KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • wie lerne ich am besten mit acryl und öl farben zu malen?!

  • sascha wie lerne ich am besten mit acryl und öl farben zu malen ??!!!
    Ein wunderschönen guten Abend
    Erst einmal möchte ich mich anstandsgemäß vorstellen
    Ich bin der Sascha (Donni) aus Berlin und airbrushe seit einigen Jahren, tätowiere und stelle meine Zeichnungen auch selber her.
    Nun verspüre ich den Wunsch mich auf Acryl und Öl umzustellen, habe es auch aus Neugierde und ohne Vorkenntnisse mal versucht und muss sagen, es ist so was von schwer.
    Da es mir aber sehr wichtig erscheint dies zu lernen habe ich nun die Frage, ob mir jemand Tipps geben kann wo und mit welchen Mitteln (Lehrbücher) ich mich auf ein neuen Versuch gut vorbereiten kann.
    Um etwas genauer zu werden, was mir im Sinn schwebt, möchte ich noch hinzufügen, dass ich ein Familienportrait malen möchte, da ich der Meinung bin das mit Öl oder Acryl das Bild wesentlich schöner und edler aussehen würde.
    Ich habe mir die Website schon etwas angesehen und habe ein Bild in der Bildergalerie gefunden, was genau so gearbeitet wurde wie ich es gerne machen möchte.
    Damit es Euch etwas leichter fällt mir Tipps zu geben möchte ich nun den Namen der Künstlerin und des Bildes bekannt geben. (ein riesen Lob von mir für dieses Bild)
    Fr. Ursula Roth bild: Sambian Boy
    Ich würde mich für jede Hilfe freuen und bedanke mich auch gleich mal im Voraus

    Vielen dank
    Euer Donni
  • z-m
    Hallo donni,

    Patentrezept gibt es wohl keines, ausser: Üben.
    Die Praxis bringt es, aber natürlich sind Lehrbücher hilfreich. Für Dein Vorhaben musst Du Dir erst einmal darüber klar werden, welches Material (Öl, Acryl oder Pastell, womit die von Dir angeführte Arbeit erstellt wurde) Du einsetzen möchtest und dafür wäre es nicht schlecht, erst einmal ein Buch über die Maltechnik zu lesen. Die beiden Standardwerke in diese Richtung sind Doerner und Wehlte - dort steht zum Material praktisch alles, sind allerdings nicht billig.
    Und das zweite wäre, weil Du ein Familienportrait malen willst, Dich über die menschliche Anatomie schlau zu machen - dazu findest Du im Internet genug Information.
    Und danach ist wieder das Üben das wichtigste. ;-)

    Wenn ich Dich richtig verstanden habe, würde das Familienportrait Deine zweite gemalte Arbeit... Ein überwältigendes Ergebnis darfst Du, ausser Du bist ein grosses Talent, noch nicht erwarten, weil es die figurative Malerei schon in sich hat.

    Gruss

    m-z
  • Susimaus
    Susimaus
    Hallo Donni,

    holla die Waldfee...
    direkt mit Öl, Acryl ein Portrait zu fertigen ist schon eine riesen Herausforderung, zumal du wohl noch keine Vorkenntnisse hast. Kannst du versuchen!?
    Aber mit Pastellkreiden kannst du auch wunderschöne Portraits malen, probier doch erst mal das aus. Sie haben eine ganz tolle Textur, du kannst auf farbigen Papier arbeiten und zarte Verläufe (Übergänge) mit den Fingern malen ( Verwischtechnik). Du wirst begeistert sein.
    Geht übrigens auch mit Ölfarben, kannst du bei meinen Ölbildern sehen, da hab ich auch viel mit den Fingern gemalt.
    Acrylfarben sind nicht so lange offen und erforden ein zügiges arbeiten, ist vielleicht nicht so was für dich.Musst du dir überlegen

    LG
    Susimaus
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • lido
    ja, wenn dir der Sambian Boy gefällt solltest du mit pastell arbeiten;) und pastell kommt dann beim ersten versuch sicherlich auch besser als öl oder acryl..so Sambian Boy-mässig mit pastell ist nicht schwierig..machs gut
  • Margit Gieszer
    Margit Gieszer
    Nun ja, ich hoffe du wirst von deinen Versuchen nicht allzusehr enttäuscht sein. Ich kann mich den anderen nur anschließen, mit Pastell wäre es am einfachsten da du dich nicht auch noch mit Technik herumschlagen musst. Als zweite Wahl würde ich Acryl empfehlen, das ist noch relativ geduldig. Bei Öl kann ich dir nur empfehlen, ganz klein mal anzufangen und langsam dein Wissen zu steigern. Es ist wirklich kompliziert es richtig anzuwenden, dass die Farben nicht vergrauen oder vergilben oder brechen. Da ist die Technik nicht so einfach wenn man auch ein gutes Ergebnis erzielen will.
    Ich denke du wirst mit der Darstellung selber genug zu tun haben.
    WEnn du aber talentiert bist dann wirst du sehr schnell lernen und kannst deine Ideen sicher bald umsetzen.
    LG Margit
    Signatur
  • dnikrelleklebeiwZ
    umgotteswillen..
    mit büchern kann man nicht MALEN lernen
    wie wärs mit anfangen?
    das ist das einzige wie man lernt mit öl zurecht zu kommen..
    studien können auch helfen
  • Rene
    Rene
    ...Damit es Euch etwas leichter fällt mir Tipps zu geben möchte ich nun den Namen der Künstlerin und des Bildes bekannt geben. (ein riesen Lob von mir für dieses Bild)
    Fr. Ursula Roth bild: Sambian Boy
    ...


    hi donny..
    find auch du solltest das langsam im kleinen probieren..aber wo du das bild von ursula ansprichst, dann mach es doch in Pastellkreide, wenn es genau so rüberkommen soll.. ist doch am naheliegendsten :o)

    obwohl ich ich mich selbst gern vorher in bücher einlese bzw. mit dem thema beschäftige, aber vor allem aus neugier...apropos buch.. hab z.b. in wendon blakes' große ölmalschule sehr beeindruckende portraits gesehen..
    pastelle würd ich dir wiegesagt auch empfehlen..das wird bei mir auch der nächste schritt in richtung malerei sein :o) drück dir die daumen
    lg rene
  • Karin Vollert
    Karin Vollert
    Hallo Donny
    Wenn Du in Airbrush geübt bist, dann könnte ich mir für Dich Schichtenmalen (Lasurtechnik) in Acryl vorstellen. Wenn Dich das interessiert, dann melde Dich.
    Gruß Karin
    Signatur
  • Katharina Werning
    Katharina Werning
    Hallo donni!

    Ich habe selbst vor kurzem angefangen mit Öl zu malen, allerdings in einem Kurs. Ich muss sagen, wir haben ganz klein angefangen, um zu sehen, wie sich die Farben verhalten, welche Techniken man anwenden kann, damit "Gegenstände" oder Landschaften die gewünschte Wirkung erhalten. Ich muss sagen, das es mir sehr viel Spass macht. Meiner Meinung nach, gibt es zwei ganz wichtige Dinge, die unverzichtbar sind: 1. Die Grundlagen über die Techniken 2. Das Bild was man malen will, fest im Kopf zu haben (obwohl manche ja auch "Zufallmalerei" anwenden). Wenn du das hast, dann kann man eigentlich nur noch üben. Denn als Profi wurde noch niemand geboren :o)
    Acryl finde ich natürlich als Anfängerin unkomplizierter, vielleicht magst du es ja auch :o) Viel Erfolg!
  • Karin Vollert
    Karin Vollert
    Ich möchte noch etwas anfügen.
    Man kann beim Schichtenmalen Airbrush mit Pinseltechnik kombinieren. Es wird dann vielleicht nicht ganz so malerisch, aber es geht schneller und die Übergänge sind feiner. Ich habe das versucht, bin aber nicht weit gekommen, weil mir die Airbrushpistole ständig eingetrocknet ist.
    Als Airbrusher zum Einstieg ins Acrylmalen finde ich das optimal.
    Gruß Karin
    Signatur
  • Seite 1 von 1 [ 10 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen