KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • eine qualitätskriterium muss her, damit kunst wieder einen höheren stellenwert erlangt

  • ende
    bitte mehr und bitte konkreter, was soll sich hier genau ändern? wie sieht so eine bewertung aus? betreutes forum? geht das in richtung betreutes wohnen? was hindert euch eure kunstauffassung in euren bildbeschreibungen oder hier ins forum zu stellen?
  • tnagigtsnuK
    @parkgalerie @ende
    was ich meinte war, dass hier bilder, egal ob sie gut oder schlecht sind, einfach untergehen. wie SebastianFB schon sagte, man wirft die bilder rein und wie schon erwähnt geben ein paar leute einen kommentar und das wars. ich finde das diese kommentare eine auswirkung haben müssen, dass sich mal was bewegt.

    am anfang war das ja auch schön, man stellt ein paar bildchen rein und es erscheint ab und zu unten in der ansicht für kommentare zu bildern. doch das verflacht ziemlich schnell. das geht für dieses forum noch solange gut, solange es neue mitglieder gibt, die immer wieder neue bilder reinstellen. die erkennen dann auch irgendwann, dass das hier alles keinen sinn macht und verschwendete zeit ist. ich hab jedenfalls keine lust mehr hier bilder reinzustellen.

    was SebatianFB mit einem betreuten forum meint, weiß ich auch nicht so ganz. vielleicht erklärst du das einfach noch mal genauer.
  • BFnaitsabeS
    @Kunstgigant: Hi! Ein betreutes Forum hat ehrenamtlich arbeitende Mitarbeiter, deren Aufgabe es ist, Neuzugänge zu begrüßen, ihnen ein erstes Feedback auf ihre Kunst zu geben, ihnen eine erste Orientierung auf der Website zu geben und ihnen auch weiterhin alle Fragen zu beantworten. Der Moderator ist Gesprächspartner, er nimmt dem Forum die Anonymität, kümmert sich um Inhalte, fasst Bilder in online-Kunstausstellungen zusammen und bindet durch persönliche Ansprache Sympathien an das Forum. Im englischsprachigen Internet sind betreute Foren sehr üblich, das ist Teil der angelsächsischen DIY-(Do It Yourself)-Kultur. Englischsprachige Kunstforen bieten auch (ebenfalls von Mitgliedern eingestellte) Beiträge über Kunstgeschichte an, und sogenannte WIP (Work in Progress) das sind kommentierte Fotoreihen zur Entstehung eigener Bilder, in der Ablauf und Technik des Malvorgangs genau beschrieben werden. Ich halte betreute Foren für die einzige wirksame Möglichkeit, Internet-Communitys vor dem inhaltlichen Verfall und schließlich auch einem zum Aus führenden Popularitätsverlust zu bewahren. Ich habe selbst nicht vor, ein Internetforum anzubieten. Das ist meine Entscheidung. Aber mein Appell an Constantin ist, dieses Forum zu einem strukturiert betreuten Forum umzuarbeiten.
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • siku
    Vielleicht weil Markennamen wie siku aus der Wirtschaftswunderzeit (Sieper Kunststoffe) schon besetzt sind ;-)))
    http://p31523.typo3server.info/store/product_info.php?info=p899_Siku-ADAC--PANNENHILFE.html


    Heinrich und Hubert sind auch hübsche Namen für kleine Dackel, HeHu hier her ;-)
  • El-Meky
    El-Meky
    Hallo Sebastian FB,
    dieses Forum wird moderiert.
    allerdings ohne Ringelpiez mit anfassen.

    jeder Neue hat die Möglichkeit sich hier selbst vorzustellen.
    bei über 50 Neuzugängen pro Woche , ist es müssig , jedes einzelne Mitglied mit Tam Tam zu begrüssen.
    Abgesehen von all den Mitliedern, die es sich zum Sport gemacht haben , sich hier immerwieder an und ab und an und abzumelden. ;o))

    Die Foren , die ich kenne, wo so liebevoll moderiert wird, wie du es hier auch gerne hättest ,
    sind stink langweilig.
    ausser penetrante Nettigkeiten zu verkünden ist dort auch weiter nix los.
    oftmals entstehen gerade durch 'Reibereien und kein Blatt vor den Mund nehmen , mehr Ehrlichkeit und Lebendigkeit.

    Gruss Ella
    Signatur
  • kceit
    - jo! so isses!
  • BFnaitsabeS
    Ein betreutes Forum wäre eine Erweiterung des kn, wie s vorliegt. Kn wird moderiert? Von Constantin und dir. Das ist starke Unterbetreuung, und die Diskussion um Jennys Vorwurf des Motivklaus hier im Forum zeigt, dass es nicht genug soziale Umgangsformen hier im kn gibt. Warum wehrst du dich mit Händen und Füßen gegen mehr Service? Das ist, als ob du gegen die ehrenamtliche Mitarbeit in einem selbstorganisierten Cafe wärst, weil das Ganze mit dreckig herumstehenden Tellern und die Toilette nicht findenden Gästen "authentischer" wäre. Die manchmale inhaltsfreie Nettigkeit in englischsprachigen Foren hat mit Kulturunterschieden deutschsprachig-englischsprachig zu tun und nicht mit der Forenstruktur. Das ist kein Argument. Und noch einmal: Du missverstehst meinen Beitrag, wenn du ihn gleich als Kritik abzuwehren suchst. Betreute Foren bringen Mitglieder und Qualität und sie bringen Mitglieder, weil sie Qualität bringen. Dagegen kann man sich ja wohl schwer wehren?
  • siku
    Englischsprachige Kunstforen bieten auch (ebenfalls von Mitgliedern eingestellte) Beiträge über Kunstgeschichte an...


    "Beiträge über Kunstgeschichte" gibt es hier schon seit 10/2005. 🔗
    Sebastian reinschauen ist gratis, mitmachen auch. Warum muss erst reguliert werden, bevor die User sich überlegen mitzumachen? Wenn du das Forum jetzt nicht für voll genug nimmst, um dort auch zu schreiben, wirst du das neue Forum wahrscheinlich auch nicht aktiv mitgestalten. Die Qualität der Beiträge über Kunstgeschichte hängt von den kunsttheoretischen Fähigkeiten der aktiven User ab, da helfen vorab erstellte Regulierungen des Forenbetreibers auch nichts.
    kunstgeschichtliche Grüße
  • colorator
    colorator
    Schwachsinn...Jeden an die Hand zu nehmen...
  • Susimaus
    Susimaus
    eigentlich ist es mir vollkommen egal ob ich hier irgendwelchen Kriterien oder Ansprüchen gerecht werde, demnach ist es mir auch vollkommen gleichgültig ob hier selbsternannte "Kunstkritiker"
    ihren Senf abgeben.
    Ich bin stets bemüht mich nicht irgendwelchen Trends zu unterwerfen, was nicht immer ganz gelingt ;)
    Trends sind doch eigentlich nur dazu da um der breiten Masse eine Richtung vorzugeben und um die Wirtschaft am Laufen zu halten.
    Ich versuche hauptsächlich meinen eigenen Ansprüchen gerecht zu werden und die Definition von Kunst ist subjektiv und ich will auch gar nicht dazugehören, ist mir eh alles zu abgehoben.
    Meine Bilder müssen erst mal mir gefallen, wenn sie dann auch Anderen gefallen ist das schön aber nicht zwingend erforderlich.

    LG
    Susimaus
  • sevorC-laH
    Vielleicht weil Markennamen wie siku aus der Wirtschaftswunderzeit (Sieper Kunststoffe) schon besetzt sind ;-)))
    http://p31523.typo3server.info/store/product_info.php?info=p899_Siku-ADAC--PANNENHILFE.html


    Heinrich und Hubert sind auch hübsche Namen für kleine Dackel, HeHu hier her ;-)

    Mensch, lass doch einfach Deine dümmlichen Anspielungen. Das niedrige Niveau passt nicht zu Dir. Habe Dich bisher immer als respektable Kunstkritikerin geachtet. Verstehe ich jetzt irgendwie nicht. Egal.

    Ich sehe es im großen und Ganzen so wie Heliopo, ein moderiertes Forum ist eher langweilig und bringt somit dann auch nichts Konstruktives.
  • El-Meky
    El-Meky
    Das ist, als ob du gegen die ehrenamtliche Mitarbeit in einem selbstorganisierten Cafe wärst, weil das Ganze mit dreckig herumstehenden Tellern und die Toilette nicht findenden Gästen "authentischer" wäre.


    wie wäre es mit der Option, dass jedes Mitglied hier im Kunstnet eigenständig/eigenverantwortlich handelt .
    Das heisst ohne Bedienstete / Mama/ Papa .

    Gruss Ella
    Signatur
  • colorator
    colorator
    Heinrich und Hubert
    ich Naiver, Volltrottel klickte, :
    http://p31523.typo3server.info/store/product_info.php?info=p899_Siku-ADAC--PANNENHILFE.html
    ,an und Es bestätigte sich...
  • sevorC-laH
    ich klickte nicht an, geht auch ;)
  • BFnaitsabeS
    Das ist nicht das Thema, heliopo. Es geht um Strukturen, in denen sich Leute wohl fühlen und Kunst und soziales Miteinanderumgehen konstruktiv gefördert werden. Statt jetzt hier lange rumzudiskutieren, schlage ich mal vor, einen Blick auf (nur zum Beispiel) http://www.wetcanvas.com zu werfen, und sich den Reichtum und die Qualität der eigenständig, eigenverantwortlich (genau wie du s gern hättest, heliopo) eingestellten Beiträge anzugucken. Wir müssen doch irgendwann mal aus Hinterweltshausen rauskommen...
  • tnagigtsnuK
    ein betreutes forum ist keine schlechte idee. die idee mit der option find ich auch gut, dass man sich entscheiden kann, ob man betreut werden will oder nicht. allerdings sollten die "betreuer" keinen einfluss auf die bewertung des bildes haben. sie sollten lediglich ein hilfestellung geben. für mich entscheidet immer die mehrheit und kein ausgewählter kreis, der seine vorlieben hat und mit dem man es sich nicht verscherzen darf, immer schön stöckchen halten muss.

    ein trend gibt mir immer inspirationen. außerdem entscheidet hier doch nicht die wirtschaft. jeder einzelne könnte selbst entscheiden.
  • El-Meky
    El-Meky
    @ SebastianFB
    Es gibt viele verschiedene KunstForen im Netz und das ist gut so .
    Kunstnet ist eben Kunstnet und nicht wetcanvas.


    wenn du dich dort soooviel wohler fühlst , niemand hält dich auf . ;o)

    Gruss Ella
    Signatur
  • Andreas Kwasniak
    Andreas Kwasniak
    Hallo,

    ich finde die Betreuung hier ausgezeichnet. Ein ganzer Schwung KN-Mitglieder haben mir in meinen ersten KN-Wochen sehr hilfreich zur Seite gestanden, allen voran TopSigrid. :)

    Also bitte alles so lassen wie es ist!

    Zur Zeit hoffe ich nur dass die Hardcore-Stick-Kissen-Fraktion nicht Wind von der uneingeschränkten Ausstellungsmöglichkeit hier im KN Wind bekommt und es okkupiert.

    Liebe Grüße Andreas
    Signatur
  • BFnaitsabeS
    Toll, deine aggressive und abschneidende Art, heliopo. Konstruktiv auch. Du empfiehlst dich und das Kunstnet damit als meinungsoffenes Forum. Heißt also, das kn wird grundsätzlich keine moderierten Strukturen einführen?

    edit: Und warum muss alles so bleiben, Andreas, nur weil Topsigrid (ausgerechnet der wird von dir gelobt) dir damals geholfen hat? Der Kausalzusammenhang ist mir nicht klar. Betreutes Forum statt anonyme Trollwüste. Darum geht es.
  • tnubetueh
    @susimaus: kann ich mich nur anschließen
    @sebastian FB: du hast was anstrengendes an dir, sei doch mal ein bisschen großzügiger und laß die dinge laufen - du bist ja nicht der einzige hier - und in der tat, wenn's dir woanders besser gefällt, nix wie hin... ich hab' ein bisschen das gefühl, daß es dir nirgends so richtig gefällt, dafür sind wir aber nicht verantwortlich.
    @siku, heinrich, hubert : drollige damenrunde, nicht beißen meine damen, und keine handfeuerwaffen gell...:-)))

    zum thema moderation noch allgemein: es scheint ein deutsches trauma zu sein, daß immer nach strikten regeln verlangt wird. regeln münden gerne im regulierungswahn. zum politisch dressierten einheitsmenschen noch der "besternte" oder entfernte vorschriftskünstler oder was? mach' jeder sein ding, und laß den anderen ihr's, einfacher und besser geht nicht.
    moderatoren sind nötig wo trolle sind, aber nicht um die strapaze eines qualitätsurteils vorzunehmen, womöglich noch mit einem veröffentlichungsstop verbunden. ja wo sind wir hier denn eigentlich schon wieder ... :-(
    es würde auch die vielfalt verloren gehen, ein spektrum von "vollprofi bis blutiger laie" (ob in der galerie oder im forum) , warum denn nicht? kann sich doch jeder das seine rauspicken. ich fühle mich von kunst nie gestört, weil ich mir nur das reinziehe, was mir gefällt oder nützt.
  • Seite 4 von 7 [ 140 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen