KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • Träumen

  • virgin
    virgin Träumen
    Träumen


    Nenn es stilvoll oder feige
    wenn ich schweige und es meide
    klar zu sein
    in Gesprächen und Momenten
    die mein Wesen strapazieren
    wenn ich vorziehe zu spazieren
    mit meinen Gedanken
    den gesunden und den kranken
    fern in weite, fremde Welten
    wenn ich verrücke Bilder und Gestalten
    wenn ich Brücken bau aus Balken
    lass mich träumen lass mich fliegen
    manchmal muss ich mich einfach entziehen
    den Schmerzen hier auf dieser Welt
    den Sorgen die ich nicht bestellt
    und träumen unbegrenzt von Schranken
    und fern von Leuten die sich zanken
    diese Momente lassen mich tanken
    bedingungslos und grenzenlos
    überall
    in meinem Kopf
    und diesem Zustand möcht ich danken
    für sein Weite
    sein Tiefe
    für seine Erholung die ich geniesse
    für die Freiheit die ich schmecke
    egal, wo immer ich auch wirklich stecke


    copy by virgin
  • Rene
    Rene
    ein schönes gedicht.. darf ich fragen, warum du es postest? sollen wir es analysieren? oder selbst gedichte schreiben? (zu letzterem könnt ich leider nichts beitragen)

    aber hab letzte nacht was schönes geträumt ;o)))


    lg rene
  • virgin
    virgin
    Danke, freut mich, wenn es Dir gefällt..
    warum ich es poste? Dachte, es gehört zu
    Wortkunst, nicht? Nee, analysieren brauchst
    Du es nicht..mir reicht es, wenn es Dir gefällt..


    lg Diana
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • Seite 1 von 1 [ 3 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen