KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • eine qualitätskriterium muss her, damit kunst wieder einen höheren stellenwert erlangt

  • cobolt
    cobolt
    "hier ist man Mitglied, weil man sich gerne unterhält, weil man gerne lacht, weil man private Kontakte knüpfen kann, weil man auch mal die Sau raus lassen kann"

    ... spricht die BILD-Fraktion und pinkelt dem ART-Leser genussvoll in den virtuellen Aschenbecher ... Hübsche Zusammenfassung der Entwicklung der letzten zwei Jahre. Nun, mittlerweile gilt die Klick-Rate bei integrierten Werbebannern und es gibt mit Sicherheit mehr BILD- als ART-Leser. Macht also durchaus Sinn.

    Also KG, Anarchie ist das bestimmt nicht, eher Ära Kohl mit Saumagen und Aussitzen (oder Sautitties und Auskichern. Die Anarchisten sind schon lange gegangen und zündeln nur noch gelegentlich dem Mittelstandsbürgerkünstler am dekorierten Tischdeckchen. Manchmal vermiss ich das, früher gabs hier mehr zu lachen. Aber so ist das eben mit Richtungsänderung bei demokratischen Mehrheiten :o)

    Ist es nicht naiv zu glauben, das Internet wäre auf Knopfdruck das Heiland für individuelle (7000!) Ansprüche und Ansichten? Darum muss man sich SELBER kümmern und kann sich nicht in Foren bei unbekannten Leuten darüber auch noch beschweren, dass ich nicht finde, was ich suche. (Oder das irgendwelche Dumpfzombies für die Optik mehr Zeit haben, als ich selbst. Tja, Pech gehabt.) Wird das Internet da nicht zum Placebo? Für mich ehrlich gesagt ist das ziemlich Gaga. Ich kann mir maximal das ziehen, was ich brauche oder was mich interessiert, und das wars dann auch. Der Rest ist der größtmögliche Nenner einer aktiven Mehrheit, mit der ich eh nicht tauschen möchte, weil mir Verkabelung zu kontraproduktiv ist.

    Nice Weekend
    Signatur
  • Susimaus
    Susimaus
    Holla die Waldfee...
    Jetzt hab ich nen Kloß im Hals...

    LG
    Susimaus
  • tnagigtsnuK
    @ko
    du hast den nagel auf den kopf getroffen! hier gehts nicht um kunst, sondern um blabla.

    das mit den schlecht eingescannten bildern halte ich auch für ein problem und das die dann in wirklichkeit anders (schlechter) aussehen für ein noch viel größeres. da muss man aber einfach mal auf die ehre der künstler vertrauen, dass man ehrlich ist und nicht durch effekthascherei sich einen vorteil gegenüber den anderen verschafft.

    @baslerstab
    nichts wäre schlimmer als ein zusammenschluss von irgendwelchen akademikern. ob deren bilder gut sind, bezweifle ich. nur weil sie akademiker sind, müssen die doch nicht gut malen. wenn sich die hohen herren dann dazu müßigen, doch hier ein bild reinzustellen, könnte ja jeder selbst entscheiden, ob die bilder gut sind. da die akademiker in der minderheit sind, würde das auch kaum die wahl beeinflussen.
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • eirelagkrap

    Nice Weekend


    Das ist wohl die gute alte Schule hier, irgend einen zusammenhanglosen Wirrsinn abzusondern, alles was sich in der Gedankenblase so angesammelt hat, einfach mal laufen zu lassen, unter sich zu lassen?
    Immerhin ahnen wir nun, dass dir irgend etwas nicht passt und dass früher mehr zum Lachen war.
    Wo dein Problem liegt, werden wir wohl nie erfahren.

    Klaus
  • Stab aus Basel
    Stab aus Basel
    @ Kunstgigant:

    Dein letzter Kommentar bestand aus dem Eingangssatz:


    >ihr schweift ja völlig ab vom thema. ich wollte eigentlich mit diesem forumseintrag eine verbesserung der qualität hier bewirken!


    Ich habe lediglich versucht, einen themenbezogenen, lösungsorientierten Beitrag zu schreiben, der weder das Forum angreift, noch an Beleidigungen anknüpft, sondern rein rationale (und das bin ich nicht immer) Überlegungen in die Diskussion einfügte.
    Ob es sinnvoll ist, dass akademische Künstler hier ihre Bilder ausstellen, war auch nicht die Frage.
    Für alles gibt es einen Ausbildungsnachweis

    Der Handwerker hat einen Gesellenbrief
    Der Arzt eine Aprobation
    Der akademische Künstler kann ein Studium nachweisen.
    Da das Wort Künstler aber nicht geschützt ist, kann sich jeder Künstler nennen.
    Da Du aber von nachprüfbarer Qualität sprichst, musst Du eben auch in den sauren Apfel beissen und den akademischen, ausgebildeten Künstler als Fachperson anerkennen. Wer soll es sonst sein, nach Deiner Aussage?
    (Diese Aussage ist rein sachlicher Natur und spiegelt nicht meine eigene Meinung über Bilder von hoher Qualität wider, die selbstverständlich auch von Menschen gestaltet werden können, die niemals eine Kunstakademie von Innen gesehen haben)

    Aber wer Qualität will, der muss sich dann an ausgebildete Fachleute halten.
    In Basel gibts einen guten Spruch:
    Man kann nicht das Fünferli und das Weckli haben

    ;-)
    Signatur
  • cobolt
    cobolt
    "Wo dein Problem liegt, werden wir wohl nie erfahren"

    Ach Klausi, was Duuu so ahnst. Offenbar nicht, wie alt das Thema ist. Daran kann man nur sehen, dass de erst n paar Monate hier bist und Internet-Perspektiven immer fehler- und lückenhaft sind. Das zu vergessen, ist für mich der größere Wirrsinn. Aber wieso Problem? Ich mach mir keine Probleme mit fremden Leuten in ner virtuellen Welt. Früher hab ich hier mehr Zeit verbracht. Na und? Wird mir nicht den Schlaf rauben. A propos ... *gähn*
    Signatur
  • eirelagkrap

    ... Na und? ...


    Na und?
  • tnagigtsnuK
    @baslerstab
    und ich hab dir gesagt, warum das keinen sinn hätte. ob du nun akademiker bist oder nicht, hat nichts mit dem zu tun, was du produzierst. kunst ist nun mal nicht rational, jedem gefällt was anderes. da kann man sich nicht nach maßstäben richten, das muss jeder selbst für sich entscheiden. der eine erlernt sich selbst auszudrücken und das in ein medium umzuwandeln von allein, der andere muss dafür studieren. kunst ist ein medium, dich anderen mitzuteilen und ob dir das gefällt oder nicht, bleibt dir selbst frei zu entscheiden. ich weiß wie gesagt selbst für mich am besten was mir gefällt und außerdem kenn ich überhaupt keine akademiker und habe auch nie vor ein kunststudium zu besuchen.

    was ich mit qualität meine ist, dass hier viel zu viele fünf-minuten-bilder reingestellt werden. manch einer vollbringt es vielleicht etwas annähernd brauchbares in 5 minuten zu fabrizieren, der überwiegende teil in diesem forum gehört nicht dazu. ich will einfach nur, dass sich die leute mal ein bisschen anstrengen und die kunst nicht zu irgendeiner inhaltslosen freizeitaktivität degradieren.
  • eirelagkrap

    ich will einfach nur, dass sich die leute mal ein bisschen anstrengen und die kunst nicht zu irgendeiner inhaltslosen freizeitaktivität degradieren.


    Am besten ist die Kunst, wenn das Papier mit Schweißtropfen gesprenkelt ist.

    Klaus
  • tnagigtsnuK
    am besten ist die kunst, die mit blut gesprenkelt ist, weil du schon gar keinen schweißtropfen mehr in dir hast.
  • eirelagkrap
    🔗
  • eirelagkrap
    Es geht aber auch unblutig:

    🔗

    Klaus
  • Steffia
    Hallo.
    Hab jetzt tatsächlich alle 6 Seiten durchgelesen, fand die diskussion spannend und auch teilweise amüsant.

    @baslerstab
    und ich hab dir gesagt, warum das keinen sinn hätte. ob du nun akademiker bist oder nicht, hat nichts mit dem zu tun, was du produzierst. kunst ist nun mal nicht rational, jedem gefällt was anderes. da kann man sich nicht nach maßstäben richten.


    Dann kannst du aber auch die Kunstwerke von anderen nicht als "Kindergarten-Kunst" bezeichnen. Der, der es geschaffen hat, hatte sicherlich seine Gedanken dazu, und ihm gefällts.
    Dein Bedürfnis nach Qualität kann ich teilweise verstehen, jedoch hab ich was dagegen das du als "Kunstgigant" entscheidest was Kindergarten Kunst ist, und was nicht. Das ist deine Meinung als Individuum. Die Idee mit deinem Sternensystem ist im Grundsatz nicht schlecht, aber möchte ich wirklich nur noch Kunst aus Leistungsdruck erstellen? Nur um wieder einen stern zu bekommmen? Kunst ist Krearivität und es sollte aus Eigenmotivation entstehen, nicht aus dem Bedürfnis Sterne zu erhalten.

    "ich will einfach nur, dass sich die leute mal ein bisschen anstrengen und die kunst nicht zu irgendeiner inhaltslosen freizeitaktivität degradieren."
    Ich strenge mich auch nicht immer an. Manchmal hau ich mir auch einfach nur Farbe auf die Füße, und Tanze über ein Stück Leinen. Ob das nun Kunst ist oder nicht, darüber lässt sich (wie schon in den letzten 6 Seiten) streiten. Es ist aber Entspannung, und auch Freizeit, weil ich Hauptberuflich nun mal nicht Künstler bin, sondern Erzieher (Daher auch meine aversivität gegen das Wort "Kindergarten-Kunst" !!)
    Aber auch in der Freizeit kann man Kunst erschaffen, wenn man, wie du schon sagtest, etwas Anstrengung betreibt.
    Ich hab was gegen "Kunstbücher" die derzeit wie Unkraut aus dem Boden schießen. Die zur Folge haben, das eine Nation Bilder nach einer DVD Vorlage fabrizieren.

    So und das war meine Meinung, um die Diskussion, mal wieder unter einem anderen (ich glaub aber schon mal dagewesenen) Gesichtspunkt zu sehen.

    Danke fürs Zulesen.
  • Claudia Hinze
    Claudia Hinze
    🔗


    Hi @ll :)

    Hmm, da frage ich mich allerdings, wo dieser Meister das Blut gezapft hat ? Womöglich aus der eigenen verstopften Pumpe ? - Und es ist doch so, daß sich die größte Kreativität dort zeigt, wo den Künstlern bereits viele Steine in den Weg gelegt wurden.

    Kreativität als Ventil in der Lebenskunst.

    Daß dann jede Persönlichkeit seine "Päckchen" ganz individuell (in Wort, Bild und Klang) verarbeitet - ohne daß sie gleich den Anspruch hat, das allerbeste Werk von allen geschaffen zu haben, sollte doch normal sein ?

    Wir sind doch hier keine Wettkämpfer, sondern ganz unterschiedliche Menschen, die ihre ganz unterschiedlichen Welten in der Kunst "verarbeiten", um einem gewissen "Seelendruck" (wie soll ichs anders beschreiben?) ein Ventil zu verschaffen ?
    Signatur
  • eirelagkrap


    Hmm, da frage ich mich allerdings, wo dieser Meister das Blut gezapft hat ? Womöglich aus der eigenen verstopften Pumpe ?


    Hmm, der Meister verwendet zwar auch Ochsenblut,
    in diesem Fall allerdings vermute ich ehrlich gesagt eher, dass der Meister rote Farbe verwendet hat.

    Klaus
  • Claudia Hinze
    Claudia Hinze
    ;) Du weißt sicherlich, wie ich das gemeint habe.
    Signatur
  • tnagigtsnuK
    so und jetzt ein letzter verdammter eintrag

    @an alle (vielleicht ein paar ausgenommen)
    was ihr nun in eurer freizeit macht oder nicht, interessiert mich doch nen feuchten. ob ihr nun über leinentücher springt oder keine ahnung noch was für ein abgefahrenes zeugs macht, bleibt doch euch überlassen. das hat rein gar nichts mit diesem forum zu tun. überhaupt mit irgendeinem forum. da hindert euch keiner dran, solange ihr damit natürlich anderen nicht schadet.
    man muss das lesen und verstehen. bei manchen scheint das gesehene in das eine auge reinzugehen um gleich danach aus dem anderen auge wieder das weite zu suchen. da fehlt irgendwo die verbindung zwischen auge und gehirn.

    und @annabesk-art
    und nein es ging hier nicht darum, was kunst ist, sondern darum, das, was hier abgeht, mal ein bisschen zu erweitern und die spannung zu erhöhen, mal ein bisschen struktur reinzubringen, was das interesse der einzelnen nutzer ein wenig konstanter über einen längeren zeitraum hält, dass es auch für vereinzelte nutzer (wie mich) einen sinn macht, hier was reinzustellen.

    @parkgalerie
    einfach nur **auf dem boden roll und nicht mehr aufhören können zu lach**

    so und jetzt tschüss ihr vollignoranten!
  • BFnaitsabeS
    "es ging hier [...] darum [...], das, was hier abgeht, mal ein bisschen zu erweitern und die spannung zu erhöhen, mal ein bisschen struktur reinzubringen, was das interesse der einzelnen nutzer ein wenig konstanter über einen längeren zeitraum hält, dass es auch für vereinzelte nutzer (wie mich) einen sinn macht, hier was reinzustellen. " Genau. Dem stimme ich zu!
  • sabrina
    sabrina
    lieber kunstgigant
    was hälst du davon, wenn du dir dein eigenes kunstforum erstellst, wo nur du deine "meisterwerke" reinstellst. das wäre doch richtig geil... ach ich habs gerad gesehen...haste ja schon..dann bleib doch da...
    Signatur
  • Claudia Hinze
    Claudia Hinze
    bei manchen scheint das gesehene in das eine auge reinzugehen um gleich danach aus dem anderen auge wieder das weite zu suchen. da fehlt irgendwo die verbindung zwischen auge und gehirn.

    Dir ist klar, daß Du damit Deine eigenen Kritiker angreifst ?

    und nein es ging hier nicht darum, was kunst ist, sondern darum, das, was hier abgeht, mal ein bisschen zu erweitern und die spannung zu erhöhen, mal ein bisschen struktur reinzubringen, was das interesse der einzelnen nutzer ein wenig konstanter über einen längeren zeitraum hält,...

    Was willst du ? Deine Werke teuer verkaufen ? Meinst du, daß es hier das richtige Forum für dich ist ??

    dass es auch für vereinzelte nutzer (wie mich) einen sinn macht, hier was reinzustellen.
    so und jetzt tschüss ihr vollignoranten!

    Du machst dich lächerlich. :)
    Signatur
  • Seite 6 von 7 [ 140 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen