KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • eine qualitätskriterium muss her, damit kunst wieder einen höheren stellenwert erlangt

  • BFnaitsabeS
    Mein Gott, heutebunt, lies dir mal meine Beiträge durch, bevor du über "die Deutschen" losschwadronierst. Leute als "anstrengend" zu apostrophieren, ist beliebter Einwand autoritärer Leute, die auch weiter nichts Inhaltliches beitragen können. Und s gern weiterlaufen lassen, wie s läuft. Meistens in die Hose.
  • El-Meky
    El-Meky
    zum thema moderation noch allgemein: es scheint ein deutsches trauma zu sein, daß immer nach strikten regeln verlangt wird. regeln münden gerne im regulierungswahn. zum politisch dressierten einheitsmenschen noch der "besternte" oder entfernte vorschriftskünstler oder was? mach' jeder sein ding, und laß den anderen ihr's, einfacher und besser geht nicht.
    moderatoren sind nötig wo trolle sind, aber nicht um die strapaze eines qualitätsurteils vorzunehmen, womöglich noch mit einem veröffentlichungsstop verbunden. ja wo sind wir hier denn eigentlich schon wieder ... :-(
    es würde auch die vielfalt verloren gehen, ein spektrum von "vollprofi bis blutiger laie" (ob in der galerie oder im forum) , warum denn nicht? kann sich doch jeder das seine rauspicken. ich fühle mich von kunst nie gestört, weil ich mir nur das reinziehe, was mir gefällt oder nützt.



    danke heutebunt ! ;o)

    Ich finde Kunstnet nachwievor lebendig und am wachsen.
    und weit ab vom bösen Ende , wie du es prophezeihst SebastianFB.

    schönes Wochenende !
    Ella
    Signatur
  • BFnaitsabeS
    Heliopo? Moderierende Äußerungen wären deiner Aufgabe als Moderatorin ganz angemessen. Du versiehst deine Aufgabe eher auf Tiefstniveau, parteiisch und flopsig. Ich mache nen Verbesserungsvorschlag und du schlägst mir vor, das Forum zu verlassen. Klasse. Aber du hast dich ja schon bei der Auseinandersetzung um den Missbrauch von Jennys Bildmotiven durch Unengagiertheit und Flachheit der "Moderationstätigkeit" hervorgetan. Gib deinen Job lieber ab.
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • retxed
    ich frag mich sowieso, wie man so viel zeit haben kann, um als moderator für ein internet-forum zu agieren. da kannst ja echt nur arbeitslos sein oder langeweile oder nichts im leben (schwer vorstellbar)
    :-)

    ich war mal eine zeit lang sehr oft im kunstnet, aber es wird nach der zeit langweilig, weil es noch so viele andere dinge gibt (auch im internet)
    und zum anderen ist es auch eine sache des standpunktes. ist man noch unerfahren, oki, dann hilft es, über solch ein medium zu erfahren, wie der stand der dinge ist. jedoch ist es nie auf dauer.
    oder man nutzt das forum um mit "kollegen" und "freunden" vom selben spektrum zu kommunizieren, wie es meist sonst so bei den "alten hasen" hier ist.

    letztendlich steht hier sehr viel laien-und müll-produktion an der tagesordung.
    es gibt aber die möglichkeit dem ganz einfach per klick zu entfliehen, um sich auf den richtigen maler-profilen zu ergötzen :-P
  • El-Meky
    El-Meky
    Hallo SebastianFB,
    ein allerletzter Satz:
    warum glaubst du stur, dass dieses Forum seit fast 5 Jahren mit fast 7.000 Mitgliedern angeblich ohne Moderation (so 'reibungslos grosszügig') läuft ?

    Gruss Ella
    Signatur
  • tnagigtsnuK
    ihr schweift ja völlig ab vom thema. ich wollte eigentlich mit diesem forumseintrag eine verbesserung der qualität hier bewirken. das hat doch mit moderation und betreutem forum überhaupt nichts zu tun. die betreuung sollte, wenn es eine gäbe, in jedem fall freiwillig sein. und moderation geht ja mal überhaupt nicht. warum sollten denn eine kleine anzahl an moderatoren die meinung aller bestimmen. das ist doch überhaupt nicht möglich, würde außerdem auch zu keiner qualitätsverbesserung führen.

    was her muss ist ein wahlsystem. klingt vielleicht bürokratisch und starr, aber es wäre ja nicht mit dem wahlsystem unserer demokratie zu vergleichen. wenn man in einer demokratie wählt, wählt man jemanden auf zeit, d.h. eine zeit lang muss man das gewählte ertragen.

    was man hier einführen könnte, wäre ein dynamisches wahlsystem. man bekommt sterne und steigt auf und man verliert sterne, wenn man nicht aktiv bleibt. so würde es eine rotation geben.
  • ok
    was ihr wollt, ist ein geschlossenes forum, das seine beiträge hin und wieder der öffentlichkeit präsentiert. eine arbeitsgruppe. die idee ist nicht schlecht, ist aber was ganz anderes als das hier. hier ist in erster linie chat und die leute wollen das auch so. und hat ja auch was. begreift das endlich, ihr nasen.
    °(
  • BFnaitsabeS
    @ Ella: Weil wir unter Moderation was Verschiedenes verstehen. Deshalb habe ich ein betreutes Forum vorgeschlagen, und nicht "ein moderiertes". Natürlich haben Constantin und du ne Menge zu tun, vermutlich seid ihr überfordert von 7000 Mitgliedern, auch wenn natürlich sehr viele Anmeldungsleichen darunter sind, die nur vergessen haben, sich abzumelden. Allerdings sagen Anmeldungszahlen nichts über den Zustand eines Forums aus. Zum Beispiel mal auf 🔗 geguckt: Das Forum ist tot, es melden sich aber immer noch Leute an, die dann nach einer Woche feststellen, dass sie allein sind und dann (ohne sich abzumelden) gehen. Ein betreutes Forum wäre eine gute Möglichkeit für euch, euch die Arbeit leichter zu machen, und es stimmt einfach nicht, dass das etwas mit entmündigendem An-die-Hand-Nehmen zu tun hat. Dann müsste den Freiheitsliebenden auch dieses Forum schon zu festgelegt sein, denn, wie du sagst, es ist ja moderiert.

    Auch Gruß!
    Sebastian
  • BFnaitsabeS
    @ko: Nee, ich will kein geschlossenes Forum, sondern ein betreutes. Vertrau ruhig dem, was ich schreibe.
  • tnagigtsnuK
    lest ihr überhaupt was ich schreibe? versteht ihr das? was soll dieses dauerende herumgerede um ein betreutes forum? was soll das denn bringen? ich war mal in sonem betreuten forum. und mich hat es ziemlich angekotzt, dass mir ständig jemand auf den füßen stand. ich weiß selbst am besten, was gut für mich ist, da brauch mir keiner was sagen. wenn ich was will, dann hole ich mir die infos irgendwo, da brauch ich mich doch nicht volllabern lassen von irgendeinem ehrenamtlichen.

    und warum geschlossenes forum, wenn jeder wählen darf, jeder seinen beitrag leisten darf? sinn?

    und jetzt leckt mich mal alle am arsch, mir reicht diese scheiß diskussion. versauert doch alle in eurem einheitsbrei.
  • Manfred Olde Steege
    Manfred Olde Steege
    lebt so ein forum nicht auch von Typen wie mir...
    nichtskönnern...leuten die einfach spass dran haben...ohne den anspruch zu haben zu den !!!KUNSTGIGANTEN!!! zu gehören...
    und wer will beurteilen was interessante und auch provokative kunst ist...
    gruss manni
  • katinla
    ...hab jetzt nicht jeden einzelnen beitrag gelesen -
    aber ich finde das diese plattform eine sehr lebendige und auch technisch sehr ausgereifte seite ist, die zur zeit auch sehr gut funktioniert . ich kenne im moment keine bessere deutschsprachige kunstplattform . sehr gut ist das hier wirklich jedem kunstfreund die möglichkeit gegeben wird auch seine eigene kreativität mit einzubringen .----> fragwürdig ist dagegen natürlich manchmal die tendenz das dieser ort zu dem unteren nivo einer gewöhnlichen chatpartnerbörse verkommt in der es nur noch darauf ankommt daß das jeweilige mitglied in der lage ist ein bild hochzuladen und anschliessend ein paar dumme sprüche eingeben kann .
    solange es die speicherkapazität des servers erlaubt kann es doch nur gut sein wenn möglichst viele werke hier zum ganzen etwas beitragen .
    sinnvoll wäre dann auch ein gewisses ranking in der strukturierung der seite um dem benutzer bei bedarf auch zu ermöglichen sich in einem (vermeindlich)höheren nivo zu bewegen - aber auch dazu lässt die seite ja schon viele ansätze in ihren funktionen erkennen .
    für die proffesionellen oder ebend die übermäßig erhabenen künstlern denen das allgemeinnivo zu niedrig ist gibt es doch genügend tote geschlossene gesellschaften im netz die nur damit beschäftigt sind sich selbst zu beräuchern ...
  • tnagigtsnuK
    @alnitak
    ich finde auch das hier viele gute ansätze zu sehen sind. ich finde gut, dass jeder hier seinen beitrag leisten kann, jeder frei bestimmen kann, dass man hier frei diskutieren kann.

    aber warum die ansätze nicht mal weiterentwickeln? warum sich nicht mal von dem oberflächlichen wegbewegen und mal was ernst nehmen? man weiß doch nicht was passieren wird, wenns nicht klappt, kann man doch zu dem althergebrachten wieder zurückkehren.

    jeder könnte hier immer noch seinen beitrag leisten. ich sag ja auch nicht, dass mein system nicht ausbaubar, veränderbar ist. vielleicht schwebt euch was ganz anderes vor als mir. viele sachen, die es hier schon gibt, sollten unbedingt beibehalten werden. ich will ja auch keine völlige umwälzung, sondern nur eine weiterentwicklung.
  • Stab aus Basel
    Stab aus Basel
    Guten Tag in die Runde.
    Ich gebe es zu, ich lese schon länger im Kunstnet mit, ohne mich vorgestellt zu haben. Trotzdem möchte ich mich für die Aufnahme im Kunstnet bedanken, welches sehr niederschwellig angelegt ist und somit jedem Kunstinteressierten eine Anmeldung erlaubt. Soviel zu mir.

    "Lösungsvorschlag für "Kunstgiganten":

    Es gibt Communitys im Netz die offene und geschlossene Foren parallel betreiben. Wenn eine Person ein "Spezialthema" bis in Einzelheiten besprechen möchte, dann eröffnet es einen "geschlossenen Zirkel"
    Dieser Zirkel muss erst gegründet werden von drei Mitgliedern. Wer diesem Zirkel beitreten will, muss ein Antragsschreiben verfassen. Zwei Stimmen genügen, um die Mehrheit zu bilden, ob die Person in den Zirkel aufgenommen wird oder nicht. (Also ganz simple Demokratie)
    Wenn wir nun davon ausgehen, dass ein Zirkel gegründet werden soll, der ein entsprechendes künstlerisches Niveau hat, dann kann dieser Zirkel ja von drei Akademiekünstlern gegründet werden. Die legen dann die Latte fest, wer zusätzlich im Zirkel zugelassen wird.
    - Begonnenes Kunststudium ab dem 4.Semester
    - Künstler mit "Gewerbeschein"
    - Mindestkunstausstoss an Bildern pro Jahr

    Ach da würde einem Vieles einfallen.

    Wer dann den Fachkriterien entspricht, der kann in diesem hohen Raum seine Bilder ausstellen, Kommentare auf höchstem Niveau verfassen, fachsimpeln... oder nur von Meister zu Meister einen Gruss senden.
    Der Gründer muss halt nur aufpassen, dass die Hale of Fame nicht allzu leer bleibt, sonst langweilt man sich schnell.

    Ich selbst muss leider "draussen" bleiben, ich habe kein Akademiestudium. Ich bleibe gerne hier beim "Fussvolk".

    Im übrigen ist mir aufgefallen, dass das Niveau, auch wenn es im Eingangsposting bezweifelt wurde, ein ziemlich Hohes ist. Da gibt es ganz andere Foren!

    Ich hoffe, ich konnte einen guten Lösungsansatz beisteuern.

    Schönes Restwochenende wünscht der Stab aus Basel
    Signatur
  • ok
    Nochmal, hier ist man Mitglied, weil man sich gerne unterhält, weil man gerne lacht, weil man private Kontakte knüpfen kann, weil man auch mal die Sau raus lassen kann.
    Die Bilder sind Aufhänger, nicht mehr. Und für ein paar Streicheleinheiten gut. Wer kann denn wirklich ein Bild in diesen Miniformaten und miserabel fotografiert beurteilen?
    Das ist aber 100% in Ordnung. Es geht hier nicht um Kunst. Ist das so schwer zu verstehen? Lasst den Leuten ihren Spass hier. Das ist das Beste, was man aus einem so großen Forum herausholen kann.
  • katinla
    ko@ das seh ich nicht so - das sollte nicht nur ein just for fan raum sein ...
  • Manfred Olde Steege
    Manfred Olde Steege
    ko

    Ort: Lübeck
    baslerstab

    Ort: Basel (Schweiz)

    ...ihr habt den nagel auf dem kopf getroffen...
  • abArt
  • colorator
    colorator
    just for fan,
    fan only
    nimm firefox, dort rechtr,schreib,überprüfuuuung.
    col.
  • katinla
    colorator@ werd maL drüber nachdenken Danke! hast es doch aber verstanden - oder? und den unterschied zwischen destruktiv und konstruktiv kennnst Du doch sicher auch
  • Seite 5 von 7 [ 140 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen