KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • Ausstellungsvorbereitungen

  • Melanie Ausstellungsvorbereitungen
    Hallo, ich bin neu hier und habe gleich mal eine Frage an alle, die bereits Ausstellungen gemacht haben. Wie wird denn grundsätzlich so eine Ausstellung vorbereitet? Also:
    1. Wie kommt ihr an Galerien o.ä., um ausstellen zu können? Ruft ihr einfach an und fragt: Heyho, ich will hier ausstellen, wann passts euch denn?
    2. Was kommt danach? Muss man Flyer selbst drucken und verteilen oder macht das der bei dem ihr ausstellt?
    3. Wie funktioniert das praktisch? Gibts denn überall Stellwände, wo ihr die Bilder aufhängen könnt? Und muss man dann auch die Aufhängung (also Nagel und Faden o.ä.) mitbringen, oder ist die schon da?

    VG Gala
  • Ulf Spuhl
    Ulf Spuhl
    Brauchst nur einen Anruf tätigen (212) 708-9400
    das ist das Museum of Modern Art (MoMA) in New York,
    die bedeutendste Sammlung und Galerie Moderner Kunst auf der Welt.
    Die schicken dann eine Senfte und tragen Dich den
    Rest Deines Erdenaufenthaltes von einem Erfolg zum anderen...

    gruß fluuu
    Signatur
  • Melanie
    Na, das ist ja mal eine schöne und hilfreiche Antwort. Sooo hab ich mir das vorgestellt! Danke, danke danke vielmals, mach ich gleich morgen.

    Ich weiß nicht, warum es in jedem von unzählig vielen Foren immer irgendeinen fluuu gibt, der nichts besseres zu tun hat als solchen Mist zu verzapfen. Die Frage war ernst gemeint und da kann man doch wohl auch eine ernste Antwort erhalten. Sag doch gleich, dass du's nicht weißt!
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • judith rudolph
    Hi Gala,
    n Freund von mir hat mal gesagt, in Foren drücken sich eh nur Leute rum, die es nicht so drauf haben, die anderen haben dafür keine Zeit.
    Komplett verallgemeinerbar,? ... eher nicht, aber vielleicht haben die Experten grade zu tun.
    Gruß Zwilling
  • arteP
    vielleicht liegt es daran, das in den verschiedenen Foren immer das selbe gefragt wird ... benutzt die Suchmaschine des Forums. :D
    Oder klick dich mal durch :D

    Galerien sonnen sich in Ihrem alten Licht, als Sie noch als Förderer der Künstler galten, die Zeiten sind lang vorbei - Heut zu Tage greifen Sie kräftig in die Künstlertasche ... Entweder sie möchten vom Verkauf zwischen 20 - 80% oder Verssinage + Werbungskosten übernehmen + Provision, oder/entweder + kosten das du dort ausstellen darfst ;), oder, oder das sich dein Geldbeutel schön leert ...

    jeder so wie er /sie sich bettet --- ich persönlich bin an solche Galerien nicht interessiert ...
  • Michael Born
    Michael Born
    Hallo Gala, hier ein paar ernstgemeinte Tipps

    1. Wenn's in deiner Nähe einen Künstlerverein gibt, versuch mal, dort beizutreten. In der Regel organisiert der Verein Ausstellungen. Der Mitgliedsbeitrag hält sich in Grenzen, es wird aber nicht jeder aufgenommen.

    2. Ich stelle in zwei Wochen in zwei Lokalen aus. Vorteil: kein Mitgliedsbeitrag, keine weiteren Voraussetzungen. Die Bilder müssen halt ansehbar sein. Für die Werbung mußt du sorgen (Flyer, Infomail an die Presse, etc.). Für die Lokale ist es kostenlose Werbung (ins Gespräch einfliessen lassen).
    Nachteil: Die Bilder müssen anschließend gereinigt werden, wenn du sie nicht im Glasrahmen ausstellst. Risiko der Beschädigung.

    3. Gibt's immer wieder Ausstellungen, bei denen sich mehrere Künstler bewerben können. Ich hab' die Erfahrung gemacht, dass die Preisträger dann der Sohn des Sparkassendirektors oder sonst eines Vitamin B Juryschützlings sind. Wenn deine Bilder angenommen werden, werden Sie zumindest gesehen.
  • Melanie
    @zwilling: dass sich solche Leute in Foren rumtreiben, weiß ich auch, hab aber trotzdem noch die Hoffnung, dass sich auch ab und zu einer erinnert, dass Foren zum Gedankenaustausch da sind und nicht, um Leute irgendwie zuzumüllen.

    @petra: suuuper! Auch Dir vielen dank für deinen so wertvollen Tipp, den auch garantiert irgendeiner immer auf Lager hat, egal, ob man sich vorher schon die Finger zum Thema wundgesucht hat oder nicht. Ob nun Galerien generell so drauf sind, wie du beschrieben hast, kann ich nicht beurteilen. ich wollte auch nur wissen, wie man überhaupt an Galerien rantritt. immerhin sind hier ja auch einige, die regelmäßig bei Galerien vertreten sind. Stell dir vor, das hab ich über die diversen Suchfunktionen rausbekommen.

    @wurzel0: Vielen Dank, das war in etwa genau das, was ich mir unter einer ernsthaften Antwort vorstelle. Es scheint ja doch auch noch Leute zu geben, die's "drauf" haben (um mit zwillings Worten zu sprechen) - küsse den Boden auf dem Du wandelst ;-)
    Nur Punkt drei verstehe ich nicht - meinst du Ausschreibungen? Wettbewerbe? das sind doch keine Ausstellungen ...
  • arteP
    Super - dann ist ja alles paletti!
  • Michael Born
    Michael Born
    Ja, meine ich. Ich habe mal an zwei teilgenommen. Du hast die Möglichkeit 2 oder 3 Bilder einzureichen, von denen dann eins ausgestellt wird - für ein, zwei Wochen im Rathaus oder so. Du hast aber überhaupt keinen Einfluß, welches Bild ausgestellt wird und Preisträger ist der mit dem meisten Vitamin B. Ich hab' die Möglichkeit dann auch nie wieder in Betracht gezogen. Einfallen tun mir noch Einrichtungen wie z.B. Krankenhäuser oder deine Hausbank. Fragen kostet ja nichts. Ich persönlich bevorzuge Lokale, die genug Platz bieten und das Publikum nicht ausschließlich aus Alkoholikern besteht. Ich bin ab und zu in Berlin und dort gibt's genug Galerien (vor allem im Ostteil) die ausstellen ohne deinen Geldbeutel groß zu belasten - Eine Arbeitsmappe mit kurzer Vita und einigen der Bilder, die du gern ausstellen möchtest. Entschieden wird's auch von einer Jury, ob du reinkommst. Ärger dich einfach nicht über manche Kommentare, die das kulturelle Niveau einer Rhabarbertorte besitzen.

    lg, Wurzel0
  • eirelagkrap
    Hallo Gala,

    Besuchst du auch manchmal Ausstellungen?

    lg, Klaus
  • Melanie
    @wurzel0: nochmal vielen Dank für Deine Mühe, weiß ich wirklich zu schätzen! Hab ich's mir doch gedacht, dass es auch andere Galerien gibt, die zumindest manchmal auch unbekannten Künstlern eine Chance geben.

    @parkgalerie: ab und zu besuche ich selbst auch welche, ist doch klar.
  • eirelagkrap
    Hi,

    frag doch einfach mal in deinen bevorzugten Galerien den Galeristen, wie er das handhabt und zu seinen Künstlern kommt.

    Ciao, Klaus
  • Frank Koebsch
    Frank Koebsch
    so so ...

    Dir wird nichts anderes übrig bleiben ... als zu fragen, Google u.a. z.B.:

    - Bundesministeroum für Wirtschaft- und Arbeit, Tipps zur Existenzgründung für Künstler und Publizisten,
    - Das kann ich auch - Gebrauchsanweisung für moderne Kunst, Saehrendt & Kittl, ISBN 978-3-8321-7759-1
    - oder
    Signatur
  • Ulf Spuhl
    Ulf Spuhl
    Hallo, ich bin neu hier und habe gleich mal eine Frage an alle, die bereits Ausstellungen gemacht haben. Wie wird denn grundsätzlich so eine Ausstellung vorbereitet? ...Und muss man dann auch die Aufhängung (also Nagel und Faden o.ä.) mitbringen, oder ist die schon da?

    VG Gala


    Wer seine Ausstellungen über viele Jahre hinweg erarbeitet hat kann das nicht ernst nehmen. Für die erschöpfende Antwort dieser Frage braucht man ein halbes Leben zum Erfahrungen sammeln. Das lässt sich virtuell in einem Forum nur ins Lächerliche ziehen, es kann nicht ernst gemeint sein.
    Eine ähnliche Frage hier im Forum wäre, bitte sagt mir wie ich mein Leben bewältigen soll, bin noch Anfänger...

    Geh zum Berufsverband Bildender Künstler (BBK) Deiner Region und bitte um Auskunft. Dann kann sich ein erfahrener Künstler mit Dir beim Kaffee an einen Tisch setzen und Deine Fragen im persönlichen Kontakt beantworten aber nicht virtuell...

    gruß fluuu
    Signatur
  • Seite 1 von 1 [ 14 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen