alte praktika aus der zone (ddr) mit weitwinkelobjektiv. ca. aus den frühen 60ern.
    0-schnickschnack. alles manuell einzustellen. klar gibt es noch filme, alles, was du willst. kleinbildformat.
  • Sandro
    Kann man die den noch in jemadem Geschäft kaufen, also gibt es da ne Standart größe oder wie muss ich mir das vorstellen? Oder muss man sich die Filme irgendwo online bestellen?
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • enimreH
    Kleinbildfilm 24 x 36 mm. Gibt es in jedem (besseren) Fotogeschäft als Dia-, Farbnegativ-, Schwarzweissfilm in unterschiedlichen ISO-Empfindlichkeiten. Es ist nach wie vor das Standardformat für analog Spiegelreflexkameras. Nimm einfach die Kamera mit.

    🔗

    http://www.kameramuseum.de/2filme/kleinbildfilm-24x36.htm
  • Herr Lehmann
  • Sandro
    vielen dank für die schnelle hilfe :) hat mich voll gefreut!!
  • Ulf Spuhl
    Ulf Spuhl
    Hallo,

    habe den Thread erst jetzt gelesen, meinen Glückwund zum Fund soeiner Kamera. Die Praktica-Modelle wahren seiner Zeit mit das Beste was es gab bei deutschen Herstellen und auch nicht so teuer.
    Jeder Kleinbildfilm den es noch in vielen Geschäften gibt ist zu verwenden. So eine analoge Spiegelreflexkamera gibt heutzutage im Zeitalter der Digicams ein ganz besonderes Gefühl bei den Aufnahmen. Habe auch noch eine neben der DSLR Sigma SD und benutze sie für besondere Motive, wenn es sehr auf Gespühr und Empfindung ankommt.

    Es ist ein wenig Geschick nötig um die manuellen Einstellungen vorzunehem, die richtige Verschlußzeit am Wahlrad vorauswählen, die dazugehörige Blende, meist ist ein Belichtungsmesser eingebaut und das Scharfstellen mittels der beiden Halbkreise im Sucher...

    Wünsche Dir jedenfalls viel Spaß und Besinnlichkeit bei den Aufnahmen und vor allem beim Betrachter der Ergebnisse...

    gruß fluuu
    Signatur
  • flow_thgin
    Praktikas sind robust und zuverlässig.
    Ich habe 2 Modelle. Ne MTL 5 + MTL 5 B
    Die Objektive sind sehr gut.
    Auf den Praktikas lernte ich Fotografieren. Vor ungefähr 10 Millionen Lichtjahren. Im Ernst. Ich habe sie seit 23 Jahren immer noch im Gepäck, auch wenn sie meist DSLRs weichen mussten. Bei ebay gibts noch massig Objektive, falls Du sie doch noch behalten willst. Ich schätze mal, dass sie nicht viel einbringen wird, wenn Du sie verkaufen willst.
  • Sandro
    Gibts eigentlich im Internet ne art Erklärung zu den ganzen Rädchen, wofür die gut sind. Ich kenn mich leider nicht mit Kameras aus und mehr, als den Auflöser finden kann ich bei dieser Kamera auch nicht.


    Ich hab auch noch ein Problem mit dem Ding: Wenn ich ins Visir schau seh ich links so ein winziges rotes Dreieck, aber wenn ich den Auslöser drücke, verschwindet das Dreieck. Ich weiß das es mit dem Rädchen neben dem Hebel zusammenhängt, den bevor ich damit rumgespielt hab war es noch nicht da.
  • Robert Wolter
    Robert Wolter
    Du solltest mal ein wenig im Internet recherchieren, z.B. auf https://de.wikipedia.org/wiki/Spiegelreflexkamera als Startpunkt.
    Signatur
  • Jürgen Stieler
    Jürgen Stieler
    Versuch doch auch mal, ob du eine bedienungsanleitung als download irgendwo bekommst. Deine Stadtbücherei hat bestimmt etliche Bücher zum Thema Fotografieren, und Begriffe wie Filmformat, Blende, Verschlusszeit, Schärfentiefe, Filmebene usw sind dann keine böhmischen Dörfer mehr für dich.

    Was night_wolf geschrieben hat, möchte ich sogar noch auf die Spitze treibe: Ich behaupte, dass man mit so einer Kamera überhaupt FOTOGRAFIEREN LERNT. Im Ernst.

    Viel Spaß und beste Grüße - J.
  • enimreH
    Middian, entweder du bist ein wenig doof, faul oder willst nur provozieren. Wenn du etwas auf der Kameramuseumsite herumgeguckt hättest, hättest du diesen Link gefunden:

    🔗
  • Sandro
    Kann sein das ich ein wenig doof bin. Die Anleitung kostet 14 Euro, trotzdem warst du eine große hilfe da ich durch den Link.. auf die Idee gekommen bin nach kostenlosen Anleitungen zu suchen :) Ich wurde fündig!

    Danke nochmal an alle!




    Hier der Link..falls es jemanden interessiert:
    🔗 http://www.praktica-users.com/cams/nova/supertlmanual_de.html#a
  • enimreH
    Na dann nehm ich meinen Vorwurf zurück und wünsche viel Spass. Meine erste Kamera war übrigens auch ne Praktika.
  • Angelika Reeg
    Angelika Reeg
    Glückwunsch zu so einem Fundstück !

    Was night_wolf geschrieben hat, möchte ich sogar noch auf die Spitze treibe: Ich behaupte, dass man mit so einer Kamera überhaupt FOTOGRAFIEREN LERNT. Im Ernst.

    Viel Spaß und beste Grüße - J.


    dem kann ich nur beipflichten.

    Grüsse Angelika
    Signatur
  • Robert Wolter
    Robert Wolter

    Was night_wolf geschrieben hat, möchte ich sogar noch auf die Spitze treibe: Ich behaupte, dass man mit so einer Kamera überhaupt FOTOGRAFIEREN LERNT. Im Ernst.


    Es ist richtig, mit einer klassischen Spiegelreflex-Kamera lernt man fotografieren (ich hatte eine Minolta SRT 101). Mit einer Digi-Cam kann man es aber auch lernen, nur anders. Und man sollte auch an die Umwelt-Bilanz denken, Silberjodid z.B. ist nicht wirklich gut für die Natur, ebenso wie viele andere Foto-Chemikalien.
    Signatur
  • Ulf Spuhl
    Ulf Spuhl
    Die Gebrauchsanweisung die Du gefunden hast ist doch sehr aufschlußreich was das techn. Handhaben des Apparates und den Einstellungen angeht. Das Handwerk ist eine gewisse Voraussetzung für gute Bilder.
    Das lässt sich an soeiner Praktica fast noch intuitiv erledigen, wie ja der ganze Prozess des Aufnehmens von fotografischen Bildern ein intuitiver ist, wenn man nicht gerade Industriefotograf zum dokumentieren von Präzisionsmaschinen ist.
    Einfach mal ein Experiment mit einem Film starten.
    Du hast sicherlich nicht die Geduld erst zwei Jahre Theorie zu lernen, also geht probieren über studieren.
    Habe das gerade mit einer uralten AgfaBox von 1932 auch versucht, da habe ich eine originale Bedienungsanleitung für 10 € bekommen. Von acht möglichen Bildern(Rollfilm) sind fünf etwas geworden und davon zwei nach techn. und kompositorischen Merkmalen gelungen. Bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis und werde da weiter dran arbeiten.
    Kann Dir da nur gut Zureden, in der heutigen Zeit der Digicams hat das Aufnehmen mit Film schon wieder etwas. Es gibt nach wie vor Fotojournalisten die freiberuflich arbeiten, die ihre analoge Ausrüstung, die sie beherschen, nutzen und nicht für viel Geld auf digital umrüsten. Ich nutze wie gesagt beides und hauptsächlich für künstlerische Zwecke auch eine Box von 1932.
    Poste doch was aus dem ersten Film geworden ist und wie die Abzüge ausschauen...

    gruß fluuu
    Signatur
  • Sandro
    Ich hab mir heute meinen ersten Film gekauft und bin total aufgeregt :) Ich weiß garnicht was ich fotographieren soll, darm überlege ich grad wohin ich heute Abend gehe. Ich hab irgendwie lust auf Langzeitbelichtung, mal schauen was dauraus wird. Sobald ich das Ergebnis hab, poste ich das mal hier rein

    mfg Middian
  • Ulf Spuhl
    Ulf Spuhl
    Hallo,

    was ist aus dem Film geworden?
    Echt, willst Du gleich mit Langzeitbelichtung anfangen und nicht ersteinmal, um sich mit dem Apparat vertraut zu machen, Bilder am Tag bei schönem Wetter aufnehmen?
    Wenn ich eine Neue Kamera habe brauche ich eine Weile um mit ihr eine Beziehung aufzubauen aber ich sehe sie auch als meine "Geliebte" und da müssen wir uns aneinander gewöhnen wenn ich Bilder machen möchte, die ich aus meinem tiesten Inneren herhole.
    Da ist absolutes Vertrauen höchste Priorität und dass heißt, ich weiß genau was sie macht wenn ich dort oder dort etwas einstelle.

    Wünsche Dir, dass Du bei dem Belichten des Filmes, Entwickeln und Betrachten der Abzüge ein Erfolgserlebnis hast.

    gruß fluuu
    Signatur
  • Seite 1 von 2 [ 21 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen